Home RSS Go RED Go BLACK

Bretterhaus: Faust III

22. November 2010
19:00bis22:00

FAUST III von Peter F. Schmid
Uraufführung: Montag, 22. November 2010, 19:00

Mit Faust III feiert das BRETTERHAUS, das in den 80-er Jahren als größtes Amateurtheater durch ganz Österreich getourt ist, ein Comeback.

Peter F. Schmid - der Autor von Faust III und Initiator des Theaters BRETTERHAUS - hat das Stück in unterhaltsamer, bisweilen slapstickartiger Weise für die Bühne bearbeitet. Zu sehen ist das Meisterwerk einer Fortsetzung von Faust I und Faust II nun von 21. bis 25. November 2010 im Theater Brett.

Inhalt
Faust muss nochmals auf die Erde. Mephisto hat im Himmel erfolgreich dagegen protestiert, dass er ihm weggeschnappt worden ist. Faust will keinesfalls alles nochmals von vorne beginnen. Aber Mephisto hat eine Alternative anzubieten, die ihn reizt: Er führt ihn nach der kleinen („Faust I“) und der großen („Faust II“) in die dritte, die „innere Welt“. Faust verspricht sich davon ein besseres Verstehen seines eigenen Seelenlebens und auch die Möglichkeit, andere besser zu verstehen und auf diese Weise nicht nur zu seinem eigenen Glück, sondern auch zum Glück aller Menschen beitragen zu können. So lässt er sich erneut darauf ein.
Mephisto führt ihn zu Auseinandersetzungen mit seinen inneren Wünschen, Ängsten, Hoffnungen und Widersprüchen. Dazu gehören unter anderem sein Bedürfnis, ein Mann zu sein, anders als sein Vater und das Bedürfnis nach einem fairen Verhältnis zu den Frauen und einer authentischen Auseinandersetzung mit dem Fremden.
Faust begibt sich also auf die Suche nach der Unterscheidung zwischen den Bildern und Vorstellungen, die sein Selbst- und Weltverständnis und seine Beziehungen prägen, einerseits und einer erhofften Wirklichkeit andererseits, die echte Begegnungen ermöglicht. Sein Weg führt ihn dabei ins Unbetretene. Überraschendes ist gewiss, denn Mephisto ist unser Reiseleiter…

Traditionelles aufgreifend, setzt sich FAUST III kritisch mit der Rezeption bekannter Themen auseinander. Ethische, politische, gesellschaftskritische, existenzielle und grundlegende anthropologisch-philosophische Themen werden in bühnenwirksamer Weise angesprochen.

In der BRETTERHAUS Theaterproduktion kommt neben der Sprache (in Prosa und in Versen) auch Tanz und (großteils live) Rockmusik zum Einsatz. Existenzielle Dialoge und Bilder wechseln mit unterhaltsamen, bisweilen slapstickartigen Szenen. Bewusst werden verschiedene Stilmittel eingesetzt.

Im Unterschied zu den frühen Produktionen des Theaters BRETTERHAUS (siehe unten), das in seiner Entstehungszeit als Amateurtheater geführt wurde, sind bei FAUST III die Hauptdarsteller und Hauptdarstellerinnen allesamt professionelle Schauspieler bzw. Schauspielerinnen und Personen mit Schauspielausbildung (Schuberth, Schweinschwaller, Looman, Langner, Müllauer), die teilweise beim seinerzeit Studententheater ihre ersten Schritte in Richtung einer Bühnenkarriere gemacht haben. Der
Darsteller des Mephisto (Freund) ist professioneller Rockmusiker und -sänger. Die jungen Tänzer und Tänzerinnen haben zum überwiegenden Teil Tanzausbildung bzw. – erfahrung. Die Techniker und Technikerinnen sowie der Musiker haben langjährige Theatererfahrung und arbeiten teilweise beruflich am Theater. In der Produktion wirken insgesamt ca. 35 Personen mit.

Aufführungstermine
Vorpremiere: Sonntag, 21. November 2010, 19:00
Premiere: Montag, 22. November 2010, 19:00
Weitere Vorstellungen: 23. bis 25. November 2010, jeweils 19:00

Spielort
BRETTERHAUS zu Gast im Theater Brett
1060 Wien Münzwardeingasse 2 (Ecke Hofmühlgasse)
U4 Pilgramgasse, U3 Zieglergasse oder Neubaugasse, 12A, 13A Pilgramgasse, 14A Esterházygasse bzw. Magdalenenstraße, 57A Esterházygasse

Karten
Vorverkauf & Online: Kat I € 18,-; Kat II € 16,-; Studenten € 12,-
Abendkassa: Kat I € 20,-; Kat II € 18,-;
online: bretterhaus@gmx.at (Angabe von Datum der Vorstellung, Kartenanzahl, Kategorie)
im Theater Brett zum Vorverkaufspreis
nach telefonischer Reservierung im Theater an der Abendkassa zum Abendkassapreis
Tel. 01 587 06 63 oder 0676 7345566 Fax 01 586 91 55
Restkarten direkt an der Abendkassa vor der Vorstellung

Besetzung
mit Dominik Bergthaler, Andy Freund, Benjamin Grabner, Leslie Hanzl, Angelina Kreppel, Madeleine Kuroll, Reinhard Kutschera, Leonore Langner, Julian Looman, Nikolaus Mandl, Brigitte Müllauer, Werner Müller, Josef Pennauer, Sebastian Radon, David Schmid, Miriam Schmid, Michael Schuberth, Thomas Schweinschwaller, Karoline Tihanyi, Michaela Zolles u. a.

Leading Team
Inspizienz: Herbert Kern
Souffleuse: Ilse Szolderits
Tonregie, Lichtdesign: Thomas Szelestey
Licht: Ilse Szolderits
Regieassistenz und Computergrafik: David Schmid
Musik, Keyboards und Tonarrangements: Franz Knapp
Ausstattung, Requisite & Fotos, Lichtbild: Herbert Kern
Song-Arrangements: Andy Freund, Franz Knapp, Michael Schuberth
Choreografie: Miriam Schmid
Inszenierung & Regie: Peter F. Schmid

DAS THEATER BRETTERHAUS
Gegründet 1979 als Theatergruppe im Studentenhaus Wien-Pfeilgasse, war das BRETTERHAUS Österreichs größtes Amateurtheater in den Jahren 1984 bis 1990. Mehr als 157000 Zuschauer. Über 1000 Mitwirkende. Nach der intensiven Zeit als großes Amateurtheater in den 80-er Jahren mit Produktionen wie „Jesus Christ Superstar“, „Hamlet“ und „Godspell“ (u.a. in den Wiener Sofiensälen und im Metropol) und danach selteneren Produktionen, ist das BRETTERHAUS heute fallweise mit professionellen Produktionen aktiv.
Das BRETTERHAUS feiert mit dieser Produktion ein Comeback. Die Thematik knüpft bewusst an die Aufführung beider Teil des „Faust“ durch das BRETTERHAUS in den Jahren 1981 bis 1984 an. FAUST III wurde in der Roten Bar des Volkstheaters am 27. Juni 2010 in Rahmen einer geschlossenen Gesellschaft erstmals aufgeführt.

Weitere Informationen: www.faust-iii.com

»

Ihr Kommentar

Abonniere ohne zu kommentieren

HTML-Tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <code> <em> <i> <strike> <strong>