Home RSS Go RED Go BLACK

Archiv - Februar 13, 2010

Lambach/Kinski: Musical meets Kinski

27. Februar 2010
22:00bis23:00

Werner Mai und Manuela Strütt präsentieren einen Querschnitt durch berühmte Musicalmelodien. Die Show startet um 22.00 Uhr, bei freiem Eintritt.

Lambach/Kinski: Musical meets Kinski
Kinski: Restaurant & BAR, 4650 Lambach (Tel.: 07245-31261)
Samstag, 27. Februar 2010, 22.00 Uhr

Tanzquartier Wien: KONTAKTHOF Mit Teenagern ab “14″ - Ein Stück von Pina Bausch

26. Februar 2010
20:30bis22:30

Tanzquartier Wien: KONTAKTHOF Mit Teenagern ab “14″ - Ein Stück von Pina Bausch

ÖSTERREICHISCHE ERSTAUFFÜHRUNG
In Kooperation mit SZENE BUNTE WÄHNE Tanzfestival

Inszenierung und Choreografie: Pina Bausch Bühne und Kostüme: Rolf Borzik Mitarbeit: Rolf Borzik, Marion Cito, Hans Pop Probenleitung und Einstudierung: Bénédicte Billiet, Josephine Ann Endicott Kostüme nach dem Entwurf von Rolf Borzik: Marion Cito Kostümassistenz: Svea Kossak Musik: Charlie Chaplin, Anton Karas, Juan Llossas, Nino Rota, Jean Sibelius u.a. Technische Leitung: Manfred Marczewski Licht: Jo Verlei Ton: Karsten Fischer Technik: Martin Winterscheidt Verfolger: Kerstin Hardt Garderobe: Marika Müller, Birgit Stössel, Harald Boll Maske: Roswitha Sewing Inspizienz: Felicitas Willems

Kontakthof ist ein Ort, an dem man sich trifft, um Kontakt zu suchen. Sich zeigen, sich verwehren. Mit Ängsten. Mit Sehnsüchten. Enttäuschungen. Verzweiflung. Erste Erfahrungen. Erste Versuche. (Pina Bausch)

Kontakthof ist ein Ort der Begegnung, ein Ort elementarer menschlicher Gefühle. In dem von Rolf Borzik entworfenen leeren Ballsaal beobachtet und erkundet Pina Bausch ihre Protagonisten und entfaltet ihre poetische wie kraftvolle Bild- und Bewegungssprache. Diese machte sie zu einer der weltweit prägendsten Choreografinnen des 20. Jahrhunderts und beeinflusste nicht nur das zeitgenössische Tanzschaffen nachhaltig, sondern ist auch in der Arbeit verschiedener Theater- und Filmschaffender deutlich zu spüren. Kontakthof wurde bereits 1978 vom Tanztheater Wuppertal uraufgeführt und hatte im November 2008 in der Fassung Für Teenager ab ‘14′ Premiere, in der die 26 Jugendlichen ihre ganz eigenen Erfahrungen einbringen und Geschichten von Annäherung und Zärtlichkeit, von Verletzlichkeit und Zurückweisung erzählen. „Es ist ein Welttheater, das nicht belehrt oder besser weiß, sondern das Erfahrungen herstellt: beglückende oder traurige, sanfte oder konfrontierende, aber immer auch komische und skurrile.“ (Norbert Servos)

Mit Unterstüzung von Wiener Linien und Austria Trend Hotels & Resorts

Aufführungsrechte: L`Arche Editeur Paris
Uraufführung 1978

Version mit Teenagern 2008:
Flutura Ajvazi, Bastian Bastian, Kira Clemens, Anna Lena Dresia, Maria Färber, Marvin George, Luca Greco, Lisa Hymmen, Pia Jansen, Soeren Keup, Lisa Kleinschmidt, Jonas Kosmoll, Lydia Kumi, Kim Lörken, Katja Manke, Ben Pfennig, Lennard Pfennig, Dawid Podkidacz, Jonas Quatuor, Melissa Raucamp, Mona Remfort, Ramona Rexfort, Frederike Schmidt, Katharina Schüler, Rosario Tavano, Andy Sichui, Moritz Winkelmann, Florian Wisnewski, Joy Wonnenberg

In Zusammenarbeit mit Wuppertaler Schulen:
Carl-Fuhlrott Gymnasium, Gesamtschule Barmen, Gesamtschule Else-Lasker-Schüler, Gesamtschule Erich-Fried Ronsdorf, Gesamtschule Langerfeld, Gesamtschule Vohwinkel, Gymnasium Bayreuther Straße, Hauptschule Hügelstraße, Rudolf-Steiner-Schule, St. Anna Gymnasium, Städtisches Reichenbach-Gymnasium Ennepetal, Berufskolleg Am Kothen und Gesamtschule Köln-Holweide

