Home RSS Go RED Go BLACK

Archiv - Event-Tipps

Burg Forchtenstein: Ritter Roland rastet aus Oder: Das Geheimnis des verschwundenen Totenschädels

10. Juli 2010
11:00bis13:00

Burg Forchtenstein: Ritter Roland rastet aus Oder: Das Geheimnis des verschwundenen Totenschädels

Nach einer Idee von Christa Prets und Gerhard Krammer
Text: Markus-Peter Gössler, 

Musik: Gerhard Krammer
Regie: Angelika Messner

Die Vorstellungen finden an den Veranstaltungstagen jeweils um 11:00, 13:00 und 15:00 Uhr statt.
(Zusatztickets für Musical erforderlich. HIER geht’s zu den Tickets)

Inhalt
Weil sie den Unterricht zum wiederholten Mal gestört hat, wird das Mädchen Angelica, von allen liebevoll Ändschä genannt, dazu verdonnert, einen besonders entlegenen und deshalb besonders verstaubten Winkel der Schulbücherei auf Vordermann zu bringen. Zu ihrer großen Überraschung muss sie feststellen, dass sie über ein, ihr bis dahin verborgen gebliebenes, Talent verfügt: sie kann mit einem Buch sprechen. Und eben diesem Buch gelingt es tatsächlich, Ändschä zu etwas zu bewegen, was diese seit guten zehn Jahren nicht mehr getan hat: sie öffnet das Buch. Womit unsere Heldin nicht gerechnet hat, ist, dass es das Portal zu einem Paralleluniversum ist. Ändschä will rasch das Weite zu suchen. Doch zu spät: sie wird ohnmächtig.
Als Ändschä wieder zu sich kommt, wird sie von Joseph, einem sprechenden Totenschädel willkommen geheißen, dessen Stimme ihr sofort bekannt vorkommt: Es war die Stimme aus dem Buch! Joseph hat sie in das Reich des Roland, eines ebenso cholerischen, wie geistig verlangsamten Ritters gelockt, aus Gründen, die er unserer Heldin nicht offenbaren will. Alles was er ihr verrät ist, dass sie ihm dabei helfen wird, seinen größten Wunsch erfüllt zu bekommen. Dafür müsse sie nur mit ihm zur Zauberin Alcina gehen, die auch die einzige Chance für Ändschä darstellt, da sie alleine die Macht hat, „Gäste“ wieder aus dem Reich zu zaubern. Ändschä willigt ein, doch bevor die beiden ihre Reise zu Alcina antreten können, müssen sie noch den Ritter Roland aufsuchen, um ihn ihre Anwesenheit zu melden.
Auf dem Weg zu Alcina wird plötzlich Medoro, der Schulstreber in die Parallelwelt und Ändschä und Joseph geschleudert. Ändschä ist nicht sonderlich von Medoros Anwesenheit begeistert, trotzdem machen sich alle drei auf zur Zauberin.
Und schon bahnt sich neuer Ärger an: Ritter Roland läuft ihnen über den Weg und fordert Medoro zum Duell auf Leben und Tod. Wird es den dreien gelingen, dieser Gefahr zu entkommen? Und werden sie den Weg zur Zauberin Alcina finden?

Besetzung
Eva Klikovics, Marco Herse Foti, Victor Kautsch, Helmut Schuster, Peter Neustifter, Anna Behne

Arena: John Fogerty (Open Air)

13. Juli 2010
13:00bis23:00

Arena: John Fogerty
13, Juli 2010, 19 Uhr, Open Air

Die Stimme von CCR & Ikone des American Rock im Juni in Österreich! „Bad Moon Rising“ – „Susie Q“ - „Born On The Bayou“ – „Who’ll Stop the Rain“ – „Rockin All Over The World“ – „Have You Ever Seen The Rain“ u. v. m.

