Home RSS Go RED Go BLACK

Archiv - Mai, 2010

Akademietheater: ABBA Jetzt!

5. Juni 2010
20:00bis22:00

Akademietheater: ABBA Jetzt!
mit Tilo Nest, Hanno Friedrich, Alexander Paeffgen

Eine unverschämte Hommage an die schwedischen Popgötter ABBA: von vielen geliebt, von manchen gehasst, an dieser Band kommt man nicht vorbei. Durch das erfolgreiche Musical MAMMA MIA und den daraus entstandenen Film erhielten die Songs der Schweden endgültig den Status eines Weltkulturerbes.

Die musikalisch-kabarettistische Antwort auf die ABBA-Begeisterung liefern Ensemblemitglied Tilo Nest, Hanno Friedrich und Alexander Paeffgen am Piano mit dem preisgekrönten Programm „ABBA Jetzt!“. Im würdevollen Frack präsentieren sie die Hits der Schweden als einen atemberaubenden und wunderbar komischen Ritt durch alle musikalischen Genres, immer überraschend anders.
Das unverfrorene Trio verfremdet die schwedischen Evergreens virtuos zu Hip Hop, Madrigal, Flamenco, Heavy Metal und und und… Seit mehr als zehn Jahren begeistern sie ihr Publikum mit dem Beweis, dass die Sache mit den beiden Frauen wohl ein historischer Irrtum war und die Musik von ABBA eigentlich für ein männliches Trio komponiert wurde.
Juni

Samstag, 05.06.2010 | 20.00 UhrAkademietheater

Nähere Infos –> hier

Broadway: Isn’t it rich? Aren’t they a pair? Bernadette Peters & Elaine Stritch als Retterinnen der kleinen Nachtmusik?

Angela Lansbury und Catherine Zeta-Jones sind die Stars des aktuellen Broadway-Revivals von Stephen Sondheims “A Little Night Music”. Am 20 Juni laufen die Verträge der beiden Darstellerinnen aus, der letzte Vorhang wurde schon angekündigt, doch nun das “Gerücht”: Übernehmen die Broadway-Legenden Bernadette Peters & Elaine Stritch und bescheren dem Musical im Walter Kerr Theatre ein paar weitere fabulöse Vorstellungen? Playbill berichtet über dieses Gerücht –> hier

West Ends “Les Misérables” setzt auf Teenie-Idol Nick Jonas

Nicholas Jerry Jonas Miller (Nick Jonass), Lon...Image via Wikipedia

Als einer der Jonas Brothers ist Nick Jonas zumindest bei den Teenies dieses Universums ein Weltstar, nun zieht er im Londonder West End ein.

Als 10-Jähriger war Nick Jonas vor ein paar Jahren in der Broadway-Produktion von “Les Misérables” in der Rolle des Gavroche zu sehen. Als Marius wird Nick Jonas am 21. Juni 2010 im Queens Theatre antreten. Die derzeit laufende Tour der Jonas Brothers wurde für diesen Coup, der ganz neue, junge Publikumsschichten ins Theater bringen wird, ab- beziehungsweise unterbrochen.

Produzent Cameron Mackintosh über Nick Jonas:

I went up to him at the closing night party in New York and told him he was terrific and hoped that one day he would return to play Marius. We’ve been in touch a lot and, of course, since then he has become this world-famous star. He and his father and I agreed that it would be great if he came and played Marius here in London. He has bent over backwards to fit it all into his schedule.

Reblog this post [with Zemanta]

Donauarena Melk: Twist and Shout

30. Juni 2010
20:15bis22:15

Donauarena Melk: Twist and Shout
Von Peter Alexander bis Woodstock
Die Musikrevue zur Ausstellung „Die 60er. Beatles, Pille und Revolte“

Uraufführung: 30. Juni 2010, 20.15 Uhr - Donauarena Melk
Zu sehen bis 7. August 2010

