Home RSS Go RED Go BLACK

Das Off Theater: Bash. Stücke der letzten Tage

1. Dezember 2010
20:00bis22:00

Was treibt einen Menschen zu unsagbaren Dingen? Wie viel braucht es, um einen Mord zu begehen? Was macht aus einem stillen Mitbürger ein Monster? Sind es die äußeren Umstände? Seine Sozialisation? Die Zeit, in der er oder sie geboren worden ist? Oder steckt etwa alles in unserem genetischen Code? Unabänderlich und für alle Zeit fixiert?

Das sind die Fragen, die in Neil LaButes Drama „Bash“ aufgeworfen werden. Vier Menschen, unscheinbar, mittelmäßig und oberflächlich, erzählen jeweils eine Episode aus ihrem Leben. Dies geschieht so beiläufig, dass das Grauen am Ende beinahe unwirklich scheint. Die Frage der Schuld bleibt unbeantwortet, ja, sie stellt sich Ihnen auch gar nicht. Selbst die eigene Empfindung ist tot. Ausgeschaltet. Nicht funktionstüchtig. Doch wieso erkennen wir uns dann doch in diesen Menschen wieder?

In einer Welt, in der Menschen täglich die unfassbarsten Gräueltaten begehen und man sich ständig fragt, wie so etwas möglich ist, hat Neil LaButes „Bash“ in den elf Jahren, die seit der Uraufführung vergangen sind, nichts an Aktualität verloren. Die Protagonisten werden nicht verurteilt und kommen selbst zu Wort. Sie zeigen uns durch die Beschreibung ihres unspektakulären Lebens, ihre Abgestumpftheit und die Nebensächlichkeit ihrer „Geständnisse“, dass das Böse oft näher ist, als uns lieb ist und dass wir möglicherweise alle das Potenzial haben einen Mord zu begehen.

Besetzung
Junger Mann: Artur Ortens
John: Boris Popovic
Sue: Martina Ebm
Die Frau: Martina Ebm

Regie/Bühne: Benjamin Plautz
Dramaturgie/Regieassistenz: Helmut Käfer
Lichtdesign/Technik: Joachim Schenk

Nähere Infos –> www.ensemble08.at

Aufführungstermine
1., 2., 8., 9., 12., 13. Dezember 2010
9., 16., 17., 23. Jänner 2011
jeweils 20:00 Uhr / Blauer Saal im Off Theater

Karten
Mail: karten@ensemble08.at
Tel.: +43 1 99 081 51

Link
- Das Off Theater: Website

»

Ihr Kommentar

Abonniere ohne zu kommentieren

HTML-Tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <code> <em> <i> <strike> <strong>