Der Mann, der mit seinem – 1990 verstorbenen – Bruder Tom, Doug Clifford und Stu Cook zwischen 1967 und 1972 Creedence Clearwater Revival bildete und zu einem überwiegenden Teil für die Kompositionen der Band verantwortlich war, kann wahrlich als Eckpfeiler der amerikanischen Rockmusik bezeichnet werden.

CCR traten sogar beim legendären Woodstock-Festival 1969 auf, finden sich allerdings weder auf dem zugehörigen Album oder im Film, da ihre Show gegen 3h früh stattfand und außerdem von technischen Problemen geprägt war.

Aber auch ohne diese Publicity schaffte es die Band in Amerika und weltweit großartige Erfolge einzufahren, 8 gold- und platinveredelte Alben und vor allem Hits von wirklichem Weltformat, die bis heute ins Ohr gehen, stehen auf der Habenseite von CCR.

Ein besonders prominenter Fan bis heute ist Bruce „The Boss“ Springsteen: „Creedence war nicht die hippste Band der Welt, aber die beste!“. Dieses Lob kann man wohl eins zu eins CCR’s Bandleader, Songschreiber, Sänger und Leadgitarristen John Fogerty weitergeben.

Fogerty, der heuer 65 Jahre alt wird, hat sein Comeback als Solokünstler mit dem, von Kritikern hochgelobten und Grammy-prämiierten Album „Centerfield“ 1984 begründet. Seit dem ist er zurück im Rock-Olymp und seine Fans sind dankbar dafür.
Aktuell tourt er mit der Fortsetzung und Erweiterung seines allerersten Soloalbums „The Blue Ridge Rangers Rides Again“ (Universal 2009), eine Sammlung von Covers von Songs aus dem American Songbook, das mit Stars wie Bruce Springsteen, Don Henley aufgenommen wurde.

VORVERKAUF
Online unter www.TICKETNET.at bzw. Tel. 01 588 85, unter www.musicticket.at bzw. Tel. 01 405 1010 und im Arena Büro (Mo-Fr 11.00h-17.00h)
Tickets: € 49 VVK

Nähere Infos –> hier

Stift Ossiach/See: Dance Convention mit Gernot Romic

18. Juli 2010 09:00bis22. Juli 2010 23:00

Vom 18. bis 22. Juli 2010 findet im Stift Ossiach/See eine Dance Convention statt, in Zusammenarbeit des Carinthischen Sommers, der Tanzakademie Ulrike Adle-Wiegele und des Stifts.

Als Dozenten mit dabei: Gernot Romic (”Tanz der Vampire”), Viktor Kopeyko, Sandra Miklautz, Vica Ljascenko und Dave Dam. Geboten werden Workshops in den Räumlichkeiten des Stifts sowie eine Gala am Ende der Convention-Woche im Stift. Tanzstile: Hip Hop, NewStyle, Dancehall, House, Lyrical Jazz, Musical, Ballett.

Nähere Infos & Anmeldung -> www.adler-wiegele.at

Musical Sommer Amstetten: “The Full Monty” mit Jacqueline Braun, Carin Filipcic, Otto Jaus und Rory Six

21. Juli 2010
19:30bis22:30

Jerry Lukowski (Otto Jaus), arbeitsloser Stahlarbeiter, braucht dringend Geld, sonst kann er keine Alimente mehr bezahlen und verliert das Besuchsrecht für seinen Sohn.

Als die Chippendales - deren Tänzer sich bis auf einen knappen Stringtanga entblättern - im Pub des Orts auftreten und die Damen in helle Begeisterungsstürme ausbrechen, hat er die Idee: Warum nicht eine männliche Striptease-Truppe gründen? „Hot Metal“, bestehend aus Jerry, seinem Freund Dave (Frank Winkels) und vier weiteren Ex-Kollegen (Julian Looman, Rory Six, Claus Dam, Eddie Jordan), ist geboren.

Doch um die Chippendales zu schlagen, müssen sie sich etwas Besonderes einfallen lassen, denn wo die einen durchtrainierte Körper anbieten, regiert bei den anderen ein hart erarbeiteter Bierbauch. Jerry verspricht den Damen, dass sie weiter gehen werden als die Chippendales. Sie werden den „full monty“ machen, wollen sich in der Show ihrer vollen Montur entledigen.

