Home RSS Go RED Go BLACK

Archiv - Event-Tipps

Volksbildungshaus Oberlisse: Musicalmania - der Wettstreit des Musicals

16. November 2007
19:30bis22:00

MUSICALMANIA
der Wettstreit der Musicals

mit Werner Auer, Brigitte Treipl, Antje Kohler, Armin Rostami und Eva Klug & den Musicalmania Dancers

Entscheiden Sie mit, welches Musical zum „Musical des Abends“ gekürt wird. Mit GREASE, ELISABETH, JESUS CHRIST SUPERSTAR, CATS, JEKYLL & HYDE und TANZ DER VAMPIRE treten sechs der bekanntesten Musicals live gegeneinander an und kämpfen um die Gunst des Publikums. Die Zuschauer haben die Möglichkeit LIVE darüber zu entscheiden, wer zum Sieger gekürt wird!

Volksbildungshaus Oberlisse
2201 Gerasdorf bei Wien

Info & Tickets
Stadtgemeinde Gerasdorf
Telefon 02246/2272
Faxnummer 02246/2272-33 DW
E-Mail rathaus@gerasdorf-wien.gv.at

Gloria Theater: Little Shop of Horrors (Premiere)

16. November 2007
20:00bis22:30

LITTLE SHOP OF HORRORS - DER KLEINE HORRORLADEN

ab 16.11.2007 bis 27.12.2007

Regie: Gerhard Ernst
Musikalische Leitung: Mario Pecoraro
Choreographie: Cedric Lee Bradley

mit den Rounder Girls (Tini Kainrath, Kim Cooper und Lynne Kieran), Caroline Vasicek / Sandra Högl, Eddie Cole, Gernot Kranner / Leopold Paul Dallinger, Rochus Millauer, Gerald Pichowetz / Gerhard Ernst, Mat Schuh, u.a.

Keyboard: Bernhard Eder
Bass: Juan Garcia
Gitarre: Christoph Helm
Drums: Silvio Berger
Klavier: Mario Pecoraro

Inhalt:
Der unscheinbare Seymour arbeitet als Aushilfe in Mushnick’s heruntergekommenem Blumenladen. Er hat eine neue Blumenart aus einer Kreuzung zwischen einer Butterblume und einer Venus Fliegenfalle gezüchtet. Doch diese fleischfressende Pflanze begnügt sich nicht mit Fliegen, hier müssen ganze Menschen verfüttert werden. Eigentlich ist Mushnick absolut dagegen, die Pflanze bringt als Attraktion jedoch sehr viele neue Kunden, so dass der angeschlagene Blumenhändler die Pflanze behält, was ihn und Seymour in Teufels Küche bringt, denn sie ist oft hungrig und …

“Illuminierung” des Weihnachtsbaumes am Wiener Christkindlmarkt beim Rathaus

17. November 2007
17:30bis18:30

Gemeinsam mit der Eröffnung des Christkindlmarktes findet am Samstag, 17. November 17.30 Uhr die feierliche Illuminierung des Weihnachtsbaumes durch die Salzburger Landeshauptfrau Mag. Gabi Burgstaller und den Wiener Landeshauptmann Dr. Michael Häupl statt. Für den musikalischen Rahmen der Feier sorgen die Trachtenmusikkapelle Neukirchen-Bramberg und die Gardemusik Wien. (Rathauskorrespondenz)

Cenario: Lukas Perman & Marjan Shaki - “schnurlos”

17. November 2007
19:00bis20:30

schnurlos - Lukas Perman & Marjan Shaki
Zwei Benefizkonzerte zugunsten der Aktion “Menschen für Menschen” geben Lukas Perman & Marjan Shaki am 17. und 18. November 2007 im Wiener Szenelokal Cenario.

Ins Leben gerufen wurde “Menschen für Menschen” von dem Schauspieler Karlheinz Böhm. Er wettete 1981 in der ZDF-Sendung “Wetten, dass ..?”, dass “nicht jeder dritte Zuschauer eine Mark, einen Franken oder sieben Schilling für Menschen in der Sahelzone spendet”. Mit 1,2 Mio. DM flog er nach dieser Sendung im Oktober 1981 erstmals nach Äthiopien und gründete am 13. November 1981 in Deutschland die Hilfsorganisation “Menschen für Menschen”.

