Home RSS Go RED Go BLACK

Theater Tanto: Sarachi

1. Juli 2009
20:00bis22:00

THEATER TANTO: SARACHI von Ota Shogo
Deutsch mit englischen Untertiteln

Eine Kooperation von THEATER TANTO mit dem Museum für Völkerkunde
anlässlich des Österreich – Japan Jahres 2009

Premiere
1. Juli 2009, 20 Uhr
Museum für Völkerkunde / Säulenhalle

Anlässlich des Österreich–Japan Jahres 2009 zeigt das TEATER TANTO die Neuproduktion des Theaterstückes „Sarachi“ des gefeierten japanischen Autors Ota Shogo in der Säulenhalle des Museums für Völkerkunde. Die Produktion wird im Rahmen der Ausstellung „Made in Japan“ gezeigt.

Nach Ota Shogos eigenem Wunsch realisierte THEATER TANTO das Stück für den deutschsprachigen Raum. Ota beauftragte die künstlerische Leiterin Susanna Tabaka-Pillhofer mit der Übertragung des Textes in die deutsche Sprache. Dabei handelt es sich um die einzige deutschsprachige Übersetzung.

Zur Erinnerung an den berühmten japanischen Dramatiker, Regisseur und Theatertheoretiker Ota Shogo wird „Sarachi“ zuerst in Wien, in der Folge dann in Japan zu sehen sein. Im Rahmen eines kulturellen Dialogs zwischen Österreich und Japan möchte THEATER TANTO mit „Sarachi“ einen Beitrag leisten zu einem besseren gegenseitigen Verständnis unterschiedlicher Methoden und Arbeitsweisen in der Theaterarbeit verschiedener Welten und Kulturen.

Von einem Blick auf die Welt des ausgehenden 20. Jahrhunderts, zu einem Blick auf den Beginn des 21. Jahrhunderts: Sarachi („Brachland“) ist ein Raum, ohne Zuhause
und ohne Form menschlicher Bedrängnisse, - zurückgeblieben sind nur Spuren. Diese Spuren dienen als Basis beim Versuch, das Leben neu aufzubauen: Ein Ehepaar wird durch magische Gewalt ins Niemandsland geworfen.
Gemeinsam versuchen sie, die Welt und ihr Leben zu rekonstruieren und neu zu erschaffen. Was bedeutet es, am Leben zu sein? Wie lässt sich die existentielle Begegnung zweier Menschen begreifen? Irreale und realistische, tragische und skurille Momente bilden das Stück des im letzten Jahr verstorbenen, zeitgenössischen japanischen Autors und Regisseurs Ota Shogo über das seltsame Abenteuer des Lebens zu zweit.

Darsteller
Jan Tabaka, Susanna Tabaka-Pillhofer

Licht
Ole Georg Graf

Regie
Susanna Tabaka-Pillhofer

Premiere:
1. Juli 2009, 20 Uhr
Weitere Termine:
2. – 5. Juli 2009 und 8. – 11. Juli 2009
Beginn: jeweils 20 Uhr

Ort
Museum für Völkerkunde / Säulenhalle
Neue Burg / Heldenplatz
1010 Wien

Kartenreservierung
Tel. 0699 1400 1729; e-mail: karten@theatertanto.at

Kartenpreise:
Vollpreis € 16,-
Ermäßigt für SchülerInnen, StudentInnen, KollegInnen, PensionistInnen € 12,-
€ 1,- Ermäßigung mit dem Ausstellungsticket der Ausstellung „Made in Japan“

Dank an
Museum für Völkerkunde Wien

Information
www.theatertanto.at

1 Kommentar »

  Würinger Elisabeth wrote @ Juli 9th, 2009 at 07:39

Ein wunderbares Stück, fantastisch gespielt und interpretiert. Jeder an Kultur Interessierte sollte es mindestens einmal gesehen haben (mir hat es beim zweiten Mal noch besser gefallen). Leider ist der Zuschauerraum gähnend leer. Hört in Wien das Interesse wirklich bei der “Lustigen Witwe” auf?

Ihr Kommentar

Abonniere ohne zu kommentieren

HTML-Tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <code> <em> <i> <strike> <strong>