Home RSS Go RED Go BLACK

Nikolaus Habjans Puppentheater für Erwachsene: “Becoming Peter Pan - an epilogue to MICHAEL JACKSON”

16. Dezember 2010
19:30bis21:30

Am 25. Juni 2009 wurde der King of Pop offiziell für tot erklärt. In dem einen Jahr seit seinem Tod hat Michael Jackson alleine in England 2.77 Millionen CDs und 1.54 Millionen Einzeltracks abgesetzt, mehr als jeder andere, lebende Künstler. “Becoming Peter Pan - An Epilogue to Michael Jackson” erzählt die fiktive Geschichte eines Mannes, der sich Michael Jackson nennt und in eine Anstalt für psychisch Kranke eingeliefert wird, weil er glaubt, Peter Pan zu sein.

peter_pan_klein.jpgDas Schubert Theater Wien präsentiert ab 16. Dezember 2010 Nikolaus Habjans “faszinierendes Panoptikum aus realer Biografie und Phantasie über den selbsternannten König des Pop und den verstörenden Menschen hinter der Kunstfigur Michael Jackson - als Puppentheater für Erwachsene”.

Inhalt

Ein Mann, der sich Jackson nennt und zuweilen glaubt, er sei Peter Pan, wird völlig verwahrlost in einer Garage gefunden und in eine psychiatrische Anstalt gebracht. Ein junger Psychiater versucht dort seine Geschichte zu rekonstruieren. Dabei eröffnet sich ihm das Bild eines Mannes, der seine eigentliche Persönlichkeit vollkommen verloren hat und nicht mehr weiß, wer er ist. Sein Gesicht ist voller Narben und fast gänzlich entstellt. Schließlich wollte er sich selbst neu erschaffen. Dieser Schöpfungsakt hat seinen Tribut gezollt.
Mit Hilfe der Geschichte von Peter Pan, die Michael Jackson immer wieder zitiert, will der der Psychiater Jacksons eigene Geschichte entschlüsseln und ihn dazu bringen, sich seiner größten Angst zu stellen: der Konfrontation mit seiner eigenen Kindheit. Doch je mehr die beiden in die Geschichte eindringen, umso tiefer verlieren sie sich in den Welten von Nimmerland.

Die Umsetzung

Michael Jacksons Biografie rollt sich in diesem fiktivem Epilog neu auf. Seine eigene Geschichte und die Originalerzählung “Peter Pan” bilden die Grundlage. Michael Jackson hat selbst dafür gesorgt, dass sein Leben “zur größten Show auf der Welt” wurde. Es gibt unzählige verschiedene Versionen seines Lebens. Wie sein großes Vorbild, der Zirkusdirektor Phineas Taylor Barnum, hat auch er bewusst sein Leben zur fiktiven Geschichte gemacht. Der Konflikt der sich daraus ergibt, dass diese übermächtige künstliche Version seiner selbst ein Eigenleben entwickelt, ist ein großes Thema des Stücks. Was bleibt zurück vom ursprünglichen Menschen, der sich selbst neu erschaffen hat?
Das zweite große Thema ist die Konfrontation und der Stellenwert von Michael Jacksons Kindheit und seiner Weigerung erwachsen zu werden. Ganz genau wie sein Vorbild Peter Pan, lehnt es Jackson konsequent ab Verantwortung zu übernehmen und erwachsen zu werden. Ganz genau wie bei Peter Pan sind die Konsequenzen daraus Einsamkeit und Isolierung. Jacksons Kindheit wird in dem Stück lebendig, es findet ein direkter Dialog zwischen Jackson selbst und seinem kindlichen Alter Ego statt.
Die “Peter Pan”-Geschichte dient als Rahmen und wird immer wieder zitiert. Wie bei Peter Pan hat auch Michael Jacksons Schatten in dieser Version ein Eigenleben. Dieser wird mittels Videoprojektion dargestellt und repräsentiert das perfekte Ebenbild aus der
Vergangenheit, das mittlerweile auch ohne den Menschen Jackson selbst weitertanzt.
Das Stück wird in englischer Sprache gespielt, um die Kunstfigur Michael Jackson möglichst authentisch aufleben zu lassen. Es sollte jedoch möglich sein, dem Stück auch ohne große Englischkenntnisse folgen zu können.

Personen
Puppenspiel und Schauspiel: Nikolaus Habjan
Buch und Regie: Simon Meusburger
Puppendesign: Nikolaus Habjan
Buch & Dramaturgie: Nikolaus Habjan/ Catharina Wüst
Kostüme: Höhere Bundeslehranstalt und Fachhochschule für
Mode und Bekleidungstechnik
Bühne: Christian Petz
Videoprojektionen: Johannes Hucek
Regieassistenz: Helene Ewert

91 Kommentare »

  Markus wrote @ Dezember 19th, 2010 at 20:06

Was für eine Schande.
Wie tief muss man sinken um seinen Erfolg auf witze über tote aufzubauen. Einfach nur schlimm

  marzia pia d’apollo wrote @ Oktober 20th, 2010 at 06:43

Diese Shame Shame Shame Schande!!!!! Michael Jackson und seine Familie Nachfrage respektieren …. Niemand darf eine Person auf diese Weise so schlecht zu beleidigen, vor allem, wenn die Person MICHAEL JACKSON ist …!
ACHTUNG! DIE SHOW MUSS UNTERBROCHEN WERDEN

marzia pia d’apollo

  Kerstin Sch. wrote @ Oktober 20th, 2010 at 06:27

Ich bin absolut sprachlos, mir fehlen die Worte. Allein das sog. „Theaterstück“ ist für mich ein Gipfel der Verunglimpfung von Michael Jackson, ganz zu schweigen von der Puppe. Hier wird ein Mann verunglimpft, der sich nicht mehr wehren kann, der zu Lebzeiten der Welt, vor allem aber seinen unzähligen Fans so viel gegeben hat, wie kein anderer auf diesen Planeten. Michael Jackson hat über Jahrzehnte die Musikszene mitgeprägt, war Vorreiter für vieles. Schon zu Lebzeiten wurde er ständig niedergemacht, gedemütigt, ausgenutzt. Er musste Anschuldigungen über sich ergehen lassen, die letztendlich sein Herz, seine Seele buchstäblich gebrochen haben. Ich frage mich echt, wie krank kann man sein im Kopf? Wie krank ist diese Welt?

Sie sollten sich in Grund und Boden schämen!!! (Wie erwähnt, es ist schwer, hier überhaupt noch Worte zu finden)

Ich fordere Sie ebenfalls auf, davon Abstand zu nehmen, dieses respektlose “Theaterstück” aufzuführen!

  Deborah wrote @ Oktober 20th, 2010 at 05:36

Mike is the best .. stop with hate him.. WE ALL FANS ARE VERY VERY VERY ANGRY!!! now STOP!!!! He has suffered a lot and NOW STOP!!!

  judith rowe wrote @ Oktober 20th, 2010 at 05:34

PLEASE LEAVE MICHAEL JACKSON ALONE, why do you have to do this, he was the greatest humanitarian the world has known, why do you want to hurt him and his billions of fans from all over the world. this is so dissrespectful to MICHAEL JACKSON and his family. you make me sick…

  Harucksteiner wrote @ Oktober 20th, 2010 at 05:05

Also, das ist wieder mal ganz typisch. Ich und Millionen von anderen wissen, dass Michael ein ganz besonderer Mensch war, und sein Engament für unterpriviligierte auch selbst nach seinen tot noch lebt.
Der einzig kranke hier ist der Autor und Regieseur dieses Abartigen Stückes, und auch der Theater-Leitung kann ich nur empfehlen, dieses Stück abzusetzten.
Nikolaus Habanjans (nie gehört) aber wie man sieht keine Bildungslücke. Projeziert da offensichtlich seine kranke Vorstellung in einen Mann den er nie kennengelernt hat, und mit dessen Geschichte er sich nie befasst hat..ausser offensichtlich durch ein paar reisserische Mediendarstellungen.

