Home RSS Go RED Go BLACK

Archiv - Juli 10, 2010

Fröhliche Weihnacht im Wiener Ronacher mit Rasmus Borkowski, Caroline Vasicek u. v. a.

3. Dezember 2010
19:30bis21:30

mc_1.jpgWie Caspar Richter es in seiner Abschiedsrede am Ende von “Musical Forever 2″ bereits angedeutet hat, gibt es auch 2010 wieder “Musical Christmas”, die beliebte Weihnachtskonzertserie der Vereinigten Bühnen Wien.

Es ist eine Tradition, und Traditionen soll man pflegen. 2010 auf der Bühne: Caroline Vasicek, Rasmus Borkowski, Dennis Kozeluh, Uwe Kröger, Carin Filipcic und Wietske van Tongeren. Unterstützt werden die Darsteller von einem Gesangs- und Tanzensemble

Begleitet werden die Sänger vom Orchester der Vereinigten Bühnen unter Leitung von Koen Schoots.

Copyright VBW/Moritz Schell: Rasmus Borkowski

Termine
3. Dezember 2010, 19:30 Uhr
4. Dezember 2010, 15:00 Uhr und 19:30 Uhr
5. Dezember 2010, 18:00 Uhr
18. Dezember 2010, 15:00 Uhr und 19:30 Uhr

Tourneefassung
Graz: 8. Dezember 2010 LISTHALLE um 20:00
Klagenfurt: 9. Dezember 2010 MESSEARENA um 20:00
Kempten: 10. Dezember 2010 BIG BOX um 20:00
Innsbruck: 12. Dezember 2010 CONGRESS, Saal Tyrol um 20:00
München: 13. Dezember 2010 DEUTSCHES THEATER um 20:00
Amstetten: 15. Dezember 2010 SPORTHALLE um 20:00

Copyright VBW/Moritz Schell: Caroline Vasicek

Tickets bei Wien-Ticket –> hier

Link
- VBW: Musical Christmas 10

Copyright VBW/Moritz Schell: Carin Filipcic

— updated: 7.10.2010 —

Burg Forchtenstein: Ritter Roland rastet aus Oder: Das Geheimnis des verschwundenen Totenschädels

10. Juli 2010
11:00bis13:00

Burg Forchtenstein: Ritter Roland rastet aus Oder: Das Geheimnis des verschwundenen Totenschädels

Nach einer Idee von Christa Prets und Gerhard Krammer
Text: Markus-Peter Gössler, 

Musik: Gerhard Krammer
Regie: Angelika Messner

Die Vorstellungen finden an den Veranstaltungstagen jeweils um 11:00, 13:00 und 15:00 Uhr statt.
(Zusatztickets für Musical erforderlich. HIER geht’s zu den Tickets)

Inhalt
Weil sie den Unterricht zum wiederholten Mal gestört hat, wird das Mädchen Angelica, von allen liebevoll Ändschä genannt, dazu verdonnert, einen besonders entlegenen und deshalb besonders verstaubten Winkel der Schulbücherei auf Vordermann zu bringen. Zu ihrer großen Überraschung muss sie feststellen, dass sie über ein, ihr bis dahin verborgen gebliebenes, Talent verfügt: sie kann mit einem Buch sprechen. Und eben diesem Buch gelingt es tatsächlich, Ändschä zu etwas zu bewegen, was diese seit guten zehn Jahren nicht mehr getan hat: sie öffnet das Buch. Womit unsere Heldin nicht gerechnet hat, ist, dass es das Portal zu einem Paralleluniversum ist. Ändschä will rasch das Weite zu suchen. Doch zu spät: sie wird ohnmächtig.
Als Ändschä wieder zu sich kommt, wird sie von Joseph, einem sprechenden Totenschädel willkommen geheißen, dessen Stimme ihr sofort bekannt vorkommt: Es war die Stimme aus dem Buch! Joseph hat sie in das Reich des Roland, eines ebenso cholerischen, wie geistig verlangsamten Ritters gelockt, aus Gründen, die er unserer Heldin nicht offenbaren will. Alles was er ihr verrät ist, dass sie ihm dabei helfen wird, seinen größten Wunsch erfüllt zu bekommen. Dafür müsse sie nur mit ihm zur Zauberin Alcina gehen, die auch die einzige Chance für Ändschä darstellt, da sie alleine die Macht hat, „Gäste“ wieder aus dem Reich zu zaubern. Ändschä willigt ein, doch bevor die beiden ihre Reise zu Alcina antreten können, müssen sie noch den Ritter Roland aufsuchen, um ihn ihre Anwesenheit zu melden.
Auf dem Weg zu Alcina wird plötzlich Medoro, der Schulstreber in die Parallelwelt und Ändschä und Joseph geschleudert. Ändschä ist nicht sonderlich von Medoros Anwesenheit begeistert, trotzdem machen sich alle drei auf zur Zauberin.
Und schon bahnt sich neuer Ärger an: Ritter Roland läuft ihnen über den Weg und fordert Medoro zum Duell auf Leben und Tod. Wird es den dreien gelingen, dieser Gefahr zu entkommen? Und werden sie den Weg zur Zauberin Alcina finden?

Besetzung
Eva Klikovics, Marco Herse Foti, Victor Kautsch, Helmut Schuster, Peter Neustifter, Anna Behne