Einführungen zu den Veranstaltungen
Fr. 26. Feb. 19.45 h in TQW / Studios
Sa 27. Feb. 18.45 h in TQW / Studios

Gespräch mit Bénédicte Billiet und Josephine Ann Endicott (beide verantwortlich für die Probenleitung) sowie mit DarstellerInnen der Produktion Kontakthof. Mit Teenagern ab ‘14′ am Sa 27. Feb. 15.00 h in TQW / Studios (Eintritt frei)

Online Tickets Kaufen (Ö-Ticket)

Tickets: 11 / 19 / 29 / 39 / 50 / 62 €
Diese Veranstaltung ist auch im TQW-Abo erhältlich

Ermäßigungsstufe 1 (für TQW-Card-Inhaber, Der Standard-Abonnenten, Ö1-Clubmitglieder, Erste BankCard, Studenten bis 27 Jahre): 10 / 16 / 25 / 32 / 42 / 52 €

Ermäßigungsstufe 2 (für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre, gilt ausschließlich an der Tageskasse des TQW):
37 / 30 / 23 / 20 /13 / 9 €

Familien Package
Bis zu 2 Erwachsene können je ein ermäßigtes* Ticket erwerben wenn Sie mindest für ein Kind oder Jugendlichen bis 18 Jahren ein ermäßigtes** Ticket erwerben. Nur an der Tageskasse des TQW gültig.

*Ermäßigungsstufe 1
** Ermäßigungsstufe 2

Tickets & Info
Mo – Sa 9.00 – 20.00 h
(feiertags geschlossen)
T: +43-1-581 35 91
tanzquartier@tqw.at

We Are The World 25 For Haiti

We Are The World 25 For Haiti @ Yahoo! Video

Link
- “We Are The World 25″ - Official Website

Bühne Baden: West Side Story

13. Februar 2010
19:30bis22:30

Bühne Baden: West Side Story
Nach einer Idee von Jerome Robbins - Deutsche Fassung von Marcel Prawy

Die Handlung ist eine Übertragung von Shakespeares Tragödie „Romeo und Julia“ in das New York der 50er Jahre.
Die Liebesgeschichte spielt sich dabei vor dem Hintergrund eines Bandenkrieges ab: die „Jets“, deren Eltern in die USA eingewandert sind und die puertoricanischen „Sharks“.

Tony (Jets) und Maria (Sharks) verlieben sich ineinander. Tonys bester Freund, Riff, wird in einem Straßenkampf von Marias Bruder Bernardo getötet. Aus Rache sticht Tony Bernardo nieder. Tony muss untertauchen. Durch eine Verkettung von Missverständnissen erfährt Tony fälschlicherweise, dass Maria gestorben ist.
Tony wird erschossen und stirbt in Marias Armen…

Leonard Bernsteins Musik, Mitte der 50er Jahre komponiert, zählt bis heute zu den absoluten Klassikern des Genres, dazu zählen Hits wie „Maria“, „Tonight“, „I feel pretty“ oder „Somewhere“ .

Buch Arthur Laurents
Musik Leonard Bernstein
Gesangstexte Stephen Sondheim
Musikalische Leitung Franz Josef Breznik
Inszenierung Robert Herzl
Ausstattung Pantelis Dessyllas
Choreographie Rosita Steinhauser, Christian Zmek

Besetzung
Birgit Breinschmid / Nicola Grevanek / Ines Hengl-Pirker / Katrin Lindvai / Kerstin Löcker / Julia Melcher / Bettina Reifschneider / Rita Sereinig / Maricel Wölk // Beppo Binder / Vincent Bueno / Eleftherios Chladt / Michael Clauder / Ramin Dustdar / Daniel Feik / Valentin Frantsits / Thomas Huber / Karsten Kammeier / Albert Kessler / Franz Josef Koepp / Darius Merstein-MacLeod / Klaus Ofczarek / Richard Schmetterer / Rudolf Wasserlof / Christian Zmek

Stadttheater
Premiere 13. 02. 2010

Termine Datum Uhrzeit
Sa 13.02.2010 19:30
So 14.02.2010 15:00
Fr 19.02.2010 19:30
Sa 27.02.2010 19:30
So 28.02.2010 15:00
Do 04.03.2010 19:30
Fr 05.03.2010 19:30
Do 11.03.2010 19:30
Fr 12.03.2010 19:30
Sa 20.03.2010 19:30
So 21.03.2010 15:00
Fr 26.03.2010 19:30
Sa 27.03.2010 19:30
So 28.03.2010 15:00