Viel mutiger wäre es mal hinter diese Darstellungen zu sehen. Aber dafür sind sie offensichtlich zu feige, da ist es sicher einfacher sich den Presseidioten anzuschließen als sich eine eigene Meinug zu bilden.

Ich kann sie Herr Nikolaus, nur bedauern, welch armer Wurm sie sind, um mit der Masse der Neider mitzuschwimmen.

Ich kann ihnen und den Verantwortlichen des Theaters nur raten, mal hinter die Maske Michael Jackson zu sehen, dann werden sie einen einfühlsamen, gütigen und äusserst klugen Menschen finden.

Und sein äusseres ändern? Na und? Machen sie doch ein Stück über Janine Schiller auch sie trägt eine bis zur unkenntlichkeit operrierte Maske, trotzdem tut sie viel gutes. Zu feige?
Sicher, diese Dame kann sich ja noch wehren nicht war?

An alle die Michael lieben: Lasst euch nicht ärgern oder kränken, solche Arschlöcher gabs zu Michaels Lebzeiten und offensichtlich sterben sie auch nicht aus.
Lauter ahnungslose, feige Wichtigmacher.
Wir wissen es besser und eigentlich haben sich diese Leute nicht mal ein schlechtes Kommentar verdient.

Keep the fight, keep Michaeling!

  gaby h wrote @ Oktober 20th, 2010 at 04:36

guten tag

beim lesen der einführung ihres theaterstückes wurde mir schlecht. ich habe ein bissel ahnung von psychologie ,aber auch über die geschichte von michael.da hat sich jemand selbst übertroffen.da werden psychologische zusammenhänge auf ein tote person projeziert,wo ich selbst nicht den sinn erkennen kann,wo dieses hinführen soll.ist es jetzt eine interpretaion der peter-pan geschichte und somit als lehrstück gedacht sein,mit erhobenen zeigefinger zu sagen,schaut euch michael jackson die kunstfigur an und wo dieses hinführt.sollen wir uns hier mit mj auseinandersetzten in dem sinne und die moral von der geschicht…mir entzieht sich der wert dieses klamauks und dafür springt mir die deformation eines künstlers ins auge und die darsteller im hintergrund produzieren sich nach vorne auf kosten von jemanden der sich dessen nicht erwehren kann.wird dies ein spiegel der gesellschaft werden? mir entzieht sich der sinn dieses stückes,wie gesagt schlecht recherchiert und einfach nur aufgesetzte psychologie.so wirkt das ganze auf mich .schade….

  anna maria wrote @ Oktober 20th, 2010 at 00:58

Diese Shame Shame Shame Schande!!!!! Michael Jackson und seine Familie Nachfrage respektieren …. Niemand darf eine Person auf diese Weise so schlecht zu beleidigen, vor allem, wenn die Person MICHAEL JACKSON ist …!
ACHTUNG! DIE SHOW MUSS UNTERBROCHEN WERDEN

  Alyana wrote @ Oktober 20th, 2010 at 00:56

Diese Shame Shame Shame Schande!!!!! Michael Jackson und seine Familie Nachfrage respektieren …. Niemand darf eine Person auf diese Weise so schlecht zu beleidigen, vor allem, wenn die Person MICHAEL JACKSON ist …!
ACHTUNG! DIE SHOW MUSS UNTERBROCHEN WERDEN

in italiano : dallo spicologo , ci deve andare l’autore !!! è una vergogna offensiva e ignobile !!!…speriamo che ci sia una giustizia, e, sia un flop !!

  Veronica De Rubeis wrote @ Oktober 20th, 2010 at 00:48

Diese Shame Shame Shame Schande!!!!! Michael Jackson und seine Familie Nachfrage respektieren …. Niemand darf eine Person auf diese Weise so schlecht zu beleidigen, vor allem, wenn die Person MICHAEL JACKSON ist …!
ACHTUNG! DIE SHOW MUSS UNTERBROCHEN WERDEN

  Marinella wrote @ Oktober 20th, 2010 at 00:16

Diese Shame Shame Shame Schande!!!!! Michael Jackson und seine Familie Nachfrage respektieren …. Niemand darf eine Person auf diese Weise so schlecht zu beleidigen, vor allem, wenn die Person MICHAEL JACKSON ist …!
ACHTUNG! DIE SHOW MUSS UNTERBROCHEN WERDEN
Marinella Brini Italy

  maddie wrote @ Oktober 20th, 2010 at 00:10

what the fuck is this!!! is so insensible!!! please stop the to annoy it! leave you alone!!! dejen que descance en paz!!! ni despues de muerto lo dejan tranquiloo! es que acaso no tienen corazon! maldita seaaa!!!!!!!!!

  ANNA wrote @ Oktober 19th, 2010 at 23:57

Diese Shame Shame Shame Schande!!!!! Michael Jackson und seine Familie Nachfrage respektieren …. Niemand darf eine Person auf diese Weise so schlecht zu beleidigen, vor allem, wenn die Person MICHAEL JACKSON ist …!
ACHTUNG! DIE SHOW MUSS UNTERBROCHEN WERDEN
ANNA

  bea wrote @ Oktober 19th, 2010 at 23:41

Ich kann mich meinern Vorrednern nur anschließen. Es ist absolut entwürdigend und abartig.
Sie sollten sich schämen einen Toten so durch den Dreck zu ziehen.
Ich hoffe es wird ein Reinfall.

  elisabeth Gran wrote @ Oktober 19th, 2010 at 23:38

Oh for GOD SAKE !!! Pleas Pleas Pleas dont be so disrespectable !!! Nobody has ever made such high contibution in charity ,in humanatary work than our dear beloved Michael !!! I tought this was a joke at first ,but clearly you have decided to spit at him and his children to show this horrible version of what YOU call Peter Pan …Pleas ,with all respect for a burried man and Angel ,for all the respect to his CHILDREN and family ,fans and friends ,pleas make yourself the the efford ,to remove this trash from public !!! Elisabeth Gran Norway

  maggie@hotmail.com wrote @ Oktober 19th, 2010 at 23:36

Unglaublich so ein Müll! Wer schaut sowas! Wünsche euch den grössten Flop aller Zeiten. Michael Jackson war und ist der erfolgreichste, netteste und bescheidenste entertainer aller Zeiten.

  Tanja Schilf wrote @ Oktober 19th, 2010 at 23:29

Unglaublich wer will sowas sehn? Ist das die Idee von Leuten die selbst nichts Grosses auf die Reihe bringen, um dann andere die es geschafft haben in den Dreck zu ziehen? Ich hoffe niemand gibt hierfür Geld aus.
Michael so darzustellen, dass sollte verboten sein!!!

