Home RSS Go RED Go BLACK

Archiv - Event-Tipps

Leonding: Non(n)sens (Premiere)

12. August 2008
20:00bis23:00

Sommertheater in Leonding: Non(n)sens - Die himmlische Musical-Komödie von Dan Goggin

Premiere 12. August 20:00 Uhr
im Rathaus Atrium

weitere Termine:
13. August bis 16. August 20:00 Uhr
19. August bis 23. August 20:00 Uhr

Wer wissen will, was fromme Schwestern im Showbiz auf die Bühne stellen und warum Kochen im Kloster lebensgefährlich sein kann, findet höchst irdische Antworten darauf in “Non(n)sens”, der himmlischen Musical-Komödie mit dem gewissen Quentchen göttlichen Esprit.
Das wonnige Nonnen-Musical erlebte seine Uraufführung in New York und lief jahrelang am New Yorker Off-Broadway. Dort brach es nicht nur die Herzen der Zuschauer, sondern auch alle Kassenrekorde. Inzwischen begeisterte es Millionen Zuschauer auf der ganzen Welt.

Tickets:
* Vorverkauf: Euro 17,00
* Abendkasse: Euro 19,00 (Abenkasse ist ab 19 Uhr geöffnet)
* ermäßigt: Euro 15,00
Ermäßigungen mit gültigem Ausweis für Schüler, Studenten, Senioren, Club Ö1 Mitglieder, OÖN-card Inhaber, Gewerkschaftsmitglieder. Reservierte Karten müssen bis spätestens 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn abgeholt werden. Nicht abgeholte Karten gehen wieder in den freien Verkauf.

armes theater wien: Glaube Liebe Hoffnung (Premiere)

13. August 2008
20:00bis22:00

armes theater wien: Glaube Liebe Hoffnung
von Ödön von Horváth

im Wiener Volksliedwerk (Bockkeller)
Gallitzinstraße 1, 1160 Wien (U3, 46, J)

Premiere 13. August 2008
Weitere Vorstellungen 18. bis 21., 23. bis 25., 27. August 2008
Beginn jeweils 20 Uhr

Mit Inge Altenburger, Walter Gellert, Manfred Jaksch, Victor Kautsch, Sarah Laminger, Georg M. Leskovich, Erika Mottl, Martin Oberhauser, Dustin Peters, Krista Pauer, Michael Schusser

Regie: Erhard Pauer

Schloss Wolkersdorf: Martin Berger & Freunde

14. August 2008
20:30bis22:30

Eine etwas andere Musical-Nacht mit Martin Berger und Freunden
(Kultursommer Schloss Wolkersdorf)

Wie schon der Titel vermuten lässt, erwartet das Publikum kein Musical-Potpourri der Marke 08/15, sondern eine einmalige Best-of-Musical-Show, die von vier Künstlern auf die Bühne gebracht wird, die eine innige, zum Teil auch langjährige Freundschaft verbindet.

Das Quartett um den Weinviertler Martin Berger bringt nicht nur die größten Hits jener Musical-Produktionen, bei der sie selbst rund um den ganzen Erdball mitgewirkt haben, sondern auch einen eigenen Showblock der Marke “Rat-Pack”, bei dem den legendären Entertainern rund um Frank Sinatra, Sammy Davis Jr. und Dean Martin Tribut gezollt wird.

Termin: 14.8.
Beginn: 20.30 Uhr
Eintritt: € 22
Tickets: oeticket.com

Schloss Johnsdorf: Begegnungen (16.8. bis 27.9.)

16. August 2008
19:30bis21:30

Auf Schloss Johnsdorf, in der steirischen Thermenregion, startet am 16. August das Festival „Begegnungen“. Bekannte Künstler aus Theater, Film und Fernsehen gestalten acht Wochen lang ein buntes Kulturprogramm. Mit dabei sind Publikumslieblinge wie Toni Stricker, Julia Stemberger, der Josefstadt-Bonvivant Boris Eder, Solisten der Wiener Volksoper, ein Ensemble mit dem Welterfolg „Non(n)sense“ oder der ORF-Musicalstar Vincent Bueno. Von swingenden Geigenklängen über Literatur, Salonmusik, Evergreens, Operette bis zum Kultmusical ist für jeden Publikumsgeschmack etwas dabei.

Das Festival ist eine Initiative der Sozialinstitution „Grüner Kreis“. Der Verein ist die größte gemeinnützige Einrichtung zur Rehabilitation und Integration suchtkranker Menschen in Österreich. Im Rahmen des Festivals eröffnen sich den Patienten vielfältige Möglichkeiten, unter fachkundiger Anleitung wieder in ein suchtfreies Leben zurückzufinden.

Nähere Infos unter www.begegnungen.co.at

Lindabrunn: “Weiberaufstand!” (Premiere)

27. August 2008
21:00bis23:30

Arena des Symposion Lindabrunn: Weiberaufstand

Termine
27., 28., 29., 30. und 31. August, jeweils 21 Uhr, in der Arena des Symposion Lindabrunn
Öffnung der Arena sowie des Heurigenbuffets jeweils ab 19 Uhr

Thomas Thalhammer inszeniert seine Neubearbeitung der antiken Komödie “Ekklesiázusai” von Aristophanes aus dem Jahr 392 v. Chr. Die Premiere dieser neuen Fassung der witzigen und turbulenten Komödie ist am Mittwoch, den 27. August 2008 in der Arena des Symposion Lindabrunn. Insgesamt werden fünf Vorstellungen stattfinden. Die Produktion wird von der Marktgemeinde Enzesfeld-Lindabrunn und von der regionalen Wirtschaft unterstützt.

Besetzung
Dagmar Schwarz, Michaela Christl, Helga Leitner, Saskia Bade, Alexander Donesch, Max Mayerhofer, Luci Van Org

Inhalt
Angeführt von der klugen und mutigen Praxagora verkleiden sich die Frauen als ihre eigenen Ehemänner und gelangen so in die nur den Männern vorbehaltene Volksversammlung. Dort setzen sie aufgrund ihrer Stimmenmehrheit auf demokratischem Wege durch, dass die Macht im Staat an sie übergeht. Die Männer sind mehr als überrascht von ihrer unerwarteten Entmachtung, doch als Praxagora zu erkennen gibt, dass sie nach einem genau durchdachten Konzept handeln möchte, um das Elend zu beseitigen, wird sie dafür respektiert.

Aristophanes entwickelt in seiner Komödie bereits das theoretische Konzept einer Urform des Kommunismus. In der “Weibervolksversammlung” (aktueller Titel der deutschen Übersetzung: “Die Frauen in der Volksversammlung”) wird jedoch gleichzeitig das Scheitern dieser Form von Sozialstaat an der Individualität des Menschen aufgezeigt. Das Konzept der Frauen ist eine egalitäre, libertäre Gesellschaft, in der Wohlstand, Gleichberechtigung der Geschlechter und aller Menschen herrscht, freie Liebe praktiziert wird und jeglicher Besitz zum Gemeingut wird.

Diese klassische Komödie ist eines der wichtigsten Stücke der Weltliteratur. Die Verknüpfung zweier griechischer Erfindungen - Demokratie und Theater - bestimmen nach wie vor unser heutiges Leben. So haben fast alle Parlamente der Welt inzwischen sowohl Rhetorik als auch amphitheatrische Form aus dem griechischen Theater übernommen…

Vorverkauf
Der Kartenverkauf startet am 28. Mai. Es werden Tickets um 30, 24 und 18 Euro angeboten. Für SchülerInnen, StudentInnen, Zivil- und Präsenzdiener gibt es eine Ermäßigung von jeweils 6 Euro. Die Bestellung kann unkompliziert per Telefon (über die neue eigene Kartenhotline 0820 91 92 60) oder rund um die Uhr im Internet unter www.weiberaufstand.at erfolgen.