Home RSS Go RED Go BLACK

Broadway: “Rebecca” – und aus!

Michael Riedel von der New York Post war wohl der Erste, der die Meldung brachte, dass das Broadway-Abenteuer von “Rebecca” vorbei ist, bevor es richtig begonnen hat.
Einzige Frage, die bleibt: Was geschieht mit den 380.000 Euro, die die VBW in diese Show gepumpt haben? Eine Antwort des Intendanten wird wohl zu erwarten sein. Ach nein, Thomas Drozda wird wohl auch das übernehmen.

Zum Artikel “‘Rebecca’ Broadway musical cancelled due to lack of financing” geht es –> hier.

Update
Oho, eine anonyme Mail soll nun laut neuesten Meldungen der Broadway-”Rebecca” den Rest gegeben haben. BITTE, kann jemand aus dieser tollen Produktionsgeschichte nicht eine peppige Operette basteln? Zum Artikel geht es –> hier.

Update: Reaktion aus Wien [Kurier]

Die 380.000 Euro der VBW seien laut Drozda “kein Steuergeld, sondern aus Erlösen der VBW international finanziert. Wir sind bestmöglich abgesichert, als wir die Kostüme und einen Eigentumsvorbehalt an den Dekorationen haben, außerdem die Übersetzung von Christopher Hampton international lizenzieren können.”

Es ist im Prinzip völlig uninteressant, ob die VBW die 380.000 Euro nun als Steuergeld titulieren oder nicht. Die VBW sind ein hochsubventionierter Betrieb und die 380.000, etikettiert wie auch immer, aus dem Bestand der VBW hätte man weitaus sinnvoller in die Entwicklung von neuen Eigenproduktionen investieren können.

Update: Reaktion aus Wien [orf.at]

“Und selbst die Übelwollendsten haben zu keinem Zeitpunkt infrage gestellt, dass das künstlerisch eine Topproduktion ist, die an den Broadway gehört hätte.”

Richtig ist, dass selbst die Wohlwollendsten nie begriffen haben, wie man mit einer solchen Show am Broadway Erfolg haben könnte. Es ist bezeichnend, dass der zweite Versuch, die Produktion zu realisieren, nur gestartet werden konnte, weil aus Wien der Zuschuss kam.

Weitere Links
- Broadwayworld.com: Breaking News: Has REBECCA Cancelled Its Broadway Run?
- The New York Times: ‘Rebecca’ Faces Broadway Postponement
- playbill.com: Rebecca Will Not Open on Broadway This Fall; Producers Claim Investor Scared Away by “Lies”
- Kurier: Aus für “Rebecca” am Broadway
- Kurier: “Rebecca”: Hacker schicken Musical ins Aus
- orf.at: Premiere für Wiener Musical „Rebecca“ in NY gescheitert
- Der Standard: Premiere von VBW-Musical “Rebecca” am Broadway abgesagt (Ein eingekaufter APA-Artikel)
- Die Presse: Wiener Musical “Rebecca” am Broadway gescheitert (Auch hier: ein eingekaufter APA-Artikel)
- Wiener Zeitung: Wiener Musical “Rebecca” am Broadway gescheitert (Auch hier nur ein APA-Zukauf)
- Der Neue Merker: Der nächste VBW-Flop am New Yorker Broadway. “Rebecca” findet keinen Produzenten!
- Los Angeles Times: ‘Rebecca’ on Broadway mired in confusion, apparently canceled
- The Producer’s Perspective: Poor Rebecca. What happened to that girl?
- The New York Times: ‘Rebecca’ Cancellation Sets Investors’ Lawyers in Action
- The New York Times: Rebecca’ Producer Denies Inventing Mystery Investor
-Stuttgarter Nachrichten: Mäßiger Erfolg in Stuttgart – Aus für„Rebecca“ am Broadway
- broadwayworld.com: REBECCA Producer Denies Fake Investor & New Production Being Developed
- The New York Times: Long Island Man Is Said to Have Connected Investor to Scuttled Musical
- broadwayworld.com: REBECCA Cast Member Karen Mason Speaks Out on Producer Controversy - Remains ‘Invincible
- playbill.com: Cast of Rebecca Mourns Show’s Collapse; Middleman Between Producer and Lost Investor Named
- The New York Times: 2nd U.S. Inquiry Centers on ‘Rebecca’ Go-Between
- mecurynews.com: Backing for Broadway ‘Rebecca’ musical collapses amid suspicions of fraud
- The New York Times: Demise of ‘Rebecca’ Costs More Than Money
- broadwayworld.com: REBECCA Producer Says Now Clear That Four Investors ‘Never Existed’
- playbill.com: Rebecca’s Missing Investors Were “Clever Fabrications,” According to Producers’ Investigation
- The Guardian: FBI investigates ‘dead’ Broadway investor hoax