  Sandra wrote @ Oktober 19th, 2010 at 23:21

Ich bin sprachlos über Ihr Vorhaben. Sie versuchen den größten Künstler aller Zeiten als Witzfigur darzustellen, der sich nebenbei erähnt all das was er besaß und hatte, hart erarbeitet hat. Sie sollten sich ein Beispiel an MJJ nehmen, der versucht hat seine Träume zu verwirklichen. Der dafür hart gearbeitet hat bis zum Rand des Zusammenbruchs. An einem Menschen der uns allen zeigen wollte, dass wir die Welt verbessern können, wenn wir nur unseren Verstand einsetzen würden. Vielleicht sollten Sie diesen einschalten.

  Cavias wrote @ Oktober 19th, 2010 at 23:11

Ich lach mich schlapp - sowas passiert, wenn man sich auf facebook beschweren will. :-))) Coole Werbung - wirkich genial.

Ich habe auch in dem von hier “beschudigtem” Forum gelesen… Ich war entsetzt. Wird doch tatsächlich dieses Forum für sämtliche Drohungen und Beleidigungen die hier gepostet werden, verantwortlich gemacht.

Ach und nicht zu vergessen - das “böse Forum” wollte man dann auch noch als Werbeplatz nutzen (wenn ich den Beitrag des Betreibers richtig deute).
Dabei ist ja die Diskussion Werbung genug :-) Für beide Seiten.
Vielleicht werden so sogar noch einige auf den Thread mit der Petition gegen die Martin Bashir-Doku aufmerksam. Ich denke da drüben wird wirklich für Michael und sein Ansehen gekämpft. Und zwar Leidenschaftlich.

  KB wrote @ Oktober 19th, 2010 at 23:09

Es ist eine Unverschämtheit, Profit aus dem Namen einesberühmten Menschen zu schlagen, indem man ihn auf das übelste beleidigt.
Sind es nicht gerade diese Lügen, die von Medien verbreitet wurden gewesen, die Michael Jackson immer mehr in die Einsamkeit getrieben haben?
Man muss bloß etwas schlechtes über einen bekannten Menschen schreiben und schon hat man das Geld vieler sensationssüchtiger und neidischer Menschen sicher in der Tache, nicht wahr?
Es ist nicht richtig so zu handeln, schade, dass manche Menschen das noch immer nicht begriffen haben.

  Karin wrote @ Oktober 19th, 2010 at 23:06

Beim Schreiben seines Stückes hat der Autor wohl vergessen, sich eingehend mit dem Menschen Michael Jackson zu beschäftigen. Stattdessen plappert man Unwahrheiten wie “der selbsternannte King of Pop” nach und denkt, damit alles zu wissen.

  SPYROS wrote @ Oktober 19th, 2010 at 22:59

YOU MUST BE ASHAMED OF OURSELVES!!!!!YOU ARE SICK!!!!

  MJ Fan wrote @ Oktober 19th, 2010 at 22:56

Ich finde es respektlos, wie Sie mit diesem Thema umgehen. Noch respektloser finde ich das Aussehen der Puppen. Warum tun Sie das? Was ist der Grund für so etwas?
Ich bin ziemlich sauer und würde am liebsten anderes schreiben hier!!!
Ich möchte Sie inständig bitten, diese Vorstellungen nicht zu bringen!

Danke für Ihre Aufmerksamkeit.

  Lila wrote @ Oktober 19th, 2010 at 22:53

Ein wort an den, der sich sowas ausgedacht hat…
Ich Hass Dich :( :( :( :(

  MjLover wrote @ Oktober 19th, 2010 at 22:48

Das geht gaaaarrr niiichhhttt.;______;..wiesooo??was hat mj euch denn getan?
Echt grausam…
Kann mich den andren komentaren nur anschließen..
schämt eucht!!!!

  Joanna C.Jackson wrote @ Oktober 19th, 2010 at 22:47

Shame shame shame shame !!!!! Michael Jackson and his family demand respect …. no one be allowed to insult a person in this way so bad … especially if the person is MICHAEL JACKSON!
RESPECT!

  Sevgi wrote @ Oktober 19th, 2010 at 22:47

WAS FÜR eine kranke scheiße!! ich hoffe dieses verdammte-stück wird mit rohen eiern beworfen und wird zur Lächerlichkeit der Geschichte werden. Sowas auf eine bühne zu stellen und menschen, das team eben, dafür zu bezahlen so ne kacke aufzuführen ist echt ein beweis dass man mit SCHEISSE GELD MACHEN KANN!!

MICHAEL JACKSON WAR EIN SEHR SENSIBLER; HÖFLICHER UND VERDAMMT TALENTIERTER MANN! das weis jeder! Sie können mit ihrem “wannabe talent” nicht mal seinen kleinen zeh ersetzen… verdammt! tut was gutes mit eurem geld, aber gebt es nicht für so nen verdammten mist aus! sowas regt mich wirklich wirklich auf… dumme welt!

MICHAEL IST; WAR UND WIRD IMMER DER KING BLEIBEN! wer das net weiß, sollte vielleicht wieder in sein stilles kämmerlein gehn….

  francis wrote @ Oktober 19th, 2010 at 22:40

Ich weiß nicht, ob ich aber verstehen DO Ich bin zutiefst verärgert über diesen Mangel an Respekt für einen Toten und für seine Familie ,….. jeder kann es sich leisten, so schlecht, so schlechten Geschmack von Michael Jackson ist …… MUSS in Ruhe gelassen werden.
Es gibt Millionen von MENSCHEN, DIE LIEBE … RESPEKT!
Ascolta
Trascrizione fonetica

  JOANNA C. JACKSON wrote @ Oktober 19th, 2010 at 22:34

The author of this orrible story , it should be ashamed and apologize to Michael Jackson and his family …… shame. shame. shame shame
SHAME !!!!!

  elaine wrote @ Oktober 19th, 2010 at 21:41

Shame on you. Shame On you. Shame On You. I hope you are sued for this abuse. This is dis-resprectful to Michael Jackson’s children and family. SHAME ON YOU!

  Sabrina wrote @ Oktober 19th, 2010 at 21:33

Wahnsinn, wahnsinn, wahnsinn, eine bodenlose Frechheit!
Ich brauch nicht viel schreiben, da ich mich den anderen hier anschließe!
Im prinzip brauchen die gar nicht erst anfangen, weil sich so wieso keiner dafür interessieren wird.

Wenn Michael das von oben sieht, dann wird er schon die gerechte Strafe dafür erteilen, da bin ich mir sicher! Der arme Mann hat noch nicht mal jetzt seinen Frieden und wird immer weiter gehezt und gehezt!
Das einzige was immer nur interessiert ist Geld machen……!

Michael Rest in Peace, you are the BEST - in Love Sabrina

  LaMoni wrote @ Oktober 19th, 2010 at 21:14

Eine amerikanische Grundschule nennt sich gerade wieder “Michael Jackson Auditorium”, der Cirque Du Soleil plant nächstes Jahr eine komplette Show über Mr. Jackson, einer der größten Künstler und Wohltäter unserer Zeit, aber Ihnen fällt unter dem Deckmäntelchen der Kunst nichts besseres ein, als so ein lächerliches Stück zu inszenieren? Seien Sie versichert: Kommerziell wird das Stück für Sie kein Erfolg, ganz zu schweigen davon, dass es höchst unmenschlich und ethisch nicht vertretbar ist, einen Mann, der so vielen Gutes tat, derart zu defamieren. Michael Jackson wurde Zeit seines kurzen Lebens missverstanden, verspottet und verfolgt. Andererseits wurde er über alle Maßen geliebt, bewundert und hatte unermesslichen Erfolg. Dieses hat er mit vielen großen Menschen auf unserem Planeten geteilt. Bevor Sie also loslegen mit Ihrem neuen “Werk”, machen Sie sich ein paar Gedanken. Michael Jackson war vieles, aber definitiv KEIN geisteskranker Freak!!

