Home RSS Go RED Go BLACK

Kammerspiele: Die goldenen 20er

11. November 2011
20:00bis22:00

Die Familie Proll ist in den 20er Jahren als Wanderzirkus unterwegs und tritt mal hier, mal da auf. Wie in den 20er Jahren üblich, gibt es ein Tischtelefon, mit dem das Publikum seine Wünsche äußern darf – nach dem Motto: „Sie wünschen, wir spielen.“
Für die instrumentale Untermalung sorgen Vettern, Schwager und Schwestern aus dem Clan der Familie Proll, dargestellt von den „Salonisten“. Es kommen Joachim Ringelnatz, Erich Kästner, Ödön von Horváth und andere Autoren aus der Zeit zu Wort.

Eine kurzweilige und abwechslungsreiche Unterhaltung mit Liedern wie „Ich bin die fesche Lola“, „Nur nicht aus Liebe weinen“ und „Ich brech die Herzen der stolzesten Frauen“, Texten und Gedichten.-

DIE GOLDENEN 20er
KAMMERSPIELE, Premiere, Freitag, 11. November 2011, 20 Uhr
Choreographie: Michaela Heintzinger
Mit: Nina Proll, Gregor Bloéb

Österreichische Salonisten:
Violine: Peter Gillmayr
Violine: Hansi Gstöttner
Violoncello: Judith Bik
Kontrabass: Markus Kraler
Klarinette, Saxophon: Peppone Ortner
Klavier: Wieland Nordmeyer

Nähere Infos –> hier.

»

Ihr Kommentar

Abonniere ohne zu kommentieren

HTML-Tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <code> <em> <i> <strike> <strong>