9 Kommentare »

  Klaus wrote @ Oktober 5th, 2012 at 16:28

Täglich werden in allen Bereichen Management-Fehler gemacht. So what?

Eigentlich traurig noch nachzutreten. Und armselig!

Meistens ist es jedoch so, dass ein Fehler einmal passiert und man daraus lernt. Armselig sind die VBW zu bezeichnen, die daraus nicht lernen.

  Martin Bruny wrote @ Oktober 5th, 2012 at 09:31

Was für eine merkwürdige Definition von “Nachtreten”. Offensichtlich gibt es hier Ungereimtheiten, die Sprecher selbst längst zugeben musste. Die werden aufgeklärt. Das hat nichts mit “nachtreten” zu tun.

  Rudolf II wrote @ Oktober 5th, 2012 at 08:26

Es hat eh keinen Sinn, hier auch andere Argumente/Meinungen/etc. zu schreiben, weil sowieso IMMER weitergezickt wird.

Natürlich ging es nicht um Darsteller, habe ich nie behauptet, aber warum sollte ein Darsteller, der ewig lange schon arbeitet & Erfahrung hat, nicht auch Stellung nehmen dürfen zu dem “Problem” …

Immerhin vertraue ich der Meinung einer Darstellerin, die diese “ach so böse & unfähie Person” (Sprecher) persönlich kennt eher, als irgendwelchen Schreiberlingen, die Sprecher noch nie gesehen, geschweige denn sich mit ihm unterhalten haben und
einfach immer alles besser wissen und auch genau wissen, was man nicht besser machen hätte müssen usw. usw.

Täglich werden in allen Bereichen Management-Fehler gemacht. So what?

Eigentlich traurig noch nachzutreten. Und armselig!

  Martin Bruny wrote @ Oktober 4th, 2012 at 11:45

Das sind keine “anderen Stimmen”, das ist die Aussage eines Darstellers. Die ist erstens in Bezug auf das eigentlich Problem irrelevant, und zweitens ging es nicht um Darsteller.

  Rudolf II wrote @ Oktober 4th, 2012 at 10:11

es gibt eben auch andere Stimmen!

http://broadwayworld.com/article/REBECCA-Cast-Member-Karen-Mason-Speaks-Out-on-Producer-Controversy-Remains-Invincible-20121003#sthash.NGuJjFNd.dpbs

  Matthieu wrote @ Oktober 2nd, 2012 at 18:57

Dieser gesamte Rebecca-Transfer:
- erst Premiere in London, dann kein passendes Theater in London.
- Premiere Anfang 2012 in NY, Premiere im November 2012.
- gar keine Premiere in NY.

Das klingt doch alles unprofessionell und iwie auch nach keinem Management oder Missmanagement…

  Matthieu wrote @ Oktober 1st, 2012 at 00:28

Anonyme Mitteilungen… nicht glaubwürdig.

Rebecca niemals am BW: sehr glaubwürdig…

  Klaus wrote @ September 30th, 2012 at 21:34

Achso, und der Komponist Michael Koontz ist auch gut.

  Klaus wrote @ September 30th, 2012 at 21:30

War nur eine Frage der Zeit.
Die VBW werden wohl 20% vom Masseverwalter kriegen:)
Gespannter bin ich, aber da werde ich mich noch gedulden müssen, die Stellungsnahme vom Rechnungshof.

Ihr Kommentar

Abonniere ohne zu kommentieren

HTML-Tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <code> <em> <i> <strike> <strong>