Home RSS Go RED Go BLACK

Archiv - März, 2008

Forbidden NKOTB - der Tragödie schauriger Teil

Wer “Forbidden Ronacher” lustig fand, das gestern im Wiener Museumsquartier Premiere feierte, muss unbedingt diesen Freitag die “Today Show” gucken, da treten nicht auf alt geschminkte Darsteller auf, sondern es findet eine wahre Entertainment-Tragödie oder auch -Komödie, wie man es sehen will, statt: Die Teenie-Band New Kids On The Block feiert ihre Renuion: Jonathan Knight, 39, Donnie Wahlberg, 38, Joey McIntyre, 35, Danny Wood, 38 und Jordan Knight, 37. Und wie so oft im Leben zerstören sich Legenden selbst. Anfang der neunziger Jahre feierten die Burschen ihre größten Erfolge, mehr als 50 Millionen Tonträger verkauften die Teeniestars, bis sie 1994, aus heutiger Sicht, eine vierzehnjährige Pause einlegten. Am 4. April 2008 schreiben sie dann wohl das Schlusskapitel. [People]

ZDF-Casting, Folge 1: “Musical Showstar 2008″ mit Wattebäuschchen im rosaroten Himmelbett

Man kann darauf wetten: Einer der Teilnehmer an einem typischen TV-Casting hat gerade eine Partnerin, die Sekunden vor der Geburt steht, oder es gilt einen Todesfall zu verkraften hat und ähnliches mehr. Natürlich auch beim ZDF-Casting mit Thomas Gottschalk. Laangweilig, berechenbar. Natürlich sind auch immer Kandidaten dabei, die nie im Leben geeignet sind, für die ausgeschriebene Rolle in Frage zu kommen. Zur Erinnerung: Es geht um Rollen in “Starlight Express”, ein Musical, das auch austrainierten Musicaldarstellern sehr viel abverlangt. Was man beim ZDF in der ersten Folge gesehen hat, waren großteils übergewichtige Menschen, Ulknudeln und Nichttänzer, ach ja, und einen Opernsänger, und Fast-Senioren. Will man damit alle Zuschauerzielgruppen abdecken?

Positiver als beim Sat.1-Casting die Jury, aber zu viele Kuscheldecken, Wattebäuschchen und rosarote Brillen, trotzdem, immer noch besser so, als Comichaftes wie bei “Ich Tarzan, Du Jane”. Ein sympathischer, aber etwas realitätsferner Einstieg durch das rosarote Himmelbettchen in den Musicalhimmel, wo Uwe Kröger und Katja Ebstein das Mooondlicht besingen.

“Musical-Gebete”: Markus Dinhobl live in Wien, Wiener Neustadt und Stuttgart

Copyright: Markus Dinhobl/Rouven Guth“bitten. klagen. suchen. fragen. Wenn Männer mit dem Schöpfer ringen”, so nennt Musicaldarsteller Markus Dinhobl (”Jekyll & Hyde”, Wien; “Jesus Christ Superstar”, Bad Hersfeld; “Evita”, Bremen, “Elisabeth”, Stuttgart, “Les Misérables”, Bad Hersfeld, “Nicht von dieser Welt”, Stuttgart) sein Soloprogramm, das am 21. Mai 2008 in Wiener Neustadt Premiere feiern wird und danach auch in Wien (Donaucitykirche) und Stuttgart (Karl-Adam-Haus (KHG)) zu sehen ist.

An entscheidenden Punkten im Leben wenden sich die Menschen an Gott. Mit ihren Sorgen und Ängsten, ihren Zweifeln und Fragen, in Jubel oder Trauer. Auch viele Musicalfiguren tun das. Markus Dinhobl bietet einen besinnlichen Abend mit “Musical-Gebeten”.

Copyright: Markus Dinhobl/Rouven Guth

Termine
Mi, 21. Mai 2008, 20 Uhr
Wiener Neustadt, Neuklosterplatz
Neukloster, Barocksaal/Bernardisaal

Fr, 23. Mai 2008, 20 Uhr
Wien, UNO-City
Donaucitykirche

Mi, 28. Mai 2008, 20 Uhr
Stuttgart, Hospitalstr. 26
Karl-Adam-Haus (KHG)

Informationen zur Kartenreservierung demnächst auf der Website von Markus Dinhobl.

Theater Akzent: Bewitched (Premiere)

3. Mai 2008
18:00bis20:00

Theater Akzent: Bewitched die total verhexte Tanzshow (Premiere)
Produktion des Studios an der Wien

3. Mai 2008, 18:00 Uhr
Weitere Vorstellung: 4. Mai 2008, 18:00 Uhr

Eine abenteuerliche Reise durch die Welt der Hexen, Zauberer und Geister unternehmen die großen und kleinen TänzerInnen des Tanz- und Ballettstudios an der Wien. Denn gezaubert wird überall - ob beim Hexensabbat in Transsylvanien oder beim Hofball in der Kaisergruft …

Tickets: Tel: 01/967 44 58

Theater Akzent: Tanzshow 08 (Premiere)

30. April 2008
19:00bis21:00

Theater Akzent: TANZSHOW 08 mit Musicalhighlights der Musikschule Liesing
30. April 2008 19:00 Uhr

