Home RSS Go RED Go BLACK

Wien, die Stadt der gemeuchelten Kleintheater

Und wieder ist es passiert. Ein kleines Theater in Wien muss dichtmachen. Diesmal ist es das stadtTheater. Vor ein paar Jahren war es die Kammeroper, und auch das International Theatre gehört in diese Reihe. Bald wird man eigene Touristenroute einrichten können, zu all den den Theatern, die in der Ära Mailath-Pokorny schließen mussten oder den großen Molochen der Stadt überantwortet wurden. Die Begründung liest sich zum Zeitpunkt der Schließung immer wunderbar geschönt. Um die Zukunft des Hauses finanziell abzusichern, hat sich Anita Ammersfeld entschlossen, das stadtTheater ab der Saison 2015/16 der Wiener Staatsoper zu überlassen, nein, nein, zu vermieten. Das muss man sich mal vorstellen. Statt dass man eine der aktivsten Wiener Bühnen fördert, fördert man lieber den Moloch Staatsoper, damit er noch ein Haus übernehmen kann. So als ob es nicht schon genug Opernspielstätten in Wien geben würde. Oder will jemand ernsthaft behaupten, Anita Ammersfeld würde ihre Bühne schließen, wenn sie ausreichend Subventionen bekäme?
(orf.at)

2 Kommentare »

  Jörg wrote @ Oktober 11th, 2014 at 05:08

Beim Submit ist leider das Zitat zwischen dem Kleiner/Größer-Zeichen verloren gegangen. Der ganze Satz lautet (jetzt mit einfachen Anführungszeichen):

«Derwisch” Aret Aleksanyan schrieb dazu am 2. Oktober: ‘Liebes Publikum, wie einige von euch bereits wissen, musste das Interkulttheater aufgrund von Subventionskürzungen leider schließen.’

  Jörg wrote @ Oktober 11th, 2014 at 05:02

Wäre interessant, mal eine Liste der Verblichenen für die Touristenroute zusammenzutragen.
Ein weiteres Opfer dieses Jahr war das Interkulttheater in der Fillgradergasse 16. Es wurde Ende September zu Grabe getragen. “Derwisch” Aret Aleksanyan schrieb dazu am 2. Oktober:
Diesem und einiger anderer Verluste der letzten Jahre wird in der “Freie Theater News” gedacht:
http://cb-news.de/preview_no.php?id=130&instance=16861#article_98198

Ihr Kommentar

Abonniere ohne zu kommentieren

HTML-Tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <code> <em> <i> <strike> <strong>