Home RSS Go RED Go BLACK

Archiv - März, 2012

Jonathan Groff: „Anything Goes“ – DAS muss man gesehen haben

„Zwirbler“ – der erste Facebook-Roman der Welt: Nun auch im Jenseits!

Zwirbler kommen die Zeichen bekannt vor. Koreanisch, wird das Internet besagen.
Aber er kann ihre Bedeutung nicht entziffern. Er hebt das Paket hoch, für die Größe ist es überraschend leicht. Darunter liegt ein Stück Papier. „Du solltest es probieren. Trotz dem
Schmerz.”, hat eine Frau in schnörkelloser Handschrift geschrieben. In der Kiste bewegt sich
etwas …

190167_191019557605421_120986074608770_479370_7941097_n.jpgMit diesen Worten startete am 1. Juli 2010 „Zwirbler“, der erste Facebook-Roman der Welt. Anfangs erschienen zwei Statusmeldungen täglich, nun zwei bis drei die Woche, insgesamt sind bis dato 380 „Zwirbler“-Episoden online.

Worum geht‘s in diesem Roman, veröffentlicht in Form von Facebook-Statusmeldungen:

Handlungsgerüst

Zwirbler ist auf der abenteuerlichen Suche nach seiner Schwester. Danni hat sich einem Fruchtbarkeitsexperiment unterzogen, wurde schwanger, hat ihr Kind jedoch abgetrieben.
Zwirbler versucht, sie schneller zu finden, als der dunkle Schatten, der sie verfolgt. Kann er sie noch retten?

Jeder Leser kann den Fortgang der Handlung durch Facebook-Kommentare beeinflussen. Ziel ist es letztlich, einen interaktiven Roman zu gestalten.

Was bisher geschah, kann man –> hier nachlesen.

Die Gebrauchsanleitung zu Zwirbler kann man –> hier nachlesen.

Wer nicht lesen mag, kann sich Zwirbler auch anhören. Zum Podcast geht es –> hier.

Die „Zwirbler“-Lesung – im Jenseits
Zwirbler hören, Whisky trinken und Gutes tun: All das an einem Abend am 19. April im Jenseits.
Der Autor TG liest aus „Zwirbler“, das Duo Jessica & David begleitet mit jazzigem Sound und der Sprecher Axel Grunt steuert seine Stimme bei.
Das Gute: Von jedem Whisky gehen zwei Euro an das Flüchtlingsprojekt von Ute Bock.
Nähere Infos –> hier.

Zwirbler – Lesung, Whisky & Gutes
19. April, 20.30 Uhr
Tanzcafé Jenseits
1060 Wien, Nelkengasse 3
Eintritt: kostenlos

„Jesus Christ Superstar” [2012] – Drew Sarich im Gespräch

Ab Samstag, dem 31. März 2012 (Termine, siehe –> hier), ist Andrew Lloyd Webbers Rockoper „Jesus Christ Superstar“ wieder im Wiener Ronacher zu sehen. Das Wiener Label HitSquad hat anlässlich dieser „Wiederaufnahme“ ein aktuelles Interview mit Drew Sarich online gestellt, in dem er ausführlich über dieses Musical spricht. Das Interview führte Carola Krempler.

Links
- HitSquad @Facebook
- Drew Sarich Interview @Soundcloud

Kritiken
- wien.orf.at: Ostern mit „Jesus Christ Superstar“
- Kurier: „Ich bin sozusagen der Bundesjudas“
- Kleien Zeitung: Leidensweg statt “Sister Act”-Spaß
- musicalvienna.at: Jesus Christ Superstar 2012
- relevant.at: Oster-Special “Jesus Christ Superstar” im Ronacher
- Musical Awakening: Jesus Christ Superstar – Ostern 2012 – Ronacher
- pr-inside: Oster-Special “Jesus Christ Superstar” im Ronacher

Verbrutzelt die Schwestern! Auch schon „gamifiziert“?

verbrutzeln2012.jpg

Links
- „Sister Act”-Spiel der VBW
- at.media.at: Sister Act-Game-Promotion von pjure isobar

Schubert Theater: „Die letzten fünf Jahre“ [2012]

Vom 3. bis 5. Juni 2012 steht im Wiener Schubert Theater Jason Robert Browns Musical „Die letzten fünf Jahre“ als Gastspiel auf dem Programm. Das war es auch schon, was es bis jetzt an Infos dazu gibt.

Links
- Schubert Theater

Amstetten: „Der kleine Horrorladen” [2012]

Die Castliste der Amstettner Musical-Sommer-Version des „Kleinen Horrorladen“ ist vollständig und liest sich wie folgt:

Cast
Ramesh Nair: Seymour
Wenonah Wildblood: Audrey
Martin Berger: Mr. Mushnik
Mat Schuh: Zahnarzt
Maike Katrin Merkel: Soulgirl
Linda Geider: Soulgirl
Ariana Schirasi-Fard: Soulgirl
Jacqueline Braun: Pflanze, Gesang
Stefan Konrad: Masochist
Christian Petru: Patrick Martin
Sebastian Brandmeir: Ansager

Leading Team
Buch und Liedtexte: Howard Ashman
Musik: Alan Menken
Nach dem Film von Roger Corman

Regie: Werner Sobotka
Choreographie: Ramesh Nair
Musikalische Leitung: Christian Frank
Bühne & Kostüme: Roswitha Wilding-Meisel
Lichtdesign: Michael Grundner
Make Up & Frisuren: Alexandra Brauchl-Steininger
Intendanz: Johann Kropfreiter

Die Premiere steigt am 18. Juli ab 19:30 Uhr, bis 11. August ist die Show in Amstetten insgesamt 13 Mal zu sehen.