  Karola wrote @ Oktober 19th, 2010 at 21:05

Ich bin wütend und entsetzt zu gleich !! Haben Sie gar kein Gewissen und Respekt Michael Jackson gegenüber? Wie ich sehe ja scheinbar nicht sonst würden Sie solch ein Geschmackloses “Theaterstück” nicht aufführen wollen.Sie sollten sich was schämen wenn Sie solch ein Müll aufführen, und sowas zu zeigen grenzt an einer Beleidigung und Körperverletzung an Michael Jackson. Michael mußte sich zu Lebzeiten schon mit solch Verleumdungen und Lügen auseinander setzen und jetzt wo er sich nicht mehr dagegen wehren kann ist es ja leicht solch ein großartigern Menschen durch den Dreck zu ziehen!!
Was erlauben Sie sich! So über Michael zu urteilen, es hat niemand das Recht über Michael zu urteilen wenn man sich nicht einmal die Mühe macht und den Menschen Michael Jackson richtig kennen zulernen. Michael war keineswegs ein verrückter Peter Pan so wie Sie ihn Darstellen. Michael war der aufrichtiste,ehrlicheste und liebenswerteste Mensch der jemals auf dieser Erde gelebt hat , Michael sollte als ein Vorbild genommen werden, dann bräuchte kein Mensch und Kind mehr Hungern auf dieser Welt und es würden keine Sinnlosen Kriege mehr geführt!! Darüber sollten Sie mal ein Theaterstück aufführen und nicht über Michael und erst recht nicht wenn es auf Lügen basiert. Es zeigt von keinerlei Anstand und Respekt ihrerseits wenn Sie dieses Theaterstück aufführen und Sie verletzten Michael seine Kinder und Angehörigen mit solch einen Schundt und Lügen. Ich hoffe und bete das Sie mit dieses Theaterstück keinen ERFOLG haben werden, wer Anstand und Respekt
besitzt wird ihre Aufführung nicht besuchen !!!! SCHÄMEN SIE SICH DAS SIE SICH AN EINEN TOTEN MENSCHEN BEREICHERN WOLLEN !!!!!!!
So einen wunderbaren und großartigen Menschen und Künstler wie Michael Jackson werden wir nie wieder kriegen, ER WAR EIN GESCHENK DES HIMMELS !!!!!

  -xx- wrote @ Oktober 19th, 2010 at 20:32

das is ne riesen frechheit, diese idee ist einfach nur zum fremdschämen! das hat michael nicht verdient!
schon wieder ein projekt, bei dem er in den dreck gezogen wird…frechheit!

  Lena wrote @ Oktober 19th, 2010 at 20:20

Was für dumme…erbärmliche…abartige…asoziale Opfer denken sich so einen Schrott aus?!

Wenn es etwas gibt, was ich hasse dann sind es Menschen, die Tote ins lächerliche ziehen…

Es tut mir leid, Michael…

  . | Кощей | . wrote @ Oktober 19th, 2010 at 20:17

ok, ich habe jetzt wirklich nicht alle postings gelesen, einige nur überflogen, da die wiederholungsrate des aussagenden inhaltes einfach zu groß war … aber …
ganz ehrlich, für einen moment dachte ich, ich lese im at-politik-teil des krone-forums irgendein thema. in der wortwahl der 54 leute scheint der fellneristische dichandismus schwer um sich gegriffen zu haben … oder wars der haideristische … egal, am ende alles das gleiche in gewisser weise. ihr moggert über etwas in einem land … und seid damit kein bißchen besser, obwohl ihr glaubt, mit eurem gemogger euch darüber gestellt zu haben.

  Corinna wrote @ Oktober 19th, 2010 at 20:14

Das ist ja wirklich eine Frechheit , wie weit kann man gehen. Ich würde mich in Grund und Boden schämen!!!!

  Steven wrote @ Oktober 19th, 2010 at 19:57

Einfach Krank!!! Geschmacklos!!! Respektlos!!! einfach Lächerlich…..

  Heike wrote @ Oktober 19th, 2010 at 19:46

Das ist ja wohl der Gipfel der Geschmacklosigkeit..Eine Frechheit ich bin
endsetzt..Wie kann man nur sowas machen..Michael war ein so wunderbarer Mensch und Künstler wie kann man ihn sogar jetzt noch nach seinem Tod
nur so etwas antun..Ich will hoffen das dieser Schmutz niemals aufgführt wird..Was muss Unser Engel Michael nur noch alles ertragen..Ist das letzte..Man sollte mal an seine Kinder denken sollten sich was schämen..Bin zutiefst erschüttert..

  Sarah wrote @ Oktober 19th, 2010 at 19:10

Wer sich sowas auch nur anschaut, gehört selbst in eine Anstalt!! Das ist keine “Kunst” sondern eine Beleidigung!

  Laos wrote @ Oktober 19th, 2010 at 18:57

Na - was will man aus Wien schon anders erwarten? Typisch hinderwälderischer österrreichischer Kulturmüll. Unter Verwendung fachlicher Vorgaben wird hier versucht eine Fachlichkeit zu erwecken, die kennt man sich in der Materie aus, den Autor als Unwissenden ausweisen. Wirklichg blamabel für Wien! Aber sie können es halt nicht lassen: Sie selbst zur Kunst zu erheben, wo nur Subitilität, Unwissenheit und Primitivität vorhanden ist! Armes Österreich!

  sara wrote @ Oktober 19th, 2010 at 18:54

I don´t like this…
Michael was the most beautiful person in the world
And he did want to be like peter pan, and thats lovely, because he didn´t want to grow up
so please don´t do this

  Nils Manke wrote @ Oktober 19th, 2010 at 18:03

Ich kann nur eins dazu sagen wer sowas in die Welt setzt ist Menschlicher abschaum.

Mit dem Stück werdet ihr Euer eigenes Grab schaufeln.

Das wird Euer künstlerrischer Untergang sein.

  Barbara S. wrote @ Oktober 19th, 2010 at 17:46

So etwas kann sich nur jmd. ausdenken, der KEINE Ahnung über Michaels Leben hat!!! Sie wissen GARNICHTS über ihn!!! Und das alles nur, weil er jetzt tot ist! Würde Jackson noch leben, würden Sie es niemals wagen, dieses Stück aufzuführen. ABer natürlich jetzt, wo Michael sich nicht dazu äußern kann, sind Tür und Tor offen für Beleidigung, Respektlosigkeit, Geschmacklosigkeit… Sie sollten sich SCHÄMEN.

Michael wollte die Welt verändern, ein kleines bisschen besser machen - für unsere KINDER. Anstatt Michaels Leben zu kritisieren und die Augen vor dem zu verschließen, was die Wahrheit ist, sollten Sie das an die Leute weitergeben, was Michael uns gegeben hat - Liebe, Hilfsbereitschaft, Brüderlichkeit…

  rima 19 wrote @ Oktober 19th, 2010 at 17:39

Das ist doch Wahnsinn , lasst Michael doch endlich in Ruhe !!!
So respektlos muss man erst sein , wie kann man so über einen menschen reden oder zu schreiben , er kann sich nicht mal mehr wehren .
Ich kann nur sagen : Das ist eine geschmacklose Frechheit .
Man sollte nicht über einen Menschen urteilen ohne ihn zu kennen .
Es sollte verboten werden, so etwas aufzuführen !!!
So etwas ist wirklich total niveaulos !!!!