Alles wird gezeigt! - Wirklich alles?

The Full Monty - Ganz oder gar nicht
Musical von Terrence McNally und David Yazbek
Dialoge und Songs in deutscher Sprache
Regie und Choreographie: Kim Duddy
Musikalische Leitung: Martin Gellner & Werner Stranka / Beat4Feet
Bühne: Diego Pitarck / Hans Kudlich
Kostüme: Robert Schwaighofer
Lichtdesign: Andrew Voller
Tondesign: Andreas Frei

Premiere: Mittwoch, 21. Juli 2010
Vorstellungen: 23. / 24. / 29. / 30. / 31. Juli, 5. / 6. / 7. / 11. / 12. / 13. / 14. August jew. 19.30 Uhr
Ort: Johann Pölz-Halle Amstetten, Stadionstraße 12

Kartenvorverkauf: Kultur- & Tourismusbüro, Rathaushof Amstetten, Tel. 07472/601-454. Online: www.musicalsommeramstetten.at Raiffeisenbanken NÖ und Wien. Ö-Ticket 01/96096 www.oeticket.com. Ticketcorner 01/205 15 65 www.ticketcorner.com. Ticket Online 01/88088 www.ticketonline.at

Stadttheater Klagenfurt: Sweeney Todd

21. Juli 2010
20:00bis23:00

Stadttheater Klagenfurt: Sweeney Todd
Sommerspielzeit: 21. Juli - 25. Juli 2010

Leading Team
Musikalische Leitung: John Owen Edwards
Regie: Josef E. Köpplinger
Musical Staging: Ricarda Regina Ludigkeit
Bühne und Kostüme: Rainer Sinell
Choreinstudierung: Günter Wallner
Dramaturgie: Heiko Cullmann

Darsteller
Nazide Aylin, Dagmar Hellberg, Tina Schlötzke, Anna Veit, Nadine Zeintl | Frank Berg, Stefan Bischoff, Florian Claus, Juan Carlos Falcón, Norbert Lamla, Previn Moore, Christian Schleinzer, Jesper Tydén, Andreas Wanasek, Erwin Windegger

Chor des Stadttheaters Klagenfurt
Kärntner Sinfonieorchester

Nähere Infos –> hier

Bettfedernfabrik Oberwaltersdorf: Sommernachtstraum 2010

23. Juli 2010
18:00bis20:00

sommernachtstraum.jpgSeit mittlerweile zwölf Jahren produziert Norberto Bertassi mit seiner freien Theatergruppe teatro Theatererlebnisse für Kinder und Jugendliche. Im Zentrum stehen dabei märchenhafte Geschichten, Mythen & Sagen sowie Themen aus der Weltliteratur.

In den Sommer 2010 startet teatro mit der Uraufführung „Sommernachtstraum 2010“. Das neue Musical von Walter Lochmann, Norbert Holoubek und Norberto Bertassi ist in der Bettfedernfabrik in Oberwaltersdorf/NÖ zu sehen, und zwar am 23. Juli um 18 Uhr (Prermiere) sowie am 24., 25., 30., 31. Juli und 1., 6., 7., 8. August 2010 (jeweils um 18 Uhr). Eine Benefizveranstaltung für rumänische Straßenkinder findet am 22. Juli statt.

Inhalt
Da tut sich was im Wald in einer lauen Sommernacht. Vier junge Liebende sind auf der Flucht. Das Problem ist nur, dass jeder den Falschen liebt. Hermia liebt Lysander, Helena liebt Demetrius, Demetrius liebt aber Hermia. Wen liebt eigentlich Lysander?
Dann gibt es da aber auch Elfen und Kobolde, die mit einem Liebeszaubertrank endgültig alles durcheinanderbringen. Als dann auch noch eine lustige Handwerkerbande die Nacht unsicher macht, steht der ganze Wald Kopf. Doch da geht der Spaß erst richtig los. Eine romantische Musicalkomödie für die ganze Familie sehr frei nach William Shakespeare.

