Home RSS Go RED Go BLACK

»Dernière«: Performing Center Austria thematisiert Theaterschließungen

Einem wichtigen Thema widmet sich der aktuelle Jahrgang des Performing Center Austria in seiner Abschlussshow mit dem Titel »Dernière«: Theaterschließungen. Selbstverständlich nimmt die Produktion, die am 28. Februar und 3. März 2017 im Wiener Theater Akzent zu sehen ist, nicht auf einen bestimmten Vorfall Bezug, der Inhalt von »Dernière« liest sich vielmehr so:

Ein kleines, aber feines Theater steht nach einem Gemeinderatsbeschluss vor dem Aus. Überrumpelt von dieser politischen Entscheidung, plant das hauseigene Ensemble in einer letzten Vorstellung gebührend Abschied zu nehmen. Doch ihnen werden ungewöhnliche Steine auf ihren persönlichen »Broadway« gelegt, die bei einem plötzlich auftauchenden, vermeintlichen, Erfolgsregisseur beginnen …

Man muss nicht lange suchen, um in Wien Beispiele für aktuelle Theaterschließungen zu finden. Nehmen wir etwa den Fall Mo.ë in der Thelemangasse 4 (17. Bezirk). Der Kulturverein Pica Pica muss mit 31. Mai 2017 aus seinen Räumlichkeiten ausziehen und ist damit Geschichte – ein Knotenpunkt der freien Kulturszene mit einem Programm aus Kunst, Musik, Tanz und Performance. Der zuständige Kulturstadtrat gibt sich immer unheimlich bemüht nach außen hin, wenn es um Theaterprobleme geht, das kennen wir. Letztendlich müssen dann doch kleine, aber feine Häuser schließen. (Infos siehe –> hier und –> hier)

Zurück zum erfreulicheren Thema Musicalnachwuchs: Rico SALATHE, Lisa RADL, Martin ENENKEL, Hannah REDLICH, Sandra SCHWANN, Florian KLEIN, Ilvy SCHULTSCHIK, Paul CSITKOVICS, Kilian BERGER, Sarah ZIPPUSCH, Sascha HÖDL und Thomas PRUCKNER sind die Darsteller von »Dernière«, und nach ihrer letzten Vorstellung als Studenten geht es für viele von ihnen in die ersten Engagements »danach«. Infos dazu –> hier.

Tickets für »Dernière« sind im Theater Akzent erhältlich. Infos –> hier.

»

Ihr Kommentar

Abonniere ohne zu kommentieren

HTML-Tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <code> <em> <i> <strike> <strong>