Home RSS Go RED Go BLACK

John Grant: Live @Porgy & Bess

18. April 2011
20:30bis22:30

John Grant, ehemals Singer/Songwriter bei der Kultband „The Czars“, meldet sich mit seinem außergewöhnlichen Solo-Debüt „Queen Of Denmark“ zurück, das Ende April via „Bella Union / Cooperative Music“ erschien. „Queen Of Denmark“ entstand Ende 2008 / Anfang 2009 in Zusammenarbeit mit „Midlake“ in Denton, Texas – zur gleichen Zeit als „Midlake“ gerade ihr neues Album „The Courage Of Others“ aufnahmen. Es ist die Vertonung seines Seelenlebens, eine Art Abbitte nach jahrelanger Alkohol- und Drogenabhängigkeit und das Streben nach einem besseren Ich. Das Album entwickelt sich von reinster Sehnsucht (im Opener „TC And Honeybear“) bis zur bitteren, sarkastischen Wut (im Titelstück „Queen Of Denmark“) und besticht durch große Balladen, Chöre und überbordende Streicherarrangements. Schlichte Pianothemen werden in Synthieklängen getränkt, die Querflöte von Midlake-Sänger Tim Smith verleiht „I Wanna Go To Marz“ eine träumerische Note, während Grant in „Where Dreams Go To Die“ mit herzzerreißenden Streichern seine Träume zu Grabe trägt und Sigourney Weaver von einem Hintergrundchor mit den bezaubernsten Gesangsharmonien besingen lässt. Man sollte sich unbedingt Zeit nehmen, den teils schrägen Texten zu lauschen, die in einem brillianten Kontrast zur süsslichen Musik stehen, um den speziellen Sarkasmus dieser Platte zu begreifen. Schmerz, Hoffnung, Angst, Bedauern und Selbsterkenntnis – auf „Queen of Denmark“ findet man all dies, verpackt in zuckrige Pop-Melodien und einzigartige Arrangements. (Pressetext)

John Grant. Live @ Porgy & Bess, 18. April 2011, 20:30 Uhr
Eintritt: 17.- €, 10.- € für MembercardInhaber
Weitere Infos –> hier

»

Ihr Kommentar

Abonniere ohne zu kommentieren

HTML-Tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <code> <em> <i> <strike> <strong>