Home RSS Go RED Go BLACK

Archiv - August, 2003

Surfdance - Aris Sas als “Satan” wieder in Wien

Wieder einmal einer kleinen, aber feinen Produktion widmet sich der Ausnahmekünstler Aris Sas: In der Trash-Komödie Surfdance, einer Mischung aus Rock und Musical, dabei aber stark textlastig, gibt er den Satan.
Im August 2003 feierte die österreichische Produktion ihre deutsche Uraufführung in Berlin, vom 25. bis 27. September ist die Show im Wiener Theater Akzent zu sehen.

Böse Omen überschatten “Exorcist IV: The Beginning”


Unter keinen guten Vorzeichen stehen die Arbeiten am neuesten “Exorcist”-Streifen. Zuerst stirbt Regisseur John Frankenheimer, dann vertschüsst sich Hauptdarsteller Liam Neeson, und nun wurde auch noch Paul Schrader gefeuert. Troubles ohne Ende … [story]

Back to the roots: Celine Dion veröffentlicht “Une fille et 4 types”

Am 14. Okotober veröffentlicht Celine Dion ihr erstes französischsprachiges Album in fünf Jahren. Auf “Une fille et 4 types” interpretiert sie Songs der bekannten französischen Komponisten Erick Benzi, Jacques Veneruso und Gildas Arzel. Als Produzenten fungierten Benzi und Jean Jacques Goldman. [story]

Die Top 20 der “Movie Mistakes”


Immer wieder gerne liest man, was man im Kino überhaupt nicht bemerkt hat, also dass bei “Ben Hur” ne U-Bahn quer durchs Bild gefahren ist oder bei irgendeinem Western ein Düsenflugzeug am Horizont zu sehen war … ICH hab sowas nie bemerkt. Wie auch immer, es gibt ja Websites, die Listen solcher Fehler sammeln, und das hat was, wie zum Beipiel die Top Twenty Mistakes von MovieMistakes.com.

Wien spricht anders?

Schon paradox. Da fällt der Stadt Wien endlich auf, dass die meisten amtlichen Formulare (auch Online-Formulare), Bescheide, Briefe, Flugblätter etc. völlig unverständlich im hoffnungslos veralteten Beamtendeutsch formuliert sind, will dies endlich ändern - und präsentiert die neu gegründete Kampagne online nicht nur völlig unauffällig, sondern auch reichlich verworren. Pseudo-Management-Schreibe mit einem Hauch Orwell. Vor allem: wenig einladend!

Zentrales Bürgeranliegen-Management (ZBM)
Dieses elektronisches Service der Stadt Wien ermöglicht Ihnen Ihre persönlichen Anliegen, Wünsche oder Beschwerden an die Wiener Stadtverwaltung zu senden. Ihre Anliegen werden vertraulich behandelt und Sie können feststellen, wo man sich gerade um die Lösung Ihres Problems bemüht. Für die Erledigung Ihrer Amtswege steht Ihnen das Virtuelle Amt zur Verfügung

Wien spricht anders? Naja, Ansichtssache.

Benjamin Leberts zweiter Streich


“Auf einer Zugfahrt von München nach Berlin werden Paul und Henry, beide Anfang zwanzig, für die Dauer einer Nacht zu Weggefährten. Aufmerksam lauscht der Ich-Erzähler Paul den Worten Henrys, der in leuchtenden Farben von Freundschaft und Liebe erzählt – und der Erfahrung, beides verloren zu haben. Und während Henry immer freier und ungezwungener wird und seinen Erinnerungen ihren Lauf lässt, hört Paul nur zu und schweigt. Er erzählt nicht von der Sehnsucht, woanders und wer anders sein zu wollen, nicht von der Art, wie Menschen ihren Regenschirm aufspannen. Und nicht von Mandy. Aber mehr und mehr holt ihn, während er den Worten Henrys lauscht, seine eigene Geschichte ein.” [Quelle: Benjamin Leberts Homepage]

Dieser Tage erscheint Benjamin Leberts neues Buch „Der Vogel ist ein Rabe“. “Crazy”, Leberts Erstlingswerk, wurde in 33 Sprachen übersetzt und hat eine Auflage von 750.000 erreicht. Durch die Verfilmung wurde „Crazy“ einem Millionenpublikum bekannt. Mit „Der Vogel ist ein Rabe“ versucht Lebert, an diesen Erfolg anzuknüpfen. Das 127 Seiten starke Buch startet mit einer Auflage von 100.000. Leberts Verlag Kiepenheuer & Witsch hofft, dass diese schon Anfang September verkauft sein wird. Längst läuft die Marketingmaschinerie auf Hochtouren: taz, Spiegel, Faz, Süddeutsche, stern, Weltwoche