Wer zu den Konzerten kommen möchte, kann seine Ticketreservierung an mail@marjan-shaki.de unter Angabe des Vor und Zunamens sowie der0 Anzahl der gewünschten Tickets richten. Mitglieder des Lukas Perman-Fanclubs melden sich am besten direkt unter lukasfanclub@gmx.net an.

Lukas Perman & Marjan Shaki - “schnurlos”
Sa 17.11.207 um 19 Uhr
So 18.11.2007 um 19:30 Uhr
im CENARIO (Tiefer Graben 22 1010 Wien)
Eintrittspreis: € 15

Cenario: Lukas Perman & Marjan Shaki - “schnurlos”

18. November 2007
19:30bis21:00

schnurlos - Lukas Perman & Marjan Shaki
Zwei Benefizkonzerte zugunsten der Aktion “Menschen für Menschen” geben Lukas Perman & Marjan Shaki am 17. und 18. November 2007 im Wiener Szenelokal Cenario.

Ins Leben gerufen wurde “Menschen für Menschen” von dem Schauspieler Karlheinz Böhm. Er wettete 1981 in der ZDF-Sendung “Wetten, dass ..?”, dass “nicht jeder dritte Zuschauer eine Mark, einen Franken oder sieben Schilling für Menschen in der Sahelzone spendet”. Mit 1,2 Mio. DM flog er nach dieser Sendung im Oktober 1981 erstmals nach Äthiopien und gründete am 13. November 1981 in Deutschland die Hilfsorganisation “Menschen für Menschen”.

Wer zu den Konzerten kommen möchte, kann seine Ticketreservierung an mail@marjan-shaki.de unter Angabe des Vor und Zunamens sowie der0 Anzahl der gewünschten Tickets richten. Mitglieder des Lukas Perman-Fanclubs melden sich am besten direkt unter lukasfanclub@gmx.net an.

Lukas Perman & Marjan Shaki - “schnurlos”
Sa 17.11.207 um 19 Uhr
So 18.11.2007 um 19:30 Uhr
im CENARIO (Tiefer Graben 22 1010 Wien)
Eintrittspreis: € 15

Deutsches Theater München: Al Jarreau

19. November 2007
20:00bis22:30

Konzert/Jazz: Al Jarreau & Ndr Bigband Tour in Deutschland. “George Gershwin” Live-Tournee November-Dezember 2007

19.11.2007 20:00 München / Deutsches Theater
20.11.2007 20:00 Weimar / CCN Weimarhalle
30.11.2007 20:00 Dortmund / Konzerthaus Dortmund
03.12.2007 20:00 Berlin / Philharmonie Berlin
04.12.2007 20:00 Hamburg / Laeiszhalle Hamburg

“Ich frage mich, warum wir das nicht schon längst zusammen gemacht haben. Hier geschieht etwas wirklich Neues!” Zur Feier des 100. Geburtstags von George Gershwin 1998 präsentierte die NDR Bigband ein besonderes Programm: die Höhepunkte aus Porgy and Bess, in neuen Arrangements und ausdrucksstark verkörpert vom Gaststar Al Jarreau. Sein Kommentar damals: “Bisher habe ich diese Songs nur unter der Dusche gesungen. All diese Arrangements haben wunderbar viele Facetten. Und die Bigband ist einfach umwerfend.” Nach dem überwältigenden Erfolg des Jubiläumskonzertes in der Hamburger Speicherstadt ist dies einzigartige Projekt der NDR Bigband & Al Jarreau jetzt zum ersten Mal in Europa auf Tournee zu erleben.

Manche Bücher können das Gesicht der Welt verändern. Als George Gershwin 1926 der Roman Porgy von DuBose Heyward in die Hände fiel, war er fasziniert. Noch am gleichen Abend schrieb er dem Autor einen Brief - mit Plänen zu einer Oper. Die Premiere von Porgy and Bess in New York neun Jahre später geriet zum Skandal: alle Rollen waren mit schwarzen Sängerinnen und Sängern besetzt.

