Home RSS Go RED Go BLACK

Archiv - Februar 14, 2010

Salon 5: Stephen Kings “Carrie”

13. Oktober 2010
19:30bis21:30

“Carrie”, Stephen Kings erster Roman aus dem Jahr 1974, brachte seinem Autor auf Anhieb Ruhm und Erfolg. Als “Projekt” von Jérôme Junod, ist Kings Meisterwerk in einer Produktion des “Salon 5″ vom 13. bis 16. Oktober 2010 in einer Bühnenfasssung in Wien zu erleben.

Carrie White hat es nicht leicht. Zwischen den Hänseleien und Demütigungen ihrer Mitschülerinnen und der gnadenlosen Unterdrückung ihrer religionsfanatischen Mutter versucht sie den langen Weg bis zum High-School-Abschluss zu gehen. Ihre erste Menstruation mit 17 wird zur öffentlichen Erniedrigung. Zwar versuchen einige wohlmeinende Menschen ihr zu helfen, doch eines wissen sie nicht: Carrie besitzt telekinetische Kräfte. Und wenn diese einmal wirklich ausbrechen sind die Auswirkungen katastrophal …

Mit: Petra Staduan
Bühne: Lydia Hofmann
Regie und Fassung: Jérôme Junod

Nach dem Roman „Carrie“ von Stephen King
Deutsch von Wolfgang Neuhaus, erschienen bei Bastei Lübbe Taschenbücher

Empfohlen ab 16 Jahren
Kartenpreise: EUR 20 / EUR 10 (ermäßigt)
Weitere Infos –> hier

Link
Die Presse: “Carrie”im Theater: Jerome Junods “Blutgruppen”

Secession: Fritzpunkt schlägt die Zeit tot - Eine Beschäftigungsmaßnahme

19. Februar 2010
10:00bis18:00

Secession: Fritzpunkt schlägt die Zeit tot - Eine Beschäftigungsmaßnahme

Das Büro für theatralische Sofortmaßnahmen begibt sich auf Montage:

Fritzpunkt schlägt die Zeit tot
Eine Beschäftigungsmaßnahme

In Kollaboration mit dem bildenden Künstler Christoph Büchel und seiner Ausstellung in der Wiener Secession macht sich der Fritzpunkt auf den hindernisreichen Weg zum Ort der permanenten Anwesenheitspflicht, um dort möglichst effizient die Zeit totzuschlagen. Mithilfe unangekündigter Sofortmaßnahmen betreiben wir vom 19. Februar bis zum 18. April 2010 eine die Veröffentlichungsroutinen unterlaufende Reihe von Auftritten, von deren Ergebnis Sie mit Sicherheit hören werden. Der Kunst ihre Kunst, der Freiheit ihre Zeit.

“Hinzu kommen aber die Sonderinteressen, die besonderen Interessen, die dem Vorsprung gehorchen müssen, den einer haben muß, damit er seine besonderen Interessen effizient gestalten kann: Vorteile an sich ziehen, Nachteile delegieren.”
Marianne Fritz, Heißt du etwa Rumpelstilzchen

Konzept, Recherche, Camouflage, Aktion:
Fred Büchel, Susanne Hahnl, Anne Mertin und viele andere mehr

Nähere Informationen und ausweichende Auskünfte unter
www.fritzpunkt.at
buero@fritzpunkt.at
+43 (0)699 11685616

Fritzpunkt
Büro für theatralische Sofortmaßnahmen
Ein Konzept des Stadt Theater Wien
Fritzpunkt schlägt die Zeit tot
Eine Beschäftigungsmaßnahme
Die Festung - Teil 5

Link zur Ausstellung von Christoph Büchel: www.secession.at

Gernot Kranner für Kinder: “Das kleine Vampir-ABC”

kranner2010.jpg
Vom 11. bis 17. März 2010 findet in Wien im Palais Auersperg die Veranstaltungsreihe “Literatur für junge LeserInnen” statt. Im Rahmen dieses Literaturfestivals präsentiert Gernot Kranner sein neues Programm für Kinder “Das kleine Vampir-ABC”.

Die Show geht im Großen Saal über die Bühne und ist für Kinder von fünf bis zehn Jahren konzipiert. Worum gehts? Da hilft der Veranstaltungsfolder (bedingt) weiter:

Die neue Kinder-Show von Gernot Kranner: Das kleine Vampir-ABC
Ein anregender Blutsaugerspaß mit Geschichten, Liedern und Szenen. Gernot Kranner ist der Vampirjäger Prof. Abronsius aus dem Musical »Tanz der Vampire«. Am Klavier: Walter Lochmann

Ticketinfos unter der Telefonnummer 505 03 59 oder online: www.jugendliteratur.net

Update:
Auch im Wiener Ronacher ist Gernot Kranners Show zu sehen, und zwar an vier Sonntagen im April und Mai 2010. Gespielt wird auf der Probebühne des Ronacher, am 11. und 25. April sowie 9. und 30. Mai um jeweils 15 Uhr.
Ein kleines Update auch zum Inhalt der Show:

„Vampirspezialist“ Gernot Kranner und sein „Klavier-Assistent“ Walter Lochmann laden die kleinsten Zuschauer im Alter von etwa 4 – 10 Jahren – selbstverständlich gemeinsam mit deren Eltern, Großeltern, Onkeln und Tanten – zu einer Reise in die geheimnisvolle Welt der Blutsauger ein. In einer spannenden, lustigen und die Phantasie anregenden Stunde erfahren die Zuschauer anhand von Geschichten, Liedern und Szenen mehr über das Leben und die Vorlieben von Vampiren und Geistern. Zum Mitsingen, Mitmachen und Mitlachen - und ein erster Schritt in die wunderbare Welt des Theaters.

Tickets: zu € 7,50 (für Kinder) und € 12,- (für Erwachsene)
Erhältlich an allen Tageskassen der Vereinigten Bühnen Wien, www.musicalvienna.at sowie bei Wien Ticket, www.wien-ticket.at, 01/588 85

Update:
Am Samstag, dem 23. Oktober 2010, ist das Vampir-ABC ab 15 Uhr im Karikaturmusuem Krems zu sehen. Tickets –> hier

Kabarett Simpl: Sex and the Sigrid (Hauser)

14. Februar 2010
20:00bis22:00

Kabarett Simpl: SEX AND THE SIGRID
mit Sigrid Hauser. Am Klavier Eva-Maria Feimer

am 14.02.2010 und 21.02.2010 um 20.00 Uhr im Kabarett Simpl

Wenn Sie sich zu diesem Titel hohe Schuhe und intime Bekenntnisse erwarten, liegen Sie genau richtig. Denn in gut eineinhalb Stunden verwandelt Sigrid Hauser alle Ihre Vorbehalte zum Thema Sex in Vorurteile und umgekehrt.

Aber Vorsicht: Vergessen Sie nicht, sich entsprechend zu kleiden. Es könnte Ihnen heiss werden, wenn Sigrid ihre musikalischen Spielzeuge zum Klingen bringt …

„Sigrid Hauser, die Frau mit der wahrscheinlich betörendsten Stimme Österreichs jenseits der Oper“ Kurier

„Hauser hat nicht nur eine fulminante Stimme, die sich stilsicher und mit Leichtigkeit alle Musiksparten erobert, sie ist auch eine brilliante Komödiantin und Entertainerin“ Presse