Leading Team
Buch: Norbert Holoubek
Co-Autor: Norberto Bertassi
Musik: Walter Lochmann
Regie: Norberto Bertassi
Choreographie: Kathleen Bauer
Bühnenbild: Germano Milite
Kostüme: Andrea Bartha
Maske: Irene Altmann
Ton- und Lichtdesign: Richard Redl

Besetzung
Puck - Andrea Frohn
Titania - Andrea Malek
Oberon/Herzog - Sascha O. Bauer
Hermia - Lisa Habermann
Helena - Frederika Faust
Lysander - Alexander Moitzi
Demetrius - Marcus Kulp
Petra Squenz - Rita Nikodim
Zettel - Alexander Hoffelner
Hyppolita - Sabrina Bartl
sowie 40 Kinder und Jugendliche

Nähere Infos zum Programm und zu den Tickets für die Show gibt es –> hier

Maria Enzersdorfer Festepiele: Zu ebener Erde und erster Stock

23. Juli 2010
20:00bis22:30

Maria Enzersdorfer Festepiele: Zu ebener Erde und erster Stock
23. Juli bis 15. August 2010

Moment!!! - 1834 war das schon die Wirtschaftskrise? - War da schon die große Kluft zwischen arm und reich? Waren damals schon so viele Unternehmer reif für den Häfen!?
Unser Dichter Johann Nepomuk Nestroy sagt, dass der Mensch sich nie ändern wir - dass sein Stück „Zu ebener Erde und erster Stock” im Jahr 2010 genau so gültig sein wird - dass Hinterfotzigkeit und Betrug noch immer in Mode sind. Er muss ein Sehender gewesen sein - heute bekommt man es ja täglich durch die Medien präsentiert.
Oben der Reichtum - unten die Armut. Leichthin würde man denken: oben die Schlechten, unten die Guten. Nicht so bei Nestroy!

Im ersten Stock gibt es ein gutes Mädchen unter den ganzen miesen Leuten - unten gibt es zwei schlechte unter den Braven.
Es gleicht sich aus. - Ich glaube, dass gerade jetzt die richtige Zeit ist dieses Stück zu spielen. Wir kennen alle einige aus Politik und Wirtschaft, die die Hauptrolle spielen könnten.
Es ist eines der großen Stücke das unser „Theater an der guten Luft” bereichern soll. Das Ensemble ist bereits ein festes, für das es ein Fest ist für unser Publikum festlich zu spielen. Das wir bald unser 30jähriges Nestroy-Dasein inmitten der Föhrenberge von Maria Enzersdorf nahe der Burg Liechtenstein feiern werden können wir kaum fassen. Wie hätte sich die geliebte Gina Fürstin von Liechtenstein gefreut über unser so langes Bestehen. Sie hat mit Freude und Interesse unseren Start miterlebt. Viele Schwierigkeiten mussten wir überstehen, neue kommen auf uns zu, aber wir sind da und möchten noch viele Stücke vom Nestroy spielen, aber auch kleine Abstecher machen im Sinne von Nestroy!

Herr v. Goldfuchs, Spekulant und Millionär: Wilfried Scheutz
Frau v. Goldfuchs: Elfriede Ott
Emilie, beider Tochter: Sabrina Rupp
Johann, Bedienter: Goran David
Frieda, Bediente im Goldfuchs‘schen Hause: Athena Zervos
Reserl, Kächin im Goldfuchs‘schen Hause: Claudia Waldherr
Fanny, Kammermädchen im Goldfuchs‘schen Hause: Sabine Staudacher
Monsieur Bonbon: Patrick Weber