“Summertime”, “I Got Plenty o’ Nuttin’” und “It Ain’t Necessarily So” gingen als Erkennungsmelodien gegen die Diskriminierung in das ungeschriebene “Great American Songbook” ein. Ella Fitzgerald und Louis Armstrong waren 1957 die Stars der ersten vollständigen Jazzadaption der 700 Seiten starken Opern-Partitur, es folgten bemerkenswerte Porgy and Bess-Interpretationen u.a. von Miles Davis und Gil Evans, dem Modern Jazz Quartet, Oscar Peterson und Joe Pass, Joe Henderson und nicht zuletzt der NDR Bigband.

Zur Feier des 100. Geburtstags von George Gershwin 1998 präsentierte die NDR Bigband ein besonderes Programm: die Höhepunkte aus Porgy and Bess, in neuen Arrangements und ausdrucksstark verkörpert vom Gaststar Al Jarreau. Für den stilbildenden Sänger, der den Scatgesang in der Tradition von Jon Hendricks auch in die Hitparaden trug, war dies die erste Auseinandersetzung mit Gershwins Meisterwerk. “Bisher habe ich diese Songs nur unter der Dusche gesungen. All diese Arrangements haben wunderbar viele Facetten. Und die Bigband ist einfach umwerfend. Ich frage mich, warum wir das nicht schon längst zusammen gemacht haben. Hier geschieht etwas wirklich Neues.”

Die Arrangements stammen aus der Feder des britischen Pianisten Steve Gray, der Porgy and Bess von Grund auf re-komponierte. “Gershwin’s Musik ist zeitlos” stellt Al Jarreau fest. “Er war ein Jazz-Fan - aber seine grosse Stärke war es, europäische Klassik mit der Seele schwarzer Musik zu mischen und er hat es geschafft, dass beide harmonieren.”

Die NDR Bigband - dieses Ensemble von 18 der profiliertesten Jazzsolisten Europas - und Al Jarreau - der als einziger Sänger jeweils Grammys in den drei Kategorien Jazz, Pop und Rhythm & Blues vorweisen kann - folgen Gershwin nach und transponieren Porgy and Bess überzeugend in unsere Gegenwart. Ihre Al Jarreau & Ndr Bigband Tickets erhalten Sie natürlich gleich hier.

Cenario: A N A T E V K A - the fiddler on the roof

19. November 2007
20:00bis22:00

Cenario ab 20 Uhr

… mit Constanze Scheib und Manfred Loydolt. Am Klavier Werner Mixan

theater-center-forum: Swinging Couple (Premiere)

20. November 2007
20:00bis22:00

theater-center-forum: Swinging Couple - Susanne Marik, Bela Fischer & Friends

20.11.2007 (Premiere)
21.11.2007
22.11.2007
23.11.2007
24.11.2007

Pressetext:
Genießen Sie einen unterhaltsamen Ausflug in die Welt des Chansons und des Musicals rund um das Thema Liebe mit vielen unvergesslichen Melodien von Zarah Leander, Marlene Dietrich, Robert Stolz, Ralph Benatzky, u. v. a. Charmant, witzig und elegant interpretiert Musicaldarstellerin Susanne Marik in ihren Liedern und Geschichten heitere Episoden, aufreg-ende Momente und kleinen Tragödien des Alltags.
Mit Liedern wie „Ich bin von Kopf bis Fuß auf Liebe eingestellt“, „Auch Du wirst mich einmal betrügen“, „Ich weiß es wird einmal ein Wunder geschehen“, u.v.a. wird das Publikum, begleitet am Klavier von Bela Fischer (Volksoper Wien) und Friends musikal-isch verwöhnt.

