Home RSS Go RED Go BLACK

Archiv - April 18, 2009

“I will always love you”: Dolly Parton & Stephanie J. Block

Country-Legende Dolly Parton hat mit Musical-Star Stephanie J. Block (”The Boy from Oz”, “Oliver”, “Wicked”, “The Pirate Queen”, “Bye Bye Birdie”, …) den Evergreen “I will always love you” (komponiert von Dolly Parton) als Duett eingesungen.

Veröffentlicht wird der Song auf Blocks erster Solo-CD “This Place I Know”, die am 12. Mai von PS Classics in den Staaten digital via iTunes in Umlauf gebracht wird. Drei Wochen später, am 2. Juni 2009, gibts dann auch die “reale” CD im Fachhandel.

Weitere Lieder auf dem Tonträger stammen von Stephen Schwartz (”Making Good”, ursprünglich für “Wicked” vorgesehen), Marvin Hamlisch (”Smart Women”), Stephen Flaherty (die erste CD-Aufnahme des Songs “Something Beautiful” sowie “The Human Heart” aus “Once on this Island”), Deborah Abramson (”Gotta Start Small”), Scot Alan (”Never Neverland (Fly Away)”), Zina Goldrich und Marcy Heisler (15 Pounds”), Andrew Lippa (”One Day”), Paul Loesel (”Life Starts Clapping”, “Invention”), Steve Marzullo (The Hardest Part of Love”) und Claude-Michel Schönberg (”Because I Am A Wife”).

Bei ihren Interpretationen wird Block großteils von den Komponisten der einzelnen Lieder begleitet. Stephen Flaherty ist am Piano zu hören, ebenso wie Stephen Schwartz und Marvin Hamlisch.

Block zu diesem Konzept:

Hearing a composer play their own music is an extraordinary experience… one that is very personal. It’s almost like you are listening in on a secret. I wanted to bring that experience to the recording studio. I asked some of my favorite composers and lyricists to not only lend me their music, but to perform with me on this album.

Stephanie J. Block ist ab 30. April im New Yorker Marquis Theatre im Dolly Parton-Musical “9 to 5″ zu sehen.

Links
- Stephanie J. Block: Homepage
- Dolly Parton: Homepage
- 9 to 5: Website zum Musical
- PS Classics

Buddywucher in Deutschland

Lustige Zeiten. “Buddy”, das Musical, wird ab Herbst im Essener Colosseum Theater laufen, und man möchte scheinbar eine besonders kurze Laufzeit anstreben. Anders kann man eine Headline wie “Tickets SCHON ab 52,70 Euro” nicht erklären. Dann auch noch der Familie viel Vergnügen zu wünschen, ist lustig. Vater, Mutter und sechs Kinder, da sind wir dann bei NUR 421,60 Euro und sitzen sicher, bei unserem Glück, in der letzten Reihe, gell Mami?

Link
- Premiumpresse: BUDDY Das Musical - Tickets schon ab 52,70 Euro

“Frühlings Erwachen” - PLAYBILL & die nackten Fassaden


In den Staaten berichtet man über “Frühlings Erwachen”, die Wiener Fassung des Duncan Sheik/Steven Sater-Musicals “Spring Awakening”, auf ganz eigene Art und Weise, nämlich in Form einer Bildreportage. In PLAYBILL zu sehen: die Fassade des Ronachers.
Bemerkenswert die Tippfehler in dem Artikelchen dazu. Aus Steven Sater wird Stephen Sater, aus Frank Wedekind wird Franz Wedekind, und was ein “alt-rock musical” ist? Keine Ahnung. Zum Artikel geht es –> hier.

