Home RSS Go RED Go BLACK

Archiv - Event-Tipps

Cenario: Kai Peterson feat. Michael Fischer

7. Januar 2008
21:00bis22:00

Cenario Wien, 7. Januar 2008, 21.00 Uhr
Kai Peterson featuring Michael Fischer
Eintritt: Freie Spende

Scala Wien: Einer flog über das Kuckucksnest (Premiere)

10. Januar 2008
20:00bis22:00

Dale Wasserman
(nach einem Roman von Ken Casey)
Einer flog über das Kuckucksnest
Premiere: Donnerstag, 10. Jänner 2008, Scala Wien

Inszenierung: Peter M. Preissler
Bühne: Bruno Max
Kostüme: Alexandra Fitzinger

Schwester Ratched hat ihre psychiatrische Station gut im behutsam-festen Griff:
Patienten und Personal funktionieren brav und angepasst in der großen Klinik-maschine. Bis McMurphy eingeliefert wird, ein großmäuliger Simulant, kleinkrimineller Streitsucher und Spieler, der die Anstalt dem Gefängnis vorgezogen hat. Seine unkonventionelle Art, mit der er die Institutionen in Frage stellt, bringt Bewegung in die lethargischen Patienten und lässt sie niedergespritzte und wegmedikamentierte Lebensenergie wiederfinden. Unter der Oberfläche des aus den Fugen geratenden Stationsbetriebs entsteht eine gefährliche Front zwischen dem Rebellen und der Vertreterin der Anstaltsordnung. Kann McMurphy das System aushebeln oder wird auch er am Ende kleingekriegt?

Der Broadwayhit wurde von Milos Forman mit Jack Nickolson verfilmt.

Es spielen: Zeynep Buyrac, Leandros Caras, Thomas Groß, Harald Jokesch,
Reinhold Kammerer, Matthias Kofler, Hermann J. Kogler, Sibylle Kos, Michael Reiter,
Christina Saginth, Ronald Seboth, Leopold Selinger und Helmut Schuster

weitere Termine: 11.,12.01., 15.-19.01, 22.-26.01, 29.-31.01., 01. u. 02.02.2008

Volksoper Wien: Anatevka (Wiederaufnahme)

13. Januar 2008
18:00bis20:45

Nach über zweijähriger Pause steht das Jerry Brock-Musical “Anatevka” wieder auf dem Spielplan der Wiener Volksoper.

Leading Team:
Buch: Joseph Stein
Gesangstexte: Sheldon Harnick
Deutsch von Rolf Merz und Gerhardt Hagen
Regie: Matthias Davids
Bühnenbild: Mathias Fischer-Dieskau
Kostüme: Judith Peter
Choreographie: Melissa King
Dramaturgie: Birgit Meyer
Dirigent: Joseph Olefirowicz

Die Besetzung:
Golde: Sigrid Martikke
Zeitel: Ulrike Pichler-Steffen
Hodel: Johanna Arrouas
Chava: Dagmar Bernhard
Jente: Guggi Löwinger
Schandel: Susanne Litschauer
Oma Zeitel: Susanne Litschauer
Frumah Sarah: Sulie Girardi
Tevje: Adi Hirschal
Mottel Kamzoil: Robert Maszl
Perchik, Student: Nicolaus Hagg
Lazar Wolf: Gerhard Ernst
Fedja: Martin Bermoser
Motschach: Alfred Werner
Der Rabbi: Gernot Kranner
Mendel: Joseph Prammer
Awram: David Busch
Nachum: Daniel Strasser
Der Wachtmeister: Klaus Ofczarek
Sacha: Adrian Cave
Der Fiedler auf dem Dach: Gregory Rogers

Wiederaufnahme: 13. Januar 2008, Beginn: 18.00 Uhr
Weitere Vorstellungen: 18. Januar, 8., 9., 24., 28. Februar 2008 und 3., 7., 10. März 2008
Spieldauer: 2 Stunden 45 Minuten, Pausen: 1

Cenario: Michael Fischer & Friends (Session)

14. Januar 2008
20:00bis21:00

Cenario Wien, 14. Januar 2008, 20.00 Uhr

Michael Fischer (p)
Martin Heinzle (b)
Gerfried Krainer (dr)

… laden alle SängerInnen, MusikerInnen und SteptänzerInnen dieser Stadt zum gemeinsamen Jammen ein.

Freie Spende

Stadthalle Wien, Halle F: Fame

18. Januar 2008
20:00bis22:30

Stadthalle Wien: Fame

Metropol: Musical Mamis (Benefizabend)

21. Januar 2008
19:30bis22:00

Am 21. Januar 2008 steht im Wiener Metropol zum insgesamt dritten Mal die Benefiz-Show “Musical Mamis” auf dem Programm. Mit den erzielten Einnahmen wird Babydoll unterstützt, ein Projekt am Krankenhaus Göttlicher Heiland, das Teenager, die Mütter und Väter werden, unterstützt und ihnen hilft, ihre Kinder mit Liebe und Verständnis auf die Welt zu bringen!

