Home RSS Go RED Go BLACK

Archiv - Februar, 2004

Manilow Marches Onto ‘American Idol’


Barry Manilow will be one of the celebrity guest judges on the current season of “American Idol,” Billboard.com has learned. In live episodes airing April 19-20, Manilow will sit in as a judge alongside Simon Cowell, Paula Abdul and Randy Jackson. The episodes will feature the contestants performing Manilow songs, and Manilow himself will perform on the April 20 edition.
“American Idol,” currently in its third season, is Fox’s highest-rated series of the year so far, according to Nielsen Media Research. Producers are currently trying to persuade Paul McCartney and Stevie Wonder to be guest judges on the show. [story]

Webtipp: Michael Kunzes Homepage: “storyarchitekt.com”


Michael Kunze ist ein international erfolgreicher Schriftsteller und Dramatiker, Buch- und Fernsehautor, Liedertexter und Librettist. In den letzten Jahren schuf er mit ELISABETH, TANZ DER VAMPIRE und MOZART! eine neue, europäische Form des populären Musiktheaters, die den Begriff “Musical” erweitert und ein eigenes Genre (“DramaMusical”) geschaffen hat. Aus seiner Feder stammen auch die deutschen Versionen internationaler Bühnenhits wie EVITA, CATS, A CHORUS LINE, PHANTOM OF THE OPERA, LITTLE SHOP OF HORRORS, INTO THE WOODS, KISS OF THE SPIDER WOMAN, ASPECTS OF LOVE, SUNSET BOULEVARD, THE HUNCHBACK OF NOTRE DAME, THE LION KING, MAMMA MIA! und Elton Johns AIDA.
Auf seiner Homepage storyarchitekt.com finden Musicalfans unter anderem einige schöne Photos mit Stars aus u. a. den Produktionen “Elisabeth” und “Mozart!”, diverse Interviews mit dem Meister, Lyrics einiger seiner größten Hits u. v. a. m. [Foto: Alexander Wulf]

Manilow and Sussman Control Harmony Musical Again; Is It Broadway-Bound?


Barry Manilow and Bruce Sussman, authors of the musical, Harmony, have won back the rights to the show from the producer who failed to bring the work to fruition in late 2003.
According to composer Manilow’s publicist, a panel of three arbitrators of the American Arbitration Association rendered an interim award in favor of Manilow and lyricist-librettist Bruce Sussman in their arbitration proceeding involving the musical play.
According to a statement released Feb. 19 by Manilow spokesman Jerry J. Sharell, “The arbitration panel unanimously and unequivocally ruled that the rights of the former producer of the play, Snorkel Productions, Inc., have terminated; that Snorkel is to return to Manilow and Sussman all literary materials relating to Harmony; and that Snorkel is to immediately cease acting as producer for Harmony or dealing with Harmony in any manner. The unanimous award of the arbitration panel represents a vindication of the position taken by Manilow and Sussman in the arbitration proceedings.” Sharell added, “The authors couldn’t be reached for comment. They’re out getting drunk.” [story]

Bye bye, Florian Feik - Derniere für den kleinen Rudolf aus “Elisabeth”


[Florian Feiks Abschied von “Elisabeth”; Foto: Martin Bruny]

Der 15.2.2004 war ein Tag des Abschieds für Jungschauspieler Florian Feik. Zum letzten Mal verkörperte er im Levay/Kunze-Musical “Elisabeth” die Rolle des jungen Rudolf. Für mich persönlich war Feik immer der beste aller jungen Rudolfs, denn für die Rolle ist es notwendig, nicht nur schön brav singen, sondern auch agieren zu können, und das konnte Florian Feik famos. Gestik, Mimik - kein anderer Darsteller des jungen Rudolf spielte so viele Nuancen aus.

West End: “Virtuelles Orchester” für Les Miz, nur mehr 11 reale Musiker im Orchestergraben


Heather Headley - von Heimweh nach dem Broadway geplagt

Heather Headley, einst am Broadway mit Tonys ausgezeichnet, hat es nicht leicht. Sie wollte als R&B-Queen im Stile einer Whitney Houston, Alicia Keys oder Beyoncé durchstarten, allein, es will nicht klappen. Talent kann man ihr nicht absprechen, Erfolg auch nicht, immerhin wurde sie 2004 als “Best New Artist” und “Best Female R & B Performance” für Grammys nominiert. Doch es ist eine Sache, nominiert zu werden, und eine andere, auch zu gewinnen. Und so plagt Heather einerseits Heimweh nach ihren Sensationserfolgen am Broadway (”The Lion King”, “Aida”), andererseits hat sie ihr Ziel, zur R&B-Queen zu mutieren, noch nicht aufgegeben. Eine neue CD ist im Entstehen - produziert von Barry Manilow-Entdecker Clive Davis. [Story]

Liza Minnelli-Comeback mit “Sunset Boulevard”?

Gerüchte, Gerüchte. Sie sind das Geschäft von Star-Kolumnistin Liz Smith. Eines der neuesten: Liza Minnelli und Hugh Jackman sollen für die Hauptrollen der Musical-Filmversion von Andrew Lloyd Webbers Masterpiece “Sunset Boulevard” in der engeren Auwahl stehen. Minnelli würde damit die Nachfolge von unter anderem Patti LuPone, Glenn Close, Elaine Paige, Betty Buckley, Diahann Carrol, Petula Clark, Debra Byrne, Helen Schneider und Linda Balgord antreten. [story]