  Brigitte wrote @ Oktober 19th, 2010 at 17:35

Jetzt stellt ihr auch noch die Kommentarfunktion ab…jaja, genauso reagieren unwissenende und feige Menschen, die liebend gerne andere Menschen durch den Dreck ziehen!!

  Conny wrote @ Oktober 19th, 2010 at 17:30

Habt Ihr überhaupt ein Gewissen???????????????????????
Wann wird der letzte Mensch auf diesem Planeten merken was wir mit Michael verloren haben????

  Kirsten T wrote @ Oktober 19th, 2010 at 17:08

Man müßte auf facebook alarm schlagen …euer Theater besuchen und mit Tomaten und rohen Eiern werfen….ihr solltet euch schämen

  Rosemarie W. wrote @ Oktober 19th, 2010 at 17:03

Wo bleibt Ihr Respekt?

Respekt bezeichnet eine Form der Wertschätzung, Achtung und Ehrerbietung gegenüber einer anderen Person, bedeutet einen anderen Menschen anzuerkennen und zu achten, so wie er oder sie ist. Respekt heißt Rücksicht und Wertschätzung im Umgang mit anderen Menschen – unabhängig von Alter, sozialer Stellung, Herkunft oder Beruf.

Das Sie sich jemals ernsthaft mit dem Künstler und Menschen MICHAEL JACKSON beschäftigt haben, wage ich zu bezweifeln, denn sonst käme nicht solch ein Theaterstück zustande. Es ist eine Unverschämtheit und ich finde es überaus respekt- und piätätslos!

Ihr Bericht treibt mir die Tränen in die Augen. Leider gibt es nicht allzu viele Menschen, die den Künstler und Menschen verstanden haben. Die meisten machen sich noch nicht einmal die Mühe, es zu versuchen. Sie glauben den Quatsch, der üblicherweise über die Medien verbreitet wird und Sie machen noch ein Theaterstück daraus.

Michael Jackson hat nicht nur als großartiger Entertainer begeistert sondern auch als Mensch, bescheiden, freundlich, voller Liebe für andere. Liebe denke ich war für ihn das Wichtigste, Seine Songs kamen ganz tief aus seinem Herzen dass konnte man hören und sehen.
Er war einfach ein toller Künstler und vor allem ein Mensch, dessen Sinne und Gefühle noch ganz normal funktioniert haben. Er konnte sich auch an kleinen Dingen freuen, Dinge, die wir anderen Menschen gar nicht mehr wahrnehmen: ein Lächeln eines Babys, die Natur, Tiere etc. Michael Jackson ist einer der größten Superstars der Popgeschichte, wenn gar nicht der größte. Aber er war auch ein Mann, der seine Fans über alles liebte und sich für Frieden unter den Völkern, für Opfer aus Not, Gewalt sowie Naturkatastrophen, die Einhaltung der Menschenrechte und Kinder einsetzte. In Benefizkonzerten machte er auf das Elend in der Welt aufmerksam, aber er tat still und leise noch viel mehr. Er war ein Mann mit einem großen Herzen, der viel bewegt hat. Es ist ein Fakt das Michael Jackson im Jahre2000 ins Guiness-Buch der Weltrekorde kam als der Pop Star, der die meisten Wohltätigkeitsstiftungen fördert mit über 300 Millionen US Dollar. Soviel zur verdienten Würdigung.
Michael Jackson hat uns etwas sehr kostbares hinterlassen, seine einzigartige Musik und seine Botschaften. Er hat uns damit einen Weg aufgezeigt, dass jeder Mensch etwas verändern kann, wenn es von Liebe und dem Miteinander geprägt ist.
Ich bitte hiermit um etwas mehr Respekt vor einem Künstler, der die Musikwelt geprägt hat und humanitär sehr aktiv war.
Wer bedenkt, dass Michael Jackson ein Jahrhundertkünstler ist, der absoluten Wert auf Perfektion, Stil und Grazie legte, der wird dieses Theaterstück als Zumutung empfinden.

Was nicht jeder von Michael Jackson wusste war der Vortrag, den er an der Oxford Universität am 7.3.2001 gehalten hatte. Ich würde Ihnen dringend raten, sich diese mal genauer zu verinnerlichen, bevor Sie etwas derartig abwertendes, respektloses und verlogenes produzieren.

Ein Auszug aus der Rede
“Leider leben wir in einem Zustand voller Angst. Jeden Tag hören wir es in den Nachrichten, im Radio und Fernsehen, in den Zeitungen: immer nur Krieg. Wir hören von Nationen, die sich gegenseitig schaden, von Nachbarn, die sich gegenseitig schaden, von Familien, die sich gegenseitig schaden und von Kindern, die sich gegenseitig TÖTEN! Wir müssen lernen zu leben und einander zu lieben, bevor es zu spät ist. Wir müssen damit aufhören! Wir müssen die Vorurteile stoppen, wir müssen den Hass beenden, wir müssen damit aufhören, in Angst vor unseren eigenen Nachbarn zu leben. Ich möchte, dass ihr alle die Hand eures linken und rechten Nachbarn nehmt. Tut es, genau jetzt, ich meine das ernst, seid nicht schüchtern, tut es! Tut es, seid nicht schüchtern, tut es! Tut es! Sagt jetzt der Person neben euch, dass ihr euch um sie sorgt. Sagt ihnen, dass ihr euch um sie sorgt, sagt ihnen, dass ihr sie liebt. Das ist es, was den Unterschied ausmacht. Zusammen…Zusammen können wir etwas in der Welt verändern, zusammen können wir helfen, Rassismus zu beenden, mit Vorurteilen aufzuhören, wir können der Welt helfen, ohne Angst zu leben. Es ist unsere einzige Hoffnung, und ohne Hoffnung sind wir verloren.” (Michael Jackson, 2002)

Dem ist wohl nichts mehr hinzuzufügen.

  Ann wrote @ Oktober 19th, 2010 at 17:01

No this is wrong please do not go again with this disgrace. Michael Jackson does not deserve this, he was such a great man and did so much for this world. I don’t understand why you would want to do this to him, it is so disrespectful to him, his family and his millions of fans who love him dearly. Please please do not go ahead with this.

  Renate Richter wrote @ Oktober 19th, 2010 at 16:44

Schämt ihr euch nicht,könnt ihr Michael Jackson nicht in Frieden ruhen lassen?
Was hat er euch getan? Hat er in seinem Leben nicht schon genug erlitten,müßt ihr noch nachstoßen? Michael hat so viele humanitäre Einrichtungen unterstützt,ist das der Dank für seine Hilfe? Das solltet ihr anerkennen und seine Musik .
Hört auf euer Herz und laßt Michael seinen Frieden .

  Verdean Mithell wrote @ Oktober 19th, 2010 at 16:35

STOP THIS SHOW NOW. MICHAEL JACKSON’S FAMILY MUST HAVE A CONTRACT WITH YOU TO ADVERTISE AND PROFIT FROM THE USE OF MICHAEL’S NAME. YOU WILL BE IN A CIVIL COURT TO REPAY FOR DAMAGES DONE TO THE FAMILY NAME AND HIS CHILDREN. YOU CANNOT STEAL SOMEONE’S NAME AND USE IN FALSE ADVERTISEMENT. IT IS AGAINST THE LAW TO LIE ABOUT ANOTHER PERSON’S CHARACTER YOU ARE LOOKING AT THREE COURT CASES. DISCONTINUE YOUR FALSE ADVERTISEMENT NOW TODAY. NO MORE WARNINGS.