Schlucker, ein armer Tandler: Horst Eder
Frau Sepherl, sein Weib: Elfriede Ott
Seine Kinder:
Adolf, Tagschreiber bei einem Notar: Christian Graf
Nettel: Rina Juniku
Seppel: Sebastian Blechinger
Damian Stutzl, Frau Sepherls Bruder: Markus Mitterhuber
Salerl, eine entfernte Anverwandte Schluckers: Barbara Kaudelka

Georg Michael Zins, ein Hausherr: Peter Lodynski
Wilm, Sekretär eines Lords: Toni Matzl
Beamter: Toni Matzl
Wächter: Toni Matzl
Stafettenreiter: Toni Matzl
Zuwag, ein Aufhackknecht: Markus Weitschacher
Wermuth, Buchhalter eines Großhandlungshauses: Markus Weitschacher
Grob, Tandler: Markus Weitschacher
Trumpf, Tandler: Mark Mayr
Scherzel, Bäcker: Mark Mayr
Gäste:
Herr von Steinfels: Daniela Streubel
Frau von Steinfels: Mark Mayr
Cousinen Wachsweich: Mark Mayr
Cousinen Wachsweich: Markus Weitschacher

Nähere Infos –> hier

Felsenbühne Staatz: “3 Musketiere” mit Oliver Liebl, Christof Messner, Simone Niederer & Julia Tiecher

23. Juli 2010
20:30bis23:30

Es hat einiger Verhandlungen bedurft, um die Aufführungsrechte für “3 Musketiere” zu bekommen, aber im Sommer 2010 ist es soweit: In der Regie von Intendant Werner Auer feiert die Show der Gebrüder Bolland, die auf Alexandre Dumas’ Roman “Die drei Musketiere” basiert, ihre österreichische Erstaufführung auf der Staatzer Felsenbühne.

“3 Musketiere” war bis dato in Berlin, Rotterdam und Stuttgart zu sehen. In Staatz übernehmen Christoph Apfelbeck, Werner Auer, Eva Maria Gugganeder, Oliver Liebl, Christof Messner, Simone Niederer und Julia Tiecher die Hauptrollen. Die Premiere geht am 23. Juli 2010 (Beginn 20.30 Uhr) über die Bühne. Weitere Vorstellungen: 24. Juli, 29.-31. Juli, 5.-7.August, 13.-14. August 2010 (Beginn jeweils um 20.30 Uhr).

Leading Team
Regie & Intendanz: Werner Auer
Musikalische Leitung: Gregor Sommer
Choregrafie: Eva Klug
Bühne: Jack Hamal & Franz Fröhlich
Kostüme: Inge Föderler & Brigitte Hamal
Deutsche Übersetzung: Wolfgang Adenberg

Cast
D´Artagnan: Christof Messner
Athos: Christoph Apfelbeck
Aramis: Bernd Kainz
Porthos: Rupert Preißler
Kardinal Richelieu: Werner Auer
Milady deWinter: Simone Niederer
Constance: Eva Maria Gugganeder
Königin Anna: Julia Tiecher

Conférencier: Oliver Liebl
Lord Buckingham: Korbinian Reile
Rochefort: Sebastian Brandmeir
König Ludwig: Alexander Eschig
James (Kammerdiener Lord Buckingham): Christian Schild
Bonacieux (Constances Verlobter): Reinhard Hirtl
D´Artagnans Mutter n.n.
D´Artagnans Vater n.n.
Cabarettsängerin n.n.

Ensemble Herren
Sebastian Brandmeir – Phillip Dürnberger - Alexander Eschig - Engelbert Exl - Tino Heinze - Reinhard Hirtl - Johannes Karner - Michael Konicek - Oliver Liebl - Korbinian Reile - Jakob Semotan - Christian Schild

Ensemble Damen
Anja Bräutigam - Eva Maria Gugganeder - Anja Hrauda - Petra Niedermaier - Tanja Petrasek - Pamela Sinko - Yvonne Stüwe - Julia Tiecher - Caroline Zins

Tickets
Erwachsene € 32 bis 36, Kinder € 22 bis 26
Tel.: +43 (0) 1 960 96 www.oeticket.com
Tel.: +43 (0) 1 205 15 65 www.ticketcorner.com
sowie in allen Raiffeisenbanken in NÖ und Wien