Die 60er - das goldene Zeitalter der internationalen Popmusik. Die Liste der Hits und Stars liest sich wie das “Who is Who” der Musikbranche: Die Beatles, Rolling Stones, Elvis, Bob Dylan, Janis Joplin, die Kinks, Leonard Cohen, Jimi Hendrix, Jim Morrison, Lou Reed, Pink Floyd, Eric Clapton, Deep Purple, Simon and Garfunkel, Ike und Tina Turner, The Doors. Die Lieder, Hymnen und Songs der „love-and-peace“-Generation spiegeln Lust, Aufbegehren, Leidenschaft, Rausch. Und bei uns trägt die deutschsprachige Musikszene von Udo Jürgens über Peter Alexander, Arik Brauer bis hin zu Heintje sehr vielfältige Blüten …

Leading Team
Inszenierung: Andi Hallwaxx
Musik: Matthias Bauer
Dramaturgie: Petra Dobetsberger
Bühne: Karl Fehringer, Judith Leikauf
Kostüme: Susanne Özpinar

Cast
Tini Kainrath, Karola Niederhuber, Jaschka Lämmert, Christian Strasser, Ronny Hein, Matthias Hacker, Christian Preuss

Nähere Infos –> hier

Stadthalle Wien: Best of Christmas - José Carreras & Friends

10. Dezember 2010
19:30bis21:30

Stadthalle Wien: Best of Christmas - José Carreras & Friends

Die Konzertreihe “Best of Christmas” - im Vorjahr erfolgreich mit Montserrat Caballé begonnen - bietet auch heuer wieder Top-Stars. Zu Gast in Wien ist einer der weltbesten Tenöre - José Carreras. Der Ausnahmekünstler nimmt in der Musikwelt eine besondere Stellung ein: Sein Repertoire umfasst mehr als 60 Opern und sein breitgefächertes Konzertprogramm mehr als 600 Titel der unterschiedlichsten Gattungen. Carreras spielte die Hauptrollen in mehreren Opernverfilmungen. Legendär und unvergessen sind inzwischen die Konzerte der “3 Tenöre”.
Ein weiteres Highlight an diesem besonderen Galaabend ist der Auftritt von Patricia Kaas, deren gefühlvolle Chansons weltweit zu Dauerbrennern geworden sind. Das Album “Je te dis vous” (Ich sieze dich) war und ist nicht nur phänomenal erfolgreich, es gilt auch bis heute als eines der besten Alben des modernen Chansons.
Als Gaststar wird Natalia Ushakova, der neue Star der Oper, an diesem Abend die Bühne betreten. Die aus Tashkent stammende Wahlwienerin und Sopranistin gab ihr erfolgreiches Debüt an der Wiener Staatsoper 2007 als Violetta in “La Traviata” und sang sich heuer als Norma in die Herzen des Publikums.
Bei so einem hochkarätig besetzten Konzert dürfen natürlich auch die Wiener Sängerknaben nicht fehlen. Traditionell Weihnachtliches wie “Es wird schon glei dumpa” und “Oh Tannenbaum” wird von ihnen zu hören sein.

Best of Christmas 2010
mit José Carreras, Patricia Kaas, Natalia Ushakova, den Wiener Sängerknaben und dem Ambassade Orchester unter dem Dirigent David Gimenez

am 10. Dezember / 19.30 Uhr
in der Wiener Stadthalle, Halle D
Kartenpreise: 74,- bis 145,-
Rollstuhlbenutzer: 28,-
Golden Ticket - Punschempfang und offenes Buffet: 80,- - nur in Zusammenhang mit einer gültigen Eintrittskarte, solange der Vorrat reicht

Kartenvorverkauf: an den Kassen der Wiener Stadthalle, www.stadthalle.com , Ticketservice 01/79 999 79 sowie bei allen Vorverkaufsstellen mit Anschluss an: Ticket Online, www.ticketonline.at, 01/88088, Wien Ticket, www.wien-ticket.at, 01/58885, oeticket, www.oeticket.com, 01/96096, Ticketcorner, www.ticketcorner.com, 01/ 205 15 65 - Ticket gilt als Fahrschein für die Wiener Linien!

Theater Ansicht: Scheinbar Treibgut

8. September 2010
20:00bis22:00

Theater Ansicht: Scheinbar Treibgut
Schauspiel mit Bänkelgesang/Uraufführung

Geschwister, die nicht voneinander lassen können, die sich lieben, die, obwohl sie es wollen – und dürfen – da sie keine Halbgeschwister, sondern Stiefgeschwister sind, dennoch voneinander getrennt werden, um “das Schlimmste zu verhindern”, um “den Schein zu wahren”, sich selbst und dem anderen gegenüber.