  Susanne Hojgaard wrote @ Oktober 19th, 2010 at 16:25

You are a very sick person if you think this is funny. Whether you have something against Michael Jackson or not is not the problem here, you are!!!
For all what Michael did for humanity, he DOES NOT deserve this kind of crap! I am pretty sure you won’t put this comment on public display, but rest assured we are many, many people who doesn’t think this is funny!!!!!!!!!

  Conny wrote @ Oktober 19th, 2010 at 16:24

Igitt - die Österreicher sollten sich schämen, soewas PEINLICHES auch noch im Schubert-Theater zu “fabrizieren” - PFUI. Typisch Österreich - von Fußball und Michael Jackson O-Ahnung! Das gehört ja echt angezeigt, so was respektloses!

  franklin wrote @ Oktober 19th, 2010 at 16:13

fickt euch…… das geht echt zu weit…..
ich fasse es einfach nicht….
fahrt zur Hölle

Normalerweise habe ich Niveau aber damit ihr das auch versteht musste ich leider so respektlos sein…
Ach, tut mir leid…. Respekt ist ja für euch auch ein Fremdwort…

  Therry wrote @ Oktober 19th, 2010 at 16:12

Merkt ihr nicht, dass alle von dieser Idee total entsetzt sind????? Wer soll denn bitteschön in diese Vorstellungen gehen, außer irgendwelche komplett hirnverbrannten Menschen. Tut uns und euch einen gefallen und lasst es einfach bleiben, weil ihr damit euren Namen genauso in den Dreck zieht, wie den von Michael. Auf der anderen Seite, welchen Namen habt ihr denn schon? Ihr seid genauso cognitiv suboptimale Menschen die selber nichts zustande bringen und deshalb andere, die Talent haben zunichte machen müsst, um selber besser dazustehen. Wenn ich daran denke könnte ich nur noch kotzen. Dieses Theater ist wirklich das aller aller letzte !!!!!

  Heike Schmidt wrote @ Oktober 19th, 2010 at 16:07

Schade, denn Offensichtlich laufen immer noch Menschen herum, die nichts, aber auch garnichts verstanden haben, die IHN nicht verstanden haben. Er war einer der besten Menschen auf diesem Planeten, nicht nur musikalisch sondern auch menschlich und wird sogar heute, mehr als ein Jahr nach seinem Tod, nochimmer mit Füssen getreten???

Wie kann man nur so respektlos und geschmacklos sein???

Ich hoffe, das dieses Theater jeden Abend vor leeren Rängen spielen muss, weil so einen Müll keiner sehen möchte!!!

  anabela wrote @ Oktober 19th, 2010 at 15:51

dont be so horrible !!!!!! let our Michael alone….even after his dead you are meriless……..you dont have the right to do such thing……

  Ria M. wrote @ Oktober 19th, 2010 at 15:48

Ich kann dazu nur sagen,ihr seid so geldgierig,dass ihr auch versucht aus dem Kuchen,der Michael Jackson heisst,auch einen Teil abzubekommen, und da ihr so einfallslos seid,braucht ihr so einen Mist um an Geld zu kommen.

Sowas nennt ihr Kunst? Dann schlagt mal eure Lexikons auf und sucht genau,was unter Kunst steht.

Soll ich euch verraten,wer nun in einer psychiatrischen Anstalt gehört oder seid ihr von alleine drauf gekommen? Oder besser gesagt,seit ihr vielleicht vor kurzem rausgekommen aus der Irrenanstalt und wisst nicht,was ihr mit eurer Zeit anfangen sollt??

Ich habe Mitleid mit euch!

  Ute wrote @ Oktober 19th, 2010 at 15:47

Man sollte sich die Frage stellen, wer psychisch krank ist. Das ist sowas von geschmacklos und abartig.

  sandra giusti wrote @ Oktober 19th, 2010 at 15:37

Was wirklich lohnende, du bist krank! Entfernen Sie jetzt, dieses Foto und dieser inszenierten Diffamante, was Sie im Sinn zu tun haben? verfluchen Sie diejenigen, die Hass im Herzen haben!!!!!

  Uschi wrote @ Oktober 19th, 2010 at 15:29

Ich bin gerade fassungslos über so viel Geschmacklosigkeit.Wie kann man so etwas Kunst nennen? Ich hoffe es wird Juristisch dagegen vorgegangen und die Aufführung dieses Schunds verhindert.Denken sie wenigstens an seine Familie und seine Kinder.Es ist einfach nur Respektlos… SIE SOLLTEN SICH WIRKLICH SCHÄMEN!!!!!!!

  Susan wrote @ Oktober 19th, 2010 at 15:27

This is absurd, hurtful and should be illegal to infringe in this way against the people’s feelings

  Keep Michaeling wrote @ Oktober 19th, 2010 at 15:26

Nachdem ich erfahren habe, dass sich jemand tatsächlich die Zeit genommen, Geld investiert und wahrscheinlich auch sein Herzblut reingesteckt hat um ein derartig geschmackloses Werk auf die Beine zu stellen, muss ich mich jetzt wirklich kpfschüttelnd fragen:
Wie hat er recherchiert???
Hat derjenige Michael Jacksons Leben aus der Klatschpresse rekonstruiert und mit billigen Psychologie-Heftchen seinem Werk die Krone aufgesetzt?
Gibt es tatsächlich noch Menschen auf diesem Planeten, die auch nur noch einen dieser hirnlosen Berichte glaubt? Das ist für mich kaum nachvollziehbar, aber scheint offenbar der Tatsache zu entsprechen.
Mir bleibt nur ein mitleidiges Lächeln für die, die tatsächlich vorhaben, ihr Geld für eine Eintrittkarte auszugeben.
Hört nur kurz in euch hinein und kommt zu dem Entschluss, dass dieses Geld in jeder noch so kleinen Hilfsprganisation besser aufgehoben ist, als da, wo ein Mensch mit kränkender Fehlinterpretation und beschämendem Klamauk derart beleidigt wird.

  Alex wrote @ Oktober 19th, 2010 at 15:15

Hat er Michael Jacksons Leben aus der Klatschpresse rekonstruiert und mit billigen Psychologie-Heftchen seinem Werk die Krone aufgesetzt?
Gibt es tatsächlich noch Menschen auf diesem Planeten, die auch nur noch einen dieser hirnlosen Berichte glaubt? Das ist für mich kaum nachvollziehbar, aber scheint offenbar der Tatsache zu entsprechen.
Mir bleibt nur ein mitleidiges Lächeln für die, die tatsächlich vorhaben, ihr Geld für eine Eintrittkarte auszugeben.
Hört nur kurz in euch hinein und kommt zu dem Entschluss, dass dieses Geld in jeder noch so kleinen Hilfsprganisation besser aufgehoben ist, als da, wo ein Mensch mit kränkender Fehlinterpretation und beschämendem Klamauk derart beleidigt wird.