Susanne Marik
Susanne Marik stand bereits mit sechs Jahren in den Reihen des Kinderballetts und Kinderchors der Wiener Volksoper auf der Bühne; zwölfjährig verkörperte sie an der Wiener Kammeroper Flora in Brittens „The Turn of the Screw“.
Gesang, Tanz und Schauspiel studierte sie am Wiener Konservatorium; ihre Ausbildung schloss sie 1989 mit Diplom ab. Seit 1990 ist die freischaffende Sängerin im In- und Ausland unterwegs.

Während ihres Engagements am Opernhaus Graz trat sie in den Musicals „Chicago“, „Cabaret“, „Anatevka“ und „Alexis Sorbas“ auf; neben zahlreichen Tourneen gastierte sie u.a. an den Staatstheatern Karlsruhe und Saarbrücken, am Musicaltheater Zürich, der Alten Oper Frankfurt, in Düsseldorf, Bern und Augsburg, am Deutschen Theater in München sowie jüngstens als Anna in einer Wiener Produktion des Musicals „The King and I“.

Seit 2001 erarbeitet Susanne Marik mit dem Komponisten Bela Fischer sehr erfolgreiche Solo-Programme; ihren Chansonabend „Heiteres und so Weiteres zum Thema Liebe“ präsentierte sie beim Kultursommer in Thüringen und im August 2006 im Marmorschlößl der Kaiservilla in Bad Ischl. Neuerdings trifft man die vielseitige Künstlerin auch als charmante Moderatorin auf Einführungen, Firmenveranstaltungen und Shows.

ORF: Herbstzeit - Lukas Perman privat

22. November 2007
17:40bis18:30

ORF: Herbstzeit - 22. November 2007, um 17.40 Uhr in ORF 2

Musicalstar Lukas Perman zeigt in “Herbstzeit” sein Lieblingsgrätzel in Wien.

Kulturkontakt Austria: Audience Development und Kulturentwicklung (Podiumsdiskussion)

22. November 2007
18:00bis21:00

Kulturkontakt Austria: Audience Development und Kulturentwicklung (Podiumsdiskussion)
Neue Publikumsgruppen und Koopertionen zwischen Kultur- und Sozialbereich
Donnerstag, 22. November 2007, 18:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Museumsquartier, Haupteingang, Barocke Suiten
Museumsplatz 1, 1070 Wien

Öffentliche Kunst- und Kulturinstitutionen werden trotz steigender BesucherInnenzahlen nach wie vor nur von einem Teil der Bevölkerung genutzt. Wie gelingt es, Barrieren abzubauen und Menschen zu ermutigen, aktiv an Kunst und Kultur teil zu haben?
Und wie können Gesellschaftsgruppen, die im Zuge des demographischen Wandels zunehmen (v. a. SeniorInnen, MigrantInnen), als potenzielles Kulturpublikum von morgen angesprochen werden?

18.00 bis 19.00 Uhr
PRÄSENTATIONEN | VERNETZUNG
“Kultur auf Rädern” - Kulturvermittlung mit SeniorInnen
BUFFET, TALKS & DRINKS

19.00 bis 21.00 Uhr
PODIUMSDISKUSSION

IMPULSREFERAT
Klaus Siebenhaar: Freie Universität Berlin, Direktor des Instituts
für Kultur- und Medienmanagement

DISKUSSION
Matthias Dusini: Kulturjournalist
Ulrike Gießner-Bogner: KulturKontakt Austria, Leiterin des Bereichs Kulturvermittlung
Susanna Pettersson: Finnish National Gallery, Leiterin Art Museum Development Department
Monika Wagner: “Hunger auf Kunst und Kultur”, Geschäftsführerin
Anne Wiederhold: brunnen.passage, Leiterin

MODERATION
Gabriele Stöger: Kulturvermittlerin

Ein Teil der Diskussion erfolgt auf Englisch mit deutscher Übersetzung.
ORT MuseumsQuartier | Haupteingang | 1.Stock | Barocke Suiten
Museumsplatz 1, 1070 Wien
ANMELDUNG UND INFORMATION
KulturKontakt Austria
Universitätsstraße 5 1010 Wien/Vienna
t +43 1 523 87 65-22
barbara.neundlinger@kulturkontakt.or.at
www.kulturkontakt.or.at

« zurueck · vor »