Im Brennpunkt: die eigene Familie, ihre Geschichte, ihr Handeln, ihre Versäumnisse, ihre gemeinsam einsame Prägung in Hinblick auf das soziale Umfeld, auf die Gemeinschaft der anderen - Gesellschaft genannt. Diese Gesellschaft wiederum, die schaut zu und schaut weg und glaubt zu wissen. Genauso wie wir.

Inzest, der keiner ist.
Liebe, die einmal war - in früherer Zeit -, die trotz Trennung die Zeit übersteht, sich jedoch ändert, ständig verändert. In innigere Liebe zueinander? In Liebe, die die frühere Liebe sucht? In Liebe zu einer Zeit, die man hatte?

Geschwisterliebe, die harmlos ist.
Der Blick zurück, von Schuld geprägt. Oder doch nur von einer Teilschuld? Immerhin waren ja mehrere daran beteiligt.

Verantwortung, die auf den Schultern lastet, wie der Stein der Vergangenheit, von der man nicht spricht. Nicht sprechen kann, weil sie bedrückt, erdrückt.

Ein Moment nur - schon ist er vorbei! - und alles ist anders als geplant, erwünscht, erhofft, ersehnt. Hat man versagt? Nicht aufgepaßt? Verdrängt? Verfehlt?

Die einen verirren sich, die anderen wiederum fliehen, vielleicht nach vor – oder doch zurück? Man toleriert, man akzeptiert, man verliert und gewinnt. Einen Freund, eine Freundin, die Mutter, die man nie verstand, den Vater, der an allem Schuld?

Ein Spiel der Zeit, die die Gesellschaft prägt, deren Teil wir sind. Sowohl im sozialen, wirtschaftlichen und politischen Sinn, als auch im mikroskopischen Geflecht von Beziehungen, Lebensinhalten und Geschichten. Treibgüter der Welt.

Leading Team
Text: Flo Staffelmayr
Regie: Artur Ortens & Flo Staffelmayr
Gesang: Karoline Gans
Bühnenmusik: N. N.
Komposition: Maurizio Nobili
Bühnenbild: Juliana Eck
Lichtdesign: Sabine Wiesenbauer
Regieassistenz: Helmut Käfer
Produktionsleitung: Catrin Arming

Darsteller
Martina Ebm, Wolfgang Oliver, Christina Scherrer, Markus Schöttl

Termine/Spielort/Tickets
Uraufführung am 8. September 2010 um 20h
Weitere Termine: 9. bis 12. September 2010 jeweils um 20h
Spielort: Schauspielhaus Wien (Porzellangasse 19, 1090 Wien)
Kartenreservierung unter: +43 0681 10 209 623
oder catrin@theateransicht.at

Nähere Infos –> hier

Herbsttage Blindenmarkt: Feuerwerk

8. Oktober 2010
17:30bis21:30

Herbsttage Blindenmarkt: Feuerwerk

Paul Burkhards Zirkusoperette „Feuerwerk“ steht im Mittelpunkt der Herbsttage Blindenmarkt 2010. Intendant Michael Garschall garantiert einen Lachschlager par excellence, in den Hauptrollen ist das Operetten-Traumpaar Katrin Fuchs und Andreas Sauerzapf zu erleben. Die populärste Nummer dieser Operette „Oh mein Papa“ ist zu einem Weltschlager geworden!

Musikalische Leitung: Kurt Dlouhy
Regie: Michael Garschall
Co-Regie: Isabella Gregor
Bühne: Alexandra Burgstaller
Kostüme: Agnes Hamvas
Choreografie: Monica Ivona Rusu
Licht: Gerald Weilharter

Mit Katrin Fuchs, Gabriele Schuchter, Heilwig Pfanzelter, Michaela Mock, Christiana Bruckner, Fritz Hammel, Robert Kolar, Heinz Müller, Willi Narowetz, Andreas Sauerzapf, Stephan Eder u. v. a.
Chor der Herbsttage Blindenmarkt
Kammerorchester der Anton-Bruckner-Privatuniversität Linz

8., 15., 16., 22., 23., 25., 30. Oktober, 19.30 Uhr
10., 17., 24. und 31. Oktober, 17.00 Uhr
26. Oktober, 16.00 Uhr

Festhalle Blindenmarkt

Nähere Infos –> hier

“Stage Left” - ein österreichischer Tanzfilm am Start?