  Alex wrote @ Oktober 19th, 2010 at 15:14

Nachdem ich erfahren habe, für was sich hier jemand die Zeit genommen, Geld investiert und vermutlich sein “Herzblut” reingesteckt hat, darf ich nicht drüber nachdenken, wie derjenige wohl recherchiert hat.
Hat er Michael Jacksons Leben aus der Klatschpresse rekonstruiert und mit billigen Psychologie-Heftchen seinem Werk die Krone aufgesetzt?
Gibt es tatsächlich noch Menschen auf diesem Planeten, die auch nur noch einen dieser hirnlosen Berichte glaubt? Das ist für mich kaum nachvollziehbar, aber scheint offenbar der Tatsache zu entsprechen.
Mir bleibt nur ein mitleidiges Lächeln für die, die tatsächlich vorhaben, ihr Geld für eine Eintrittkarte auszugeben.
Hört nur kurz in euch hinein und kommt zu dem Entschluss, dass dieses Geld in jeder noch so kleinen Hilfsprganisation besser aufgehoben ist, als da, wo ein Mensch mit kränkender Fehlinterpretation und beschämendem Klamauk derart beleidigt wird.

  Jenny wrote @ Oktober 19th, 2010 at 15:13

Ich bin sprachlos!!

Wie kann man so einen Mist verzapfen??

Was hat Michael Jackson euch getan?? Im Gegenteil, man muss sich fragen: Was hat er für die Menschheit getan? Er hat so viel für humantäre Zwecke getan, er hat Meilensteine in der Musikgeschichte gesetzt und er war der friedvollste und liebenswerteste Mensch auf Erden … und dann sowas???

Ihr solltet euch was schämen!!!

  Marilia wrote @ Oktober 19th, 2010 at 14:44

Ich kann nicht glauben, was ich da gerade lesen musste…
Wie kommen Sie dazu, sich solch einen Schwachsinn auszudenken? Mir fehlen die Worte. Das ist respektlos, niveaulos und arm. Wieder mal ein jämmerlicher Versuch, mit dem Namen “Michael Jackson” Geld zu machen, ohne dabei zu wissen, wovon man spricht, und ohne dabei dem Künstler und Menschen Michael Jackson Respekt entgegenzubringen.
Stattdessen wird sein Name durch den Dreck gezogen! Was erlauben Sie sich, Sie haben wohl keinen blassen Schimmer, was Sie da für einen Mist verbocken. Da wird einem wirklich schlecht! Michael hat Millionen von Fans, denen er sehr, sehr viel bedeutet. Für uns ist er weit mehr als nur ein Musiker und Entertainer. Er war ein wunderbarer Mensch… Und dann kommen Sie und verbreiten solch einen abartig kranken Sch***.
Was erhoffen Sie sich davon???
Sie werden mit diesem Stück keinen Erfolg haben. In meinen Augen sind Sie nichts als armselige Witzfiguren, schämen sollten Sie sich! Wann wird man Michael endlich in Ruhe lassen?!

  Brigitte wrote @ Oktober 19th, 2010 at 14:43

Diese Publicity die taugt euch jetzt, gell?? Uns allen hier geht es darum, euer respektloses Schmierentheater zu verhindern!!!!!!!!!!!!
Es geht euch niveulosen Kreaturen nur ums Geld und sonst nichts…und genau das könnt ihr euch abschminken, denn zu dieser Aufführung wird es nicht kommen!!

  SL wrote @ Oktober 19th, 2010 at 14:35

Ich hoffe sehr, dass sich bei euch noch euer Gewissen meldet und ihr es unterlasst, so einen Schwachsinn zu inszenieren. Ihr könntet etwas von Michael Jackson lernen, für den Respekt, Anstand und Liebe gegenüber jedem Menschen und jedem Geschöpf an erster Stelle stand. Das ist die Wahrheit über einen unglaublich wundervollen und grossen Künstler; einer der grössten überhaupt. Ich wünsche euch, dass ihr das noch sehen könnt und Michael Jackson kennen lernt, wie er wirklich war. Euer Leben bleibt sonst um einen wundervollen Reichtum ärmer. Wäre schade.

  Jenni wrote @ Oktober 19th, 2010 at 14:33

OMG wie respektlos können menschen sein um so etwas zu verfassen…

  LJ wrote @ Oktober 19th, 2010 at 14:11

Vielleicht denken sie auch mal darueber nach das es Menschen gibt denen Michael viel bedeutet, mehr als nur die Musik… und ihn dann so in den Dreck zu ziehen wo er doch sowieso TOT ist???

IHR seid es die in eine psychiatrische Anstalt gehören!!!!

  witch wrote @ Oktober 19th, 2010 at 14:08

Ich fasse es nicht,habt ihr niemand anderen gefunden ,um so einen Mist darzustellen,da kommt einem ja das ko…..! Ich wünschte ihr hättet alles so erlebt und ertragen müssen wie es Michael mußte,aber die Strafe folgt wie gewöhnlich auf dem Fuß !

  Monika wrote @ Oktober 19th, 2010 at 14:07

OMG! Das kann ja wohl nicht wahr sein!!!! Wie krank ist das denn bitte!!!
Hat sich einer von Ihnen sich jemals mit dem Künstler und Menschen MICHAEL JACKSON beschäfigt??? Ich glaube nicht, sonst könnte man sich so einen Schwachsinn nicht einfallen lassen!
Ich bin sehr wütend und enttäuscht von dem Dreck!
So etwas muß verboten werden! Ich hoffe, daß keiner für so einen Scheiß auch nur einen Cent ausgibt und diese Vorstellungen immer unbesucht bleiben!!!
Das ist das Allerletzte!!!!!

NIKOLAUS HABJANS PUPPENTHEATER……. NEIN DANKE!!!….NEVER!!!!!!

  Jennifer Schneider wrote @ Oktober 19th, 2010 at 14:07

Wie respektlos ist das??
Was Sie da schreiben bzw aufführen wollen ist respektlos und niveaulos. Wie kommen Sie dadrauf überhaupt sowas zu bringen?
Sie denken Michael Jackson ist krank?? Schauen Sie sich selbst mal an! Es ist krank so eine “Geschichte” zu schreiben!
Sie sind ein kranker Mensch. Sie mischen sich in ein Leben ein von einem bekannten Star, der mehr erreicht hat in seinem Leben als Sie es werden.
Krank, einfach nur KRANK! Man müsste sie in eine psychiatrische Anstalt bringen.

  chorna1968 wrote @ Oktober 19th, 2010 at 14:06

Hey !!!
es ist eine frechheit sowas zu machen und wer sich das ansieht ist auch nicht besser wir als Mj Fans werden es uns nicht gefallen lassen und alles versuchen um dieses zu verhindern und uns dafür einzusetzen so wie wir es immer getan haben .Ich verstehe nicht was dieser wunderbarer Mann euch getan hat das man sich immer wieder lustig über ihn macht ich finde es einfach beschäment und Respecklos ….Michael ist nicht mehr unter uns leider deswegen sollte man ihn jetz auch in ruhe lassen !!!

  LJ wrote @ Oktober 19th, 2010 at 14:06

Ich frag mich ob es manchen Leuten einfach nur langweilig ist oder ob sie kein eigenes Leben haben das sie so etwas fabrizieren zu muessen?!

Was soll das denn?

Man sollte sich vielleicht mit Dingen beschäftigen VON DENEN MAN AHNUNG HAT!

Ich hoffe das dieses Stueck erfolglos bleibt und das die wenigen Zuschauer die sich das ansehen merken was fuer ein Muell das ist!

Wiederlich…

  Anja wrote @ Oktober 19th, 2010 at 14:05

Ich bin entsetzt,sprachlos und angewidert über Ihre Darstellung eines Jahrhundert Künstlers wie Michael Jackson.