Weitere Vorstellung: 1. Mai 2008, 17:00 Uhr

Die Tanzklassen und Musicalcompany der Musikschule Liesing präsentieren in ihrer Show 08 Musicalhits, Ballett-, Stepp- und Jazztanz, dargeboten von Kindern und Jugendlichen zwischen 5 und 21 Jahren

Theater Akzent: Ballett/Modern/Tanzt #3 (Premiere)

12. April 2008
19:30

Theater Akzent: BALLETT / MODERN / TANZT #3
Konservatorium Wien Privatuniversität, Produktion der Abteilung Ballett
Theater Akzent, Theresianumgasse 18, 1040 Wien
12.04.2008 19:30 (Premiere)

Im Rahmen von “ballett/modern/tanzt #3″ präsentieren sich die Studierenden der Abteilung Ballett in einem vielfältigen und abwechslungsreichen Programm. Das Publikum hat die Gelegenheit, die TänzerInnen von morgen - Studierende der beiden Studienrichtungen Ballett und Moderner Tanz sowie SchülerInnen der Vorbereitungsklassen - in unterschiedlichen Choreografien zu sehen.

Der Abend spannt einen Bogen vom Ballett über Modernen Tanz hin zum zeitgenössischen Tanz und repräsentiert damit auch das umfassende Ausbildungsspektrum, der Tanzausbildung an der Konservatorium Wien Privatuniversität. Neben Choreografien aus dem klassischen Repertoire, steht der Abend auch heuer wieder ganz im Zeichen von Uraufführungen. Als Gäste der Abteilung erarbeiten Virginie Roy-Nigl, Andrea Stotter, Nikolaus Adler und Georg Blaschke neue Stücke. Weitere Uraufführungen und Arbeiten werden vom Lehrendenteam der Abteilung Ballett kreiert.

Kartenpreise: € 25,- / 21,- / 17,- / 12,-
Karten beim Theater Akzent erhältlich.
weitere Vorstellungen: Mo, 14.04.2008, 19:30 Uhr; Di, 15.04.2008, 19:30 Uhr

Frank Wildhorns »Carmen: Viva Amor!« – Premiere 2008 in Prag

CarmenAm 2./3. Oktober 2008 (Einspielvorstellungen ab 24. September) steigt in Prag im Karlin Musical Theatre die Uraufführung des neuen Frank Wildhorn-Musicals “Carmen: Viva Amor!”. Produziert wird die Show von Hudební Divadlo Karlín. Jack Murphy steuert die Texte zur Show bei, Norman Allen zeichnet für das Buch verantwortlich. Er meint zum Inhalt des Wildhorn-Musicals:

[Carmen is] based on the legendary character that is featured in Mérimée’s novella and Bizet’s opera - but she has been placed in a contemporary setting, in a story-line inspired by the original but also new and innovative. The eternal truth of the character - a courageous and daring woman full of the zest for living - is the driving force behind this new musical. [frankwildhorn.com]

–>Offizielle Website der Produktion<---

Andrew Lloyd Webber - sucht er 2009 den neuen “Jesus”?

In einem Interview mit der englischen Zeitung THE SUN ging Komponist Andrew Lloyd Webber unter anderem auch auf seine TV-Pläne für die nächste Zukunft ein. 2009 erwägt Webber, mittels Casting-Show Darsteller für eine Produktion seines Musicalklassikers “Jesus Christ Superstar” zu suchen. Lloyd Webber [thisisnottingham.co.uk]:

I think I will do two more series and then quit this kind of thing. People get tired, I think. I have an idea to do Jesus Christ Superstar next year and then maybe another all-new show which I’m really excited about.

armes theater wien: Glaube Liebe Hoffnung (Premiere)

13. August 2008
20:00bis22:00

armes theater wien: Glaube Liebe Hoffnung
von Ödön von Horváth

im Wiener Volksliedwerk (Bockkeller)
Gallitzinstraße 1, 1160 Wien (U3, 46, J)

Premiere 13. August 2008
Weitere Vorstellungen 18. bis 21., 23. bis 25., 27. August 2008
Beginn jeweils 20 Uhr

Mit Inge Altenburger, Walter Gellert, Manfred Jaksch, Victor Kautsch, Sarah Laminger, Georg M. Leskovich, Erika Mottl, Martin Oberhauser, Dustin Peters, Krista Pauer, Michael Schusser

Regie: Erhard Pauer

armes theater wien: Eine Unbekannte aus der Seine (Premiere)

7. Mai 2008
20:00bis22:00

armes theater wien: Eine Unbekannte aus der Seine
von Ödön von Horváth
im Moulin Rouge, Walfischgasse 11, 1010 Wien
(bei der Staatsoper, U1, U2, U4, D, J, 1, 2, 62)

Premiere 7. Mai 2008
Weitere Vorstellungen 11., 14., 21., 25., 28. Mai 2008
Beginn jeweils 20 Uhr

Cast
Caroline Athanasiadis, Walter Gellert, Sarah Laminger, Georg M. Leskovich, Stefano Marcello, Erika Mottl, Martin Oberhauser, Krista Pauer, Michael Schusser, Thomas Weißengruber

Regie: Erhard Pauer

Tickets
Preis € 17,– (ermäßigt € 15,–)
Reservierung +43 699 81 63 93 94, info@armestheaterwien.at

vor »