Das Performing Center Austria berichtet über den “ersten österreichischen Unterhaltungstanzfilm”, der derzeit in der Vorbereitungsphase zu sein scheint.

Die Vorbilder sind klar: Es sind Streifen wie “Fame”, “Step Up” oder “Camp Rock”. Ein Trailer unter der Regie von Alexander K. Lee soll produziert worden sein - wäre nicht schlecht, wenn man den im Zeitalter des WWW auch online stellen würde.

Mit dabei sind viele Talente des Perfoming Center Austria wie Astrid Gollob, Marcus Richter, Barbara Schmid, Anna Kathrin Naderer, Lukas Ruzicka, Franziska Fröhlich, Eva Prenner, Lisa Tatzber und Valerie Lichtenwörther.

Handlung
Tanja, eine junge Tänzerin, rekrutiert den rebellischen Street-Dancer Diego für ihr Abschlussprojekt. Die tanzbegeisterte Tanja verfolgt ganz andere Pläne für ihre Zukunft als die, die ihre neureichen Eltern für sie vorsehen, während Diego gegen schlechte Einflüsse in der Undergroundszene kämpfen muss. Als zwischen den beiden nicht nur auf der Tanzfläche die Funken sprühen, muss sich Diego entscheiden, ob er sich endlich seiner Vergangenheit stellt.

Musical Forever II - Darsteller fixiert

richtercaspar.jpg

Caspar Richter beendet nach 20 Jahren seine Tätigkeit als Musikdirektor der Vereinigten Bühnen Wien und widmet sich neuen Aufgaben. Mit 1. September 2010 übernimmt Koen Schoots, Caspar Richter tritt am selben Tag das Amt des Generalmusikdirektors der Nationaloper in Brno an. Zu seinem Abschied dirigiert er am Sonntag, den 27. Juni 2010, im Ronacher ein Best-Of Musicals Konzert.

Auf der Bühne stehen bei Musical Forever II Marjan Shaki, Lisa Antoni, Carin Filipcic, Thomas Borchert, Lukas Perman und Rob Fowler, der damit sein Comeback bei den Vereinigten Bühnen Wien, nach langer Abstinenz, feiert.

Musicalsommer Bad Leonfelden: The Rocky Horror Show

19. August 2010
19:30bis22:30

Musicalsommer Bad Leonfelden: The Rocky Horror Show

In ihrer achten Saison spielen die Musicalfestwochen von Bad Leonfelden das Kult Rockmusical „THE ROCKY HORROR SHOW“.
Premiere: 19. August, 19:30 Uhr, Bad Leonfelden

Leading Team
Künstlerische Gesamtleitung: Thomas Kerbl
Regie: Sven Sorring
Musikalische Leitung: Andreas „Anda“ Tentschert
Choreographie: Darie Cardyn
Licht und Tondesign: Ingo Kelp
Bühne: Jan Hax Halama
Maske: Corinna Baumgartner
Video Art: „Der Träumer“

Cast
Frank N. Furter: Dennis Oliver
Brad Majors: N. N.
Janet Weiss: Daniela Dett
Riff Raff: Sven Sorring
Magenta: Eva Maria Marschall
Columbia: Dara Pain
Rocky: N. N.
Dr. Everett Scott: Althea Bridges
Eddie: Frank Felicetti/Klaus Niederhuber
Criminologist: Eugen Victor

Vorstellungstermine
19., 21., 26.-28. August 2010, 2.-4. September, 9.-11. September 2010
Beginn jeweils 19:30 Uhr

Tickets
- telefonisch unter 07213-6397
- per E-Mail: kurverband@badleonfelden.at
- und bei allen ÖTicket Verkaufsstellen

Nähere Infos —> hier

« zurueck · vor »