Nähere Infos unter: www.felsenbuehne-staatz.at

Workshop: Musical-Liedinterpretation mit Oliver Arno in Wien und Essen

24. Juli 2010
10:00bis17:00

oliver_arno_2010.pngIm Juli und August 2010 bietet Musicaldarsteller Oliver Arno (”Elisabeth”, “Les Misérables”, “3 Musketiere”, “Evita”) in Wien all jenen Musicalinteressierten, die ernsthaft in Erwägung ziehen, bei einer Aufnahmeprüfung an einer Musicalausbildungsstätte anzutreten, die Möglichkeit, an einem Workshop teilzunehmen.

Oliver Arno wird in diesem Workshop mit jedem einzelnen Teilnehmer jeweils an zwei Songs arbeiten - mit dem Ziel, ein aufnahmsprüfungstaugliches Niveau zu erreichen. Die Kursteilnehmer werden dabei von einem musicalerfahrenen Pianisten begleitet.

Da das Hauptaugenmerk - vor allem bei den staatlichen Musicalschulen - immer mehr auf Schauspiel gelegt wird, konzentriert sich dieser Workshop auf Ausdruck, Individualität, Typvariation und Authentizität. Oliver Arno ist es ein Anliegen, jedem Teilnehmer unter Einbeziehung der Gruppendynamik und Selbstdisziplin die Angst vor Versagen, Nervosität und des fehlenden Selbstbewusstseins zu nehmen.

Anmeldung
Mit Angabe des Namens, Beruf, Alter, Wunschtermin unter

oliverarno-workshop@gmx.at

Nach erfolgreicher Mail-Anmeldung folgt eine Bestätigungsmail mit Informationen bezüglich Bezahlung und Workshopdetails. Die verbindliche Anmeldung und ein garantierter Workshop-Platz werden durch die darauf folgende Einzahlung der Kursgebühr gewährleistet.

Termine
- 24. und 25. Juli 2010 in Essen (jeweils von 10-17 Uhr)
- 14. und 15. August 2010 in Wien (jeweils von 10-17 Uhr)

Ort: Wien/Essen
Teilnehmerzahl: mindestens 8
Teilnahmegebühr: 170 € inkl. Getränke und Obst

Theater am Spittelberg: Vienna Swing Sisters & The Moods mit Markus Richter – „Rum and Coca Cola!“

26. Juli 2010
19:30bis21:30

viennaswingsisters.png

Am 26., 27. und 28. Juli 2010 (Beginn 19:30 Uhr) gastieren die Vienna Swing Sisters & The Moods mit Markus Richter im Wiener Theater am Spittelberg. Zu sehen ist die Erfolgsrevue “Rum and Coca Cola! - A Tribute to The Andrew Sisters”.

Inhalt:

Das Hütchen mit dem schwarzen Netzschleier keck in die Stirn gedrückt, schicke Bluse und engen Rock zurechtgerückt: Lisa Jakob, Stephanie Lang und Susanne Fanny Rader schlüpfen nicht nur optisch in die Rollen der temperamentvollen LaVerne, Maxene und Patty Andrews. Mit dem authentischen Sound der 1940er, begleitet von ihrer Band „The Moods“ und „Bing Crosby“ Markus Richter, beschwören sie die „Golden Era of Swing“ herauf. Wer sie so einmal erlebt hat, stimmt gern mit ein: „Bei mir bist du schön …“

Cast
Lisa Jakob, Stephanie Lang, Susanne Fanny Rader und Markus Richter

Leading Team/Band
Herbert Swoboda: Piano
Martin Treml: Bass
Herwig Wagner: Drums
Wolfgang Lesky: Texte und Szenen
Markus Richter: Musikalische Gesamtleitung

Nähere Infos –> hier

Links
- Vienna Swing Sisters
- Theater am Spittelberg

« zurueck · vor »