Sie sollten sich was schämen solch einen MÜll(oder wie von Ihnen genannt Aufführung)als Kunst zu bezeichnen und daraus noch Kapital zu schlagen,solche eine Respektlosigkeit ist mir schon lang nich mehr unter gekommen.
Aber wie man sieht kommen immer mal wieder solch dumme(ja für mich sind Sie da) und IgnoranteMenschen von unten nach oben gekrochen und denken sich so einen Schund aus.
Sowas zu zeigen grenzt an Beleidigung und Körperverletzung.
Sie sollten sich in Grund und Boden schämen auch jetzt noch diesen wunderbaren Menschen und Künstler so darzustellen da kann man nur sagen Pfuiteufel.

  rb wrote @ Oktober 19th, 2010 at 13:58

Einfach nur geschmacklos, mehr fällt mir dazu nicht ein…ist es wirklich nötig, einen Menschen so derartig in den Dreck zu ziehen?

Hier zeigt sich mal wieder, wie niveaulos manche Leute sind…

  Missy wrote @ Oktober 19th, 2010 at 13:53

…und so möchte jeder ein Stück vom Kuchen ab haben…
Dass ihr euch nicht schämt! Möge Gott euch ein Gewissen schenken!

  petric wrote @ Oktober 19th, 2010 at 13:40

Diese show ist wirklich geschmakloss, when wollen Sie eigentlich ins theater erwarten?? Michael Jackson Haters, die fans werden nicht dar sein auf jeden fall. Wir haben etwas besseres zu tün. Dingen und menchen die respect für Michael haben zu besüchen. Shame on you. grüsse aus Belgiën

  Patricia Schwebs wrote @ Oktober 19th, 2010 at 13:39

WIE kommen sie dazu etwas derartig abwertendes, respektloses und einfach gelogen und lächerliches zu produzieren, ja, überhaupt darüber nachzudenken? Man sollte denken es handelt sich hier um die Rekonstruktion der falschen Informationen der Klatschpresse widergegeben von kleinen Kindern die alles blindlings glauben (und noch nicht einmal Kinder die ja sehr oft die Wahrheit sagen würde so respektlos sein), aber nein, es handelt sich ja angeblich wirklich um einen Erwachsenen oder mehrere die sich so benehmen. Sie sollten sich besser informieren und gefälligst den, der gestorben ist und dazu noch UNGLAUBLICH GUTMÜTIG war in Ruhe lassen! Wer für so etwas Zeit hat sitzt wahrscheinlich nachts vorm Fernseher und schreibt eifrig mit was sich die Presse schon wieder ausgedacht hat.
Sie wissen genau dass es wahr ist was ich schreibe, und sogar ich als 15-jährige weiß es besser als sie.
Bitte stellen sie dieses ABSOLUT respektlose Stück ein.

  Seventh wrote @ Oktober 19th, 2010 at 13:31

Dear ladies and gentlemen,

thank you for bringing tears of disgust to my eyes. Your ways of setting up such a piece is deeply disrespectful in terms of Mr Jackson - both, as to the greatest entertainer and as to a misunderstood & mistreated human being, who contributed nothing but joy and kindness to this world!
I wonder if it could really be a theatrical play’s duty to claim to be in possession of any psychological knowledge about Mr Jackson’s state of mind at any of his life’s stages. Though, it is “just” a play it projects a lopsided perspective of the person Michael Jackson in a dangerous & superficial way.
He already suffered enough while walking this planet from prejudice & semi-professional insight on him.
But, if you still feel determined to hit the limelight with a doubtful interpretation …so be it! Another painful memory to remain behind…

Yours faithfully
Seventh

  Stefanie wrote @ Oktober 19th, 2010 at 13:30

Es ist unglaublich, wie über einen so großen Künstler hier gesprochen wird. Es macht einen sprachlos und wütend. Wie kann man so etwas als Kunst darstellen, das kann nur jemand einfallen, der sich mit dem Menschen Michael Jackson niemals auseinander gesetzt hat. Sondern nur mit dem Gedanken wie man damit noch mehr Geld verdienen könnte.

  Brigitte wrote @ Oktober 19th, 2010 at 13:14

Wie krank ist das denn!!!! Seid ihr völlig verrückt, derart anstandslos und respektlos über einen so großen Künstler herzuziehen….bin einfach nur fassunglos und geschockt.
IHR SOLLTET EUCH WAS SCHÄMEN!!!!!!!!!!

  Sandra M. wrote @ Oktober 19th, 2010 at 13:09

Ihr solltet euch sowas von schämen.. so sieht Neid, Dummheit und Ignorance aus.. und das nennt sich dann Kunst.. ich fasse es nicht.. :(((

Michael was einer der reinsten und liebeswertesten Menschen dieses Planeten.. lasst ihn endich in Frieden.. versucht lieber mal nach seinem Vorbild zu leben und die Welt ein kleines Stückchen besser zu machen.. damit wäre schön viel erreicht.. dann bräuchte kein Kind mehr auf dieser Erde Hunger zu leidern und es gäbe auch keine Kriege mehr..

Ich bin enttäucht und erschüttert.. wann hört dieser Wansinn endlich auf.. lasst Michael endlich in Ruhe.. das hat er nicht verdient..

“Prejudice is Ignorance”

  Nelly wrote @ Oktober 19th, 2010 at 11:40

Mir bleibt gerade die Spucke weg !!
Wer hat sich so einen Dreck ausgedacht ??
Muss Michael Jackson denn für jeglichen Müll herhalten ?
Langsam sollte es doch gut sein. Das man sowas überhaupt aufführen darf… ich glaubs einfach nicht und bin zutiefst erschüttert !

  Manuela wrote @ Oktober 19th, 2010 at 06:42

Guten Tag,

ich hielt es erst für einen geschmacklosen Scherz doch als ich das hier jetzt las bin ich fassungslos über soviel Anstandslosigkeit gepaart mit absolutem Unwissen. Es ist eine frechheit und ich hoffe sehr, dass juristisch dagegen vorgegangen wird (ich für meinen Teil werde mich da erkundigen). Wenn einem schon selbst nichts einfällt dann sollte so ein Schund nicht noch als Kunst verkauft werden, dies ist eine Beleidung gegenüber jedem anderen Künstler mal abgesehen das dies eine tiefgreifende Beleidigung und Verletzung seiner Angehörigen ist!

Sie sollten sich wirklich schämen.

  Muse eins wrote @ Oktober 19th, 2010 at 00:15

Hier wird über einen der größten Musiker der neueren Musikgeschichte in einer Art und Weise geschrieben,daß einem nur noch schlecht wird.Erstens hat er sich selbst nie zum King of Pop ernannt,das war Elisabeth Taylor zu einer Musikpreisverleihung und verstörend ist hier nur eins,nämlich die Respektlosigkeit und das Nichtwissen über den Menschen Michael Jackson. Hoffentlicht wird dieses “Theater” ausgepfiffen.

  Sisterbliss wrote @ Oktober 18th, 2010 at 23:29

Wie krank muss man sein, so etwas als Puppentheater aufzuführen! Man sollte Euch anklagen!!!! Lässt Michael endlich in Ruhe!!!

[…] Nikolaus Habjans Puppentheater für Erwachsene: “Becoming Peter Pan … […]

Ihr Kommentar

Abonniere ohne zu kommentieren

HTML-Tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <code> <em> <i> <strike> <strong>