Home RSS Go RED Go BLACK

Rob Fowler in Strapsen - “The Rocky Horror Show” in Wien

28. November 2008
20:00bis23:00

Foto: Isabell Schatz via release.atAm 28. November 2008 (27. November: Preview) feiert Richard O’Briens “The Rocky Horror Show” im Wiener Museumsquartier Premiere, und Rob “Morton” Fowler wird die Hauptrolle - Frank’n'Furter - in der Neuinszenierung dieses Musicals übernehmen.

Von über 20 Millionen Menschen in mehr als 30 Ländern wurde Richard O’Briens Bühnenfassung „The Rocky Horror Show“ bis heute gesehen. Das exzentrische Stück Musiktheater, „ein schräges Märchen für Erwachsene“, wurde stets gefeiert und geradezu rituell zelebriert. „Es wird jetzt höchste Zeit, dieser Show neues Leben einzuhauchen“, meint der Schöpfer der Show Richard O’Brien, der selbst künstlerisch an der Neuinszenierung beteiligt ist.

Rob Morton ist seit 2006 Frontman der Rockband Morton. Gemeinsam mit seinem Partner Zoltan Sebestyen veröffentlichte er die CD „Pillowtalk“, derzeit ist die Single „sorry“ (whatever i do)“ in den Charts zu finden, das zweite Album wird noch heuer folgen. Seit 5. September ist Rob Morton Fowler zudem in der ORF Comedy-Serie „Ex“ von Michael Niavarani in der Rolle des Montgomery zu sehen.

Der gebürtige Engländer und ehemalige Formel-1-Automechaniker kam über Deutschland, wo er in “Starlight Express” und “Cats” spielte, 2002 nach Österreich und hat sich seither durch Rollen in unter anderem “Jesus Christ Superstar”, “Footloose” und “Hair” einen Namen gemacht. Neben zahlreichen Konzertauftritten (”Best Of Musicals” Deutschlandtour 2007) war er unter anderem als Tod in “Elisabeth” am Theater an der Wien und im Zweipersonenmusical “The Last Five Years” an der Kammeroper zu sehen.

“The Rocky Horror Show”
In Wien vom 28. November 2008 (27. November 2008 Preview) bis 11. Januar 2009 zu sehen
Tickets: ab 33 Euro erhältlich bei Österreich-Ticket, 01/96 096 sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

»

Ihr Kommentar

Abonniere ohne zu kommentieren

HTML-Tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <code> <em> <i> <strike> <strong>