Auf der Bühne stehen jene Frauen, die es schaffen, Kind und Karriere unter einen Hut zu bringen. Es wird getanzt, gesungen und geschauspielert - alles für einen guten Zweck. 2008 mit dabei sind: Petra Kreuzer, Luzia Nistler, Andrea Malek, Romy Matin, Susanne Kirchner, Kathleen Bauer, Ann Mandrella, Susanne Ten Harmsen, Eva-Maria Scholz, Lisa Gray und Conny Zenz. Durch den Abend führt André Bauer.

Tickets gibt es ab sofort im Wiener Metropol (Loge: 32 Euro, Kat. 1: 25 Euro)

International Theatre Vienna: “The Importance of Being Earnest” (Premiere)

22. Januar 2008
19:30bis21:30

International Theatre Vienna: The Importance of Being Earnest
by Oscar Wilde

January 22 through April 12
Tuesdays through Saturdays at 7.30 p. m.

The Story:
A trivial comedy for serious people
Take a walk on the Wilde side as we present a comical masterpiece revolving around the most ingenious case of “manufactured” mistaken identity ever written. This much-loved classic traces the deceptions of Algernon and Jack in their pursuit of love and the determination of Gwendolen and Cecily in their desire to marry “Ernest”. Is The Importance of Being Earnest simply the wittiest play in the English language? You be the judge!

Cast:
Marilyn Close, Eric Lomas, Ben Maddox, Roxanne Carless, Amanda Wilkins, Jack Babb, Laura Mitchell, and Greg Nelsen.

Adapted and Directed by Jack Babb

Ateliertheater: Wolken am Himmel (Premiere)

22. Januar 2008
19:30bis21:30

Wolken am Himmel von Harry Anspach
Ateliertheater Wien, 22. Jänner bis 8. Februar 2008, 19.30 Uhr

Ganz junge Ehefrau, älterer Ehemann, dessen geschiedene Frau, deren Sohn, ein alter Freund
der Familie der nur Peinlichkeiten verbreitet und das heillose „Liebesdurcheinander“
nicht durchschaut und von der überraschenden Lösung überwältigt ist.
Eine turbulente Komödie.

Regie: Andreas Roder
Es spielen: Eva Bruckner, Gunda Reumann-Zöchling, Veronica Zahorik, Teddy Repototschnig, Ernst Christian Mathon und Max Mayerhofer
Ausstattung: Manfred Tscherne, Regieassistenz: Karmen Dzeko, Ton: Roland Tscherne

Theater Akzent: Der Mikado (Premiere)

23. Januar 2008
19:30bis22:30

DER MIKADO
Operette von Gilbert & Sullivan

Premiere: 23.1.2008, 19.30 Uhr,
weitere Vorstellungen: 24.1. und 25.1.2008 jeweils 19.30 Uhr
Tickets um 9 Euro bzw. 6 Euro

Mit: Christa Schwertsik, Kurt Schwertsik, Julia Stemberger und Katharina Stemberger

Pressetext:
Das Stemberger-Schwertsiksche Familientheater lieferte erneut den Beweis, dass Unterhaltung keinesfalls ein Grund für den Untergang des Abendlandes sein muss. Ganz im Gegenteil.
Christa und Kurt Schwertsik nahmen sich der burlesken Operette “Der Mikado oder ein Tag in Titipu” des englischen Erfolgsduos Gilbert & Sullivan an und verlegten das im Zeremoniell erstarrte Japan einmal nicht ins viktorianische England. Ihre freche Übersetzung zielt nach Österreich. Welches andere Land sonst kultiviert seine höfischen Zeremonien noch mit so viel Grandezza und pflegt die Kultur der Tratsch-Diplomatie so ausgiebig? Die Operette “Der Mikado” ist an sich schon eine höchst unterhaltsame Angelegenheit. Wenn aber nun die Chansonniere Christa Schwertsik mit ihren Töchtern,den bekannten Schauspielerinnen Julia und Katharina Stemberger in Windeseile in die verschiedenen Rollen schlüpft und ihr Mann, der renommierte Komponist Kurt Schwertsik, als stoischer Chinese das Orchester am Harmonium gibt, dann bekommt diese Operette eine zusätzlich amüsante und kabarettistische Note. Stemberger-Schwertsik - dieses Markenzeichen garantiert Unterhaltung auf höchstem Niveau.

Konservatorium Wien: Anything Goes (Premiere)

24. Januar 2008
19:30bis22:00

Anything Goes
25.1.2008 | Konservatorium Wien Privatuniversität, Leonie-Rysanek-Saal

Eine Produktion mit dem 2. und 3. Jahrgang der Abteilung Musikalisches Unterhaltungstheater

vor »