Schubert Theater: Fußnoten

18. April 2009
19:30bis21:30

Schubert Theater: Fußnoten
Mit Christof Weber, Florian Hartl und Herbert Eigner

Die Regierungszeit von Bundeskanzler Engelbert Dollfuß (1932 bis 1934) im austrofaschistischen Ständestaat verschwindet immer mehr aus dem kollektiven österreichischen Bewusstsein. Die jungen Künstler Christof Weber, Florian Hartl und Herbert Eigner haben es sich in ihrem doku-kabarettistischen Programm „Fussnoten“ zur Aufgabe gemacht, eine der ambivalentesten Politikerfiguren Österreichs frech und direkt, aber doch sensibel mit historischem Feingefühl dem Publikum näherzubringen. Sie werden dabei Reden des umstrittenen Kanzlers szenisch darstellen und somit sicher überraschende Interpretationen dieser Texte liefern. Es erwartet Sie ein auf seine Art einzigartiger Theaterabend mit einem engagierten Team. Christof Weber hat 2008 bereits erfolgreich die Eigner-Uraufführung „Melange á trois“ auf die Bühne gebracht.

Idee und Bearbeitung: Herbert Eigner
Regie: Christof Weber, Herbert Eigner
Historische Beratung: Florian Hartl

Termine: 18.4. (Premiere) 19., 20., 21., 22.4., 23., 24., 25. April
Beginn: 19:30

Opernhaus Magdeburg: Jekyll & Hyde

18. April 2009
19:30bis22:30

Opernhaus Magdeburg: Jekyll & Hyde

Wenn die Magdeburger Inszenierung des Musical-Thrillers »Jekyll & Hyde« von Frank Wildhorn und Leslie Bricusse am 18. April im Opernhaus Premiere feiert, kommt weltweit zum ersten Mal der neue Song der Lisa »If You Only Knew« (»Könntest du versteh’n, wie sehr ich liebe«) in einer Bühnenfassung zur Aufführung.

Komponist Frank Wildhorn und Texter Leslie Bricusse schrieben ihn 2006 für eine Konzert-Tournee ihres berühmten Musicals, von der unter dem Titel »Jekyll & Hyde – Resurrection« auch eine CD-Aufnahme erschienen ist.

Interpretiert wird der neue Song von Tamara Weimerich (Lisa), an ihrer Seite spielen Yngve Gasoy-Romdal (Jekyll/Hyde) und Katharine Mehrling (Lucy).

Jekyll & Hyde
Für die Bühne konzipiert von Steve Cuden und Frank Wildhorn
Buch und Liedtexte von Leslie Bricusse
Musik von Frank Wildhorn | Orchestrierung von Kim Scharnberg
Arrangements von Jason Howland
Deutsch von Susanne Dengler und Eberhard Storz

Leading Team
Musikalische Leitung > Rainer Roos
Inszenierung > Andreas Gergen, Christian Struppeck
Choreografie > Kim Duddy
Bühne > Court Watson
Kostüme > Regina Schill
Choreinstudierung > Martin Wagner
Dramaturgie > Michael Otto

Cast
Dr. Henry Jekyll/Edward Hyde > Yngve Gasoy-Romdal
Lucy Harris > Katharine Mehrling
Lisa Carew > Tamara Weimerich
John Utterson > Markus Liske
Sir Danvers Carew > Nikolaus Meer
Poole > Peter Wittig
Simon Stride > Ulf Dirk Mädler
Bischof von Basingstoke > Manfred Wulfert
General Lord Glossop > Wolfgang Klose
Lady Beaconsfield > Regina Most
Sir Archibald Proops > Jürgen Jakobs
Lord Savage > Thomas Matz
Nellie > Ulrike Baumbach

Opernchor theater magdeburg
ballett magdeburg
Extraballett theater magdeburg
Statisterie theater magdeburg
magdeburgische philharmonie

Spieltermine
Sa., 18. 04., 19:30 Uhr (Premiere)
So., 19. 04., 19:30 Uhr
Sa., 25. 04., 19:30 Uhr
Fr., 1. 05., 19:30 Uhr
Do., 21. 05., 19:30 Uhr
Fr., 29. 05., 19:30 Uhr
Mi., 3. 06., 19:30 Uhr

sowie in der Spielzeit 2009/2010.

Karten sind erhältlich unter Tel. 0391-540 65 55