Home RSS Go RED Go BLACK

Archiv - Juni, 2006

»A Good Man« – Wiener Kammeroper startet mit Uraufführung in die Saison 2006/07

A Good Man-Logo
Mit einer Uraufführung startet die Wiener Kammeroper am 7. November in die Saison 2006/07. Gegeben wird A Good Man, ein Musical von Ray Leslee (Musik) und Philip S. Goodman (Buch/Texte), basierend auf einer Novelle von Jefferson Young. Das Stück spielt im Mississippi des Jahres 1946, unmittelbar nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs, und handelt von Albert, einem schwarzen Landarbeiter, und seiner Familie.
Albert ist ein armer Farmpächter, aber er liebt sein Leben, er ist stolz auf das, was er erreicht hat, und auf seine Stellung innerhalb seiner Gemeinde. Als Albert erfährt, dass seine Frau nach zehn Jahren der Bemühungen endlich schwanger geworden ist, beschließt er ein Zeichen zu setzen: Seinem Haus will er einen neuen Anstrich verpassen, einen strahlend weißen. Doch das ist eine Idee, die man innerhalb der Gemeinde gar nicht goutiert. Man versucht ihn von seinem Entschluss, letztendlich sogar mit Gewalt, abzubringen.
Eine dramatische, lustige, traurige Story, a bissl fürs Herz und a bissl für d’ Fiass - Rhythmus pur, Blues & Gospel: “Best American sound of music” aus den weiten Ebenen des Mississippi.

Ray Leslee hat sein Werk im Jahre 2002 komponiert und in den letzten Jahren in diversen Workshopproduktionen weiterentwickelt, so unter anderem:
- im The Actor’s Studio in New York (Juni 2002);
- in einer Produktion von Thomas Cott und Musical Theatre Works im MTW Studio Theatre in New York City (Oktober 2003);
- an den Dodger Stages in New York City als Produktion der National Alliance for Musical Theatre im Rahmen des Festival of New Musicals (Oktober 2004);
- und am Schomburg Center for Research in Black Culture in Harlem (Februar 2005).

Mit “A Good Man” bringt die Wiener Kammeroper bereits das zweite Werk von Ray Leslee nach Wien. 2004 war “Avenue X” als europäische Erstaufführung zu erleben. Noch bis Juli laufen die Auditions für die Show. Insgesamt sind neun Rollen (6 Männer, 3 Frauen) zu besetzen.

Das Leading Team:
Musikalische Leitung: Michael Schnack
Inszenierung: Esther Muschol
Ausstattung: Thomas Goerge
Lichtdesign: Lukas Kaltenbäck

Die offizielle Website zur Show bietet 4 Songs zum Download (Links auf der Website oder gleich in der Songliste unten). Bei dieser Aufnahme aus dem Jahre 2003 wirkten die folgenden Künstler mit:
- Lawrence Clayton (Albert)
- John-Martin Green (Augustus)
- Marva Hicks (Lettie: Orleans, Male Ways)
- Rosalind Brown (Lettie: One Man)
- Tina Fabrique (Lettie: Long Brown Woman)
- Cameron Barnett (Cooter: Male Ways, Night Moves)
- Randy Aaron (Cooter: What’s Out There?)
- Cheryl Alexander (Granny)
- Wayne Pretlow (Preacher Tom)
- sowie: Venida Evans, Lawrence Hamilton, Bambi Jones, Vanessa Shaw, C.E. Smith, Jeffrey Thompson
- Stew Cutler (Guitar/Harmonica)
- Ray Leslee (Keyboards)

Die Songs:
- Mule Song (Albert, Co.)
- Long Brown Woman (Augustus, Co.)
- Whitehouse (Albert)
- New Orleans (Lettie)
- Male Ways (Cooter, Lettie, Granny)
- Figurin’ Paint (Albert, Augustus & Company)
- Take Me Home (Preacher Tom & Co.)
- I Got A Right (Albert)
- One Man (Lettie)
- Prayer (Granny)
- How the Happy Girl Got Lost (Louella)
- Lay-By (Albert)
- Celebration (Preacher Tom & Company)
- Can’t You See What I See? (Albert, Louella)
- Let the Wheel Come Round (Albert)
- I Got a Right (reprise) (Albert)

Esther Muschol (Regie) über “A Good Man”:

Wir alle träumen von mehr oder weniger gefährlichen Dingen, aber selbst der harmloseste Traum hat die Sprengkraft, ein Leben zu zerstören oder es neu zu erfinden, die Welt zu verändern oder sie in ihren ewigen Mechanismen zu festigen. Warum? Weil jeder Träumer ein Spieler ist, weil jeder setzt und riskiert, gewinnt und verliert in diesem Spiel ums Glück. “A Good Man” erzählt die ewige Geschichte vom Traum des guten Menschen von einer guten Welt und nimmt mit Humor und Blues seinen Weg durch unwegsames Gelände.

“A Good Man” - Wiener Kammeroper
Premiere: 07. November 2006
Weitere Vorstellungen: 09*., 11., 14., 16., 18*., 21., 23., 24*., 25., 28., 30. November 2006 / 02., 05., 07., 09., 12., 14*., 16., 19*., 21. Dezember 2006
Beginn: 19.30 Uhr
* Theater der Jugend, geschlossene Vorstellung in der Wiener Kammeroper

« zurueck