Home RSS Go RED Go BLACK

Archiv - Event-Tipps

Theatersommer Haag: Ein Sommernachtstraum

29. Juni 2011
20:30bis23:30

Shakespeares berühmte Komödie “Ein Sommernachtstraum” verbindet auf fantastische Art und Weise drei ganz verschiedene Welten miteinander.

Zum einen die höfische Welt mit Theseus, dem Herzog von Athen, der sich mit der Amazonenkönigin Hyppolita verlobt hat und deren Hochzeit in wenigen Tagen bevorsteht, sowie den jungen Liebenden Helena, Hermia, Lysander und Demetrius, deren Verliebtheit hart auf die Probe gestellt wird.

Zum anderen die bodenständige Sphäre, verkörpert durch die Handwerkertruppe rund um Squenz und Zettel, die zur Feier der bevorstehenden Hochzeit im selben Wald, in dem die Verliebten herumirren, ein Stück erproben, das sie als unbegabte Laientruppe vorführen und mit dem sie sich vor ihren Herrschaften profilieren wollen, ein Unternehmen, das nur scheitern kann.

Und zum dritten führt uns Shakespeare in das Elfenreich ein, in dem dessen Königin Titania mit ihrem Gefolge, ihrem Gemahl Oberon, mit dem sie sich schon seit längerer Zeit kräftig in den Haaren liegt, und seinem undurchschaubaren Diener Puck, regieren.

Durch Oberon und den windigen Puck mit ihren Machenschaften gerät vieles aus der Bahn. Falsch angewendete Zaubertropfen provozieren Chaos, eine Verwechslung folgt auf die nächste, Titania entflammt für einen Esel, die Verliebten entlieben und verlieben sich erneut, ihre Gefühle entgleiten ihnen vollkommen und all das zieht wiederum einen ganzen Rattenschwanz an Missverständnissen nach sich. Sie alle zu entwirren ist keine leichte Aufgabe aber zugleich ein großer Spaß.

Ein Sommernachtstraum gehört zu den meistgespielten Dramen Shakespeares. Die Verknüpfung einer Unzahl von spielerischen Einfällen, komischen, lyrischen, handfesten, sinnlichen und übersinnlichen Elementen ist bis heute unübertroffen.

Leading Team
Intendant: Gregor Bloeb
Regie: Bettina Hering
Bühne/Kostüme: Martin Warth
Lichtdesign: Michael Grundner

Darsteller
Florentin Groll: Theseus/Oberon
Babett Arens: Hipployta/Titania
Daniel Keberle: Puck/Egeus/Philstrat
Dominic Oley: Lysander
Sami Loris: Demetrius
Magdalena Kronschläger: Hermia
Franziska Hackl: Helena
Cornelia Köndgen: Squenz/Elfe
Peter Drassi: Schnock/Wand/Löwe/Elfe
Wolfgang Lesky: Zettl
Stefan Laczkovics: Flaut/Thisbe/Elfe
Josef Forster: Schlucker/Elfe

William Shakespeare. Ein Sommernachtstraum
Premiere: Mittwoch, 29. 6. 2011, 20:30 Uhr, Stadt Haag

Weitere Infos –> hier

Friesacher Burghofspiele: Der Diener zweier Herren

29. Juni 2011
20:30bis23:30

Von 1747 bis 1748 arbeitete Carlo Goldoni in Pisa als Anwalt. Angeregt von dem berühmten Arlecchino- bzw. Truffaldino-Darsteller Antonio Sacchi (1708–1788), verfasste Goldoni 1745 dort seine erfolgreiche Komödie “Der Diener zweier Herren”. Die italienische Originalfassung ist daher auch unter dem Titel “Arlecchino servitore di due padroni” bekannt.
Es wurde 1746 in Mailand uraufgeführt und gilt als Höhepunkt der Commedia dell’arte.

Inhalt
Der venezianische Kaufmann Pantalone hat seine Tochter Clarice seinem jungen Geschäftspartner Federigo Rasponi versprochen. Als jedoch die Nachricht eintrifft, Federigo sei bei einem Degenduell ums Leben gekommen, dürfen Clarice und Silvio, der Sohn des Juristen Dottore Lombardi, auf die Erfüllung ihrer Träume hoffen. Pantalone und der Dottore werden sich über die geplante Hochzeit rasch einig.

Da taucht der Diener Truffaldino auf und kündigt Pantalone die Ankunft von Federigo Rasponi an. In Wirklichkeit handelt es sich um Federigos Schwester Beatrice, die Männerkleidung trägt, um von Pantalone Gelder einzutreiben. Sie sucht nach ihrem Geliebten Florindo Aretusi, der nach dem Duell mit ihrem Bruder geflohen war. Brighella, der Wirt des nahen Gasthauses, der das Geschwisterpaar kennt, bezeugt auf Beatrices Bitte hin, dass es sich bei dem Besucher um Federigo handle. Da versichert der geschäftstüchtige Pantalone dem vermeintlichen Federigo Rasponi, dass Clarice wie geplant seine Frau werde. Das Liebespaar Clarice und Silvio ist entsetzt und der Dottore beschwert sich aufgebracht. Pantalone aber freut sich, denn er schätzt Federigo für sehr viel reicher als Silvio Lombardi ein.

Truffaldino begegnet zufällig Florindo Aretusi, der soeben in Venedig eingetroffen ist. Dieser stellt Truffaldino als Diener ein, obwohl der bereits in Beatrices Diensten steht. Er wird „Diener zweier Herren” und hält sich dabei für besonders schlau, denn so kann er zweifach essen und doppelten Lohn verlangen. Florindo steigt wie Beatrice in Brighellas Gasthaus ab. Damit beginnt ein an Komplikationen reiches Verwirrspiel.

Leading Team
Regie: Adi Peichl
Regieassistenz: Iris Seher
Bühne: Andrea Hirschl
Kostüme: Heike Mandl-Weiß
Maske & Frisuren: Auguste Notsch
Bühnenmeister: Manfred Taferner
Marketing & Technische Leitung: Markus Schoas
Technik: Roland Taferner, Wolfgang Bergner, Isaak Grün

Darsteller
Truffaldino: Peter Marktl
Beatrice: Claudia Wirnsberger
Florindo: Helmut Wachernig
Rosaura: Selina Taferner
Pantalone: Günther Herbst
Blandina: Christina Natascha Kogler
Dottore Lombardi: Manfred Taferner
Wirt Tebaldo: Aid Peichl Junior

Premiere: 29. Juni 2011, 20:30 Uhr

Weitere Infos –> hier