Musicals braucht das Volk


Nicht nur auf der großen Kinoleinwand erwarten uns in den nächsten Monaten jede Menge Musical-Verfilmungen, nein, auch über unsere Fernsehschirme werden sie flimmern. Und das ist auch gut so, sagt der Musical-Fan in mir. Es ist zu viel, meinen vielleicht andere. Was kommt auf uns zu?

01) “1776″, das Musical (produziert von ABC)
02) “The Hunchback of Notre Dame” (produziert von ABC)
03) “Once upon a Mattress” (produziert von ABC)
04) “Wuthering Heights” (produziert von MTV, wird im September 2003 ausgestrahlt)
05) “Gloss” (produziert von MTV)
06) “Phantom” (produziert von MTV)
07) “MTV’s Hip Hopera: Faust”
08) “Fiddler on the Roof”
09) “The Wiz”
10) “Mame”
11) “The Rise”
12) “The Music Man” - (produziert von ABC, bereits in den USA gesendet - mit Matthew Broderick in der Hauptrolle)

Bleibt die bange Frage: Wann steigt Europa in den Trend ein, wann kommt das erste Bohlen-Musical? [story]

“Wuthering Heights” - das neue Musical des “Tanz der Vampire”-Maestro Jim Steinman


Another classic gets remade and remodeled for MTV. Toss your notes out the window because this ain’t your English teacher’s Wuthering Heights. Directed by Suri Krishnamma, Emily Bronte’s classic tale of passion and jealousy is set in modern-day California and stars Erika Christensen, hot newcomer Mike Vogel and Chris Masterson, Johnny Whitworth, Katherine Heigl, and Aimee Osbourne. Wuthering Heights features original tunes by pop maestro Jim Steinman, the brains behind the brawn of Meatloaf’s multi-platinum rock opera Bat out of Hell. [story]

NKOTBs Joey McIntyre - Ex-Teenstar steigt bei “Babes in Arms” ein

Joey McIntyre and Jodi Benson will replace the previously announced Neil Patrick Harris and Rachel York in the upcoming Reprise! concert of Babes in Arms.
Featuring direction by Glenn Casale and choreography by Dan Mojica, the Richard Rodgers and Lorenz Hart classic will play UCLA’s Freud Playhouse Sept. 9-21 with an official opening set for Wednesday, Sept. 10. Gerald Sternbach is musical director for the production, which features such classic tunes as “Where or When,” “Babes in Arms,” “I Wish I Were in Love Again,” “My Funny Valentine,” “Johnny One Note” and “The Lady Is a Tramp.”
In a statement Reprise! Producing Director Marcia Seligson said, “Of course we are thrilled that Joey McIntyre and Jodi Benson are going to be starring in our season opener Babes in Arms. We look forward to working with Neil Patrick Harris and Rachel York in future Reprise! productions.

[story]

Der Booker-Prize 2003 - Die Nominierten

- Monica Ali for Brick Lane
- Martin Amis for Yellow Dog
- Margaret Atwood for Oryx and Crake
- Carol Birch for Turn Again Home
- Melvyn Bragg for Crossing the Lines
- JM Coetzee for Elizabeth Costello
- Julia Darling for The Taxi Driver’s Daughter
- Gerard Donovan for Schopenhauer’s Telescope
- Damon Galgut for The Good Doctor
- Barbara Gowdy for The Romantic
- Mark Haddon for The Curious Incident of the Dog in the Night-time
- Zoë Heller for Notes on a Scandal
- Francis King for The Nick of Time
- Shena Mackay for Heligoland
- Clare Morrall for Astonishing Splashes Of Colour
- John Murray for Jazz etc
- Julie Myerson for Something Might Happen
- Tim Parks for Judge Savage
- Caryl Phillips for A Distant Shore
- DCB Pierre for Vernon God Little
- Jonathan Raban for Waxwings
- Graham Swift for The Light of Day
- Barbara Trapido for Frankie & Stankie
[story]

vor »