Link
- Amstettner Musicalsommer

Off Theater: „Wenn Rosenblätter fallen“ [2012] mit Thomas Höfner, Jacqueline Braun & Ulrike Figgener

Dass die „Rosenblätter“ auch 2012 fallen, gab es schon –> hier nachzulesen, mittlerweile steht auch die Besetzung der Version 2012 fest:

rosenblaetter20121.jpg

Till: Thomas Höfner
Rose: Jacqueline Braun
Iris: Ulrike Figgener

Eine Cast, die ein spannendes Theaterereignis versprechen könnte. Jacqueline Braun ist eine Schauspielerin und Sängerin, die als Rose sicher eine der möglichen Idealbesetzungen darstellt. Sie kann Emotionen glaubhaft vermitteln, sie hat’s drauf, Songs auf ganz eigene Weise emotional berührend zu gestalten.

Thomas Höfner ist ein junger Darsteller, der beispielsweise im Amstettner Musical „Rockville“ zu sehen war und zuletzt im Wiener Ronacher auf der Probebühne in einer Workshop-Produktion des Musicals „Das Mädchen mit den Schwefelhölzern“ mitgewirkt hat. Er kommt aus der von Ramesh Nair gegründeten Musicalschule “Sophistikids Company”.

Ulrike Figgener studiert derzeit am Vienna Konservatorium Musical.

Nähere Infos zur neuen Version der „Rosenblätter“ findet man auf der neuen Website zur Show –> hier.

Aufführungstermine
20.05.2012, 19:30 Uhr, Off Theater, Wien
26.05.2012, 19:30 Uhr, Off Theater, Wien
27.05.2012, 19:30 Uhr, Off Theater, Wien
01.06.2012, 19:30 Uhr, Off Theater, Wien
08.06.2012, 19:30 Uhr, Off Theater, Wien

Karten
Online: rosenblaetter-musical.webnode.at
Telefonisch: +43 (0) 676 770 61 88
Preis: € 22 (€18 erm.)
Es gibt 99 Plätze pro Vorstellung, freie Platzwahl!

„Rocky“ – das Videotagebuch zum Musical

Stage Entertainment möchte die letzte Phase der Entstehung des Musicals „Rocky“ mittels eines Videotagebuchs dokumentieren. Gute Idee, muss man abwarten, wie intensiv man sich dann tatsächlich um diese Sache kümmert. Zum Videotagebuch geht es –> hier.

Birgit und Nicole Radeschnig: „A Zimmerl zum Leben“

14. April 2012
19:30bis21:30

zimmerl2012.jpg

Am 25. März 2012 feierten Birgit und Nicole Radeschnig die Premiere ihres zweiten Musikalischen Kabarettprogramms „A Zimmerl zum Leben“ im Wiener Theater im Alsergrund. Am 14. April ist die Show ein weiteres Mal im Theater am Alsergrund zu sehen.

Worum geht’s in der neuesten Show der beiden Künstlerinnen? Das beschreiben sie folgendermaßen:

Tag der offenen Tür im „Zimmerl zum Leben“. Die intelligente Seniorenwohnanlage der Zukunft gewährt Ihnen einen Einblick in den modernen Pflegealltag: Hier wird nichts mehr dem Zufall, sondern alles Marvin überlassen. Hier leben skurrile Bewohner und einzigartige Fossilien. Und hier trauen sich mit ein bisschen Glück auch die berühmten Radeschnig Zwillinge aus ihrem Zimmerl.
Für Unterhaltung wird gesorgt.
Wir freuen uns auf Ihr Kommen!
Die Heimleitung

„A Zimmerl zum Leben“
Text: RaDeschnig
Regie: RaDeschnig
Musik: RaDeschnig
Gitarre, Akkordeon: Birgit Radeschnig
Klarinette: Nicole Radeschnig

Premiere: Sonntag, 25.3. 2012, um 19:30 Uhr im Theater im Alsergrund
Weitere Termine: 14. April und 23. April im Theater im Alsergrund sowie am 3. Mai 2012 im Theatercafè Hin&Wider in Graz

Link
- Theater im Alsergrund
- RaDeschnig

Zeno Stanek übernimmt ab 2013 die Stockerauer Festspiele

Alfons Haiders Nachfolger als Leiter der Stockerauer Festspiele steht fest. Es ist Zeno Stanek, der einen Zweijahresvertrag unterschrieben hat. Vorbei sind die Zeiten des Musicals in Stockerau, ab 2013 wird eine Schauspielproduktion vor der Stadtpfarrkirche gezeigt. 550.000 Euro an Budget wird zur Verfügung stehen, das soll um 50 Prozent weniger sein als in den Vorjahren.

Link
- orf.at: Neuer Intendant in Stockerau: Zeno Stanek
- Kleine Zeitung: Zeno Stanek ist neuer Intendant in Stockerau